Planungshandbuch Straßen und Wegebau | Datenbank | sack.de

Andres, Dipl. Ing. (FH) / Goldbach, Dipl. Ing. (FH), Dipl. Wirt. Ing. / Görigk, Dipl. Ing. Planungshandbuch Straßen und Wegebau


Online-Ausgabe

Forum Verlag Herkert




Andres, Dipl. Ing. (FH) / Goldbach, Dipl. Ing. (FH), Dipl. Wirt. Ing. / Görigk, Dipl. Ing. Planungshandbuch Straßen und Wegebau

Lange Nutzungsdauer, geringe Instandhaltungskosten, maximale Verkehrssicherheit … So lassen sich die hohen Ansprüche an den Straßen- und Wegebau erfüllen

Da Straßen- und Wegebauarbeiten meist unter großem Zeit- und Kostendruck ausgeführt werden müssen, ist eine detaillierte Planung und Vorbereitung der Baumaßnahmen entscheidend. Dabei gilt es eine Fülle an Vorschriften und Regelwerken, wie z.B. die neue ATV DIN 18300 Erdarbeiten zu beachten. Darin wurden die über Jahrzehnte im Erd- und Tiefbau angewandten Bezeichnungen der Bodenklassen abgeschafft. Künftig erfolgt die Einteilung in Homogenbereiche und es gelten neue Begrifflichkeiten und Vorgaben für die Benennung der Kennwerte. Darüber hinaus wurde mit der Veröffentlichung der neuen RStO 12 u. a. die bisherigen Bauklassen durch die neuen Belastungsklassen ersetzt.

Nur wer diese Vorgaben genau kennt, kann Verkehrsflächen wirtschaftlich und verkehrssicher planen, fachgerecht umsetzen und langfristig erhalten. Alle wichtigen Anforderungen sowie detaillierte Planungshinweise – vom Neubau von Verkehrsflächen bis zur Sanierung von Trag- und Deckschichten – liefert dazu das aktuelle Planungshandbuch. Detaillierte Informationen zu Baustoffen und Ausführungsarten erleichtern die Auswahl geeigneter Materialien und Bauweisen für Verkehrsflächen.

Inhalt


1. Service und Verzeichnisse
2. Grundlagen der Verkehrsflächenplanung

Überblick über die aktuellen Regelwerke zum Straßenbau (ZTV, RStO, RAS …)
Vorgaben an Natur- und Umweltschutz
Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz
Maßnahmen zur Arbeitsstellensicherung
Anforderungen an die Barrierefreiheit
Schallschutzmaßnahmen
Verkehrssicherheit von Straßen
3. Planung von Straßen, Wegen und Plätzen

Planung und Bemessung von Fahrbahnen, Kreisverkehren, Rad-/Gehwegen, Stellplätzen …
Vorgaben an Fahrbahnbreite, Querschnitte , Quer- und Längsneigung …
Knotenpunkte (wie z.B. Auswahl, Einmündungen, Kreisverkehre, Befahrbarkeit und Sicht …)
Nebenanlagen (wie z. B. Parkflächen, Busbuchten, Gehwege, Radwege und Radstreifen)
Straßenausstattung (Fahrbahnmarkierungen, Stahlschutzplanken, Beschilderung, Beleuchtung, Lichtsignalanlagen …)
Straßenbegleitgrün
Ländliche Wege (Entwurfskriterien, Befestigungsvarianten, Erhaltung …)
4. Anforderungen an Baugrund und Unterbau

Klassifikation von Böden und Bodenkenngrößen (Frostempfindlichkeit, Einbauklassen LAGA …)
Anforderungen an den Baugrund (Verdichtung, Verformungsmodul, Frostempfindlichkeit, Baustoffe und Baustoffgemische, Baugrunderkundung)
Umwelttechnische Anforderungen
Prüfungen und Anforderungen
Verfahren zur Bodenverbesserung und -verfestigung
Oberboden (Klassifizierung, …)
5. Auswahl, Konstruktion und Bemessung der Oberbauschichten

Bemessung von Verkehrsflächen (Bestimmung der Belastungsklassen z. B. gemäß RStO 12)
Auswahl geeigneter Baumaterialien (für Tragschichten mit/ohne Bindemittel, Deckschichten)
Entwässerung von Verkehrsflächen
Randausbildung
Recycling und Einsatz von recycelten Straßenbaustoffen
6. Bauüberwachung, Aufmaß, Abrechnung und Abnahme von Bauarbeiten an Verkehrsflächen

Besonderheiten bei der Bauüberwachung
Prüfungen und Nachweise
Aufmaß und Abrechnung der Bauleistungen (Nebenleistungen, besondere Leistungen …)
Checklisten zur Abnahme…
7. Erhaltungsmanagement für Verkehrsflächen

Planung der Kontroll- und Wartungsarbeiten
Methoden zur Erfassung und Bewertung des Zustands (Ebenheit, Substanzmängel …)
Instandhaltungs-, Instandsetzungs- und Erneuerungsmaßnahmen
Typische Schadensfälle aus der Praxis
Finanzbedarf
8. Qualitätsmanagement im Straßenbau

Allgemeine Grundlagen zum Qualitätsmanagement im Straßenbau
Prüfungsarten und Prüfverfahren im Asphaltstraßenbau
Prüfungsarten und Prüfverfahren im Erdbau