ArztRecht | Verlag für Arztrecht | Zeitschrift | sack.de

ArztRecht


Zeitschrift für Rechts- und Vermögensfragen

ISSN 03435733
Verlag für Arztrecht






Die erste Ausgabe der Zeitschrift "ArztRecht" erschien im November 1965 auf Initiative des Rechtsanwalts und Arztrechtlers G. Siegmund-Schultze. Seither berichtet die Zeitschrift Monat für Monat über aktuelle Entwicklungen auf dem Gebiet des Arztrechts.

Redaktion durch Ärzte und Juristen
Um die ärztlichen und juristischen Belange sachgerecht zu berücksichtigen, erstellen Ärzte und Juristen den Inhalt der Zeitschrift gemeinsam. Im Laufe der Zeit hat sich ArztRecht zum Kompendium des gesamten Rechts der Medizin entwickelt und ist zum offiziellen Organ der Arbeitsgemeinschaft für ArztRecht geworden.

Praxisnahe Information
Seit der ersten Ausgabe informiert ArztRecht die Leser praxisnah und aktuell durch die Veröffentlichung von Gerichtsentscheidungen und Aufsätzen. Dabei stehen rechtliche Gestaltungshinweise und Verhaltensempfehlungen im Vordergrund. So wird z.B. zusammen mit der Arbeitsgemeinschaft für Arztrecht ein Muster für Chefarztdienstverträge erstellt und regelmäßig überarbeitet.

Dialog mit dem Leser
Fragen und Rückmeldungen der Leser ergeben immer wieder Anregungen für die inhaltliche und formale Gestaltung der Zeitschrift. Es gibt keine arztrechtliche Frage, die seit Gründung der Zeitschrift ArztRecht noch nicht behandelt wurde.
ArztRecht jetzt bestellen!
Ihre Fragen, Wünsche oder Anmerkungen
Vorname*
Nachname*
Ihre E-Mail-Adresse*
Kundennr.
Ihre Nachricht*
Lediglich mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Wenn Sie die im Kontaktformular eingegebenen Daten durch Klick auf den nachfolgenden Button übersenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihr Angaben für die Beantwortung Ihrer Anfrage verwenden. Selbstverständlich werden Ihre Daten vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können der Verwendung Ihrer Daten jederzeit widersprechen. Das Datenhandling bei Sack Fachmedien erklären wir Ihnen in unserer Datenschutzerklärung.