Becherer

Umgekehrte Wandelschuldverschreibungen als Mittel zur Finanzierung und Sanierung von in der Rechtsform der Aktiengesellschaft organisierten Unternehmen der Realwirtschaft.



1. Auflage 2021, Band: 324, 284 Seiten, Format (B × H): 155 mm x 231 mm, Gewicht: 434 g Reihe: Schriften zum Wirtschaftsrecht
ISBN: 978-3-428-18236-7
Verlag: Duncker & Humblot GmbH


Angesichts der Änderungen des deutschen und europäischen Bankenaufsichtsrechts infolge der Finanzkrise wurden umgekehrte Wandelschuldverschreibungen durch die Aktienrechtsnovelle 2016 ausdrücklich geregelt. Die neuen aktienrechtlichen Regelungen gestatten es aber auch in der Rechtsform der Aktiengesellschaft organisierten Unternehmen der Realwirtschaft, umgekehrte Wandelschuldverschreibungen zur Finanzierung und Sanierung einzusetzen. Die aktien- und insolvenzrechtlichen Fragen, die sich insoweit für die Aktiengesellschaft und ihre Aktionäre bei der Emission und Wandlung umgekehrter Wandelschuldverschreibungen stellen, sind mannigfaltig. Im Ergebnis bestehen aus aktien- und insolvenzrechtlicher Sicht keine unüberwindbaren Hürden für einen solchen Einsatz umgekehrter Wandelschuldverschreibungen; es kann aber nicht pauschal beantwortet werden, ob er im Einzelfall auch sinnvoll ist.
Becherer Umgekehrte Wandelschuldverschreibungen als Mittel zur Finanzierung und Sanierung von in der Rechtsform der Aktiengesellschaft organisierten Unternehmen der Realwirtschaft. jetzt bestellen!

Autoren/Hrsg.


Weitere Infos & Material


1 Einleitung
2 Grundlagen: Begriffliche und rechtliche Einordnung umgekehrter Wandelschuldverschreibungen - Wirtschaftliche Einordnung umgekehrter Wandelschuldverschreibungen - Umgekehrte Wandelschuldverschreibungen als Fremd und / oder Eigenkapital - Finanzierung und Sanierung von Unternehmen der Realwirtschaft mittels umgekehrter Wandelschuldverschreibungen - Interessen der Altaktionäre - Ergebnis
3 Vereinbarkeit der Änderungen des Aktiengesetzes zur Regelung umgekehrter Wandelschuldverschreibungen mit höherrangigem Recht: Vereinbarkeit der Änderung des
221 Abs. 1 Satz 1 AktG mit der Richtlinie (EU) 2017/1132 - Vereinbarkeit der Änderung von
192 Abs. 1, Abs. 2 Nr. 1 AktG und der Einfügung von
192 Abs. 3 Satz 3 und 5 AktG mit der Richtlinie (EU) 2017/1132 - Vereinbarkeit der Änderungen des
194 Abs. 1 Satz 2 AktG mit der Richtlinie (EU) 2017/1132 - Ergebnis
4 Emission umgekehrter Wandelschuldverschreibungen: Entscheidung über die Emission umgekehrter Wandelschuldverschreibungen - Bezugsrecht und Bezugsrechtsausschluss bei der Emission umgekehrter Wandelschuldverschreibungen - Inhalt und Ausgabe umgekehrter Wandelschuldverschreibungen - Bereitstellung des Umtauschkapitals - Ergebnis
5 Wandlung umgekehrter Wandelschuldverschreibungen: Ausübung des Umtauschrechts - Zeichnungsvertrag - Ausgabe der Aktien gegen Erbringung der Einlage - Vergleich mit dem schuldverschreibungsrechtlichen Debt-Equity-Swap - Ergebnis
6 Besonderheiten der Wandlung umgekehrter Wandelschuldverschreibungen in der Insolvenz: Wandlung im Eröffnungsverfahren - Wandlung im Schutzschirmverfahren - Wandlung im Insolvenzverfahren - Abgrenzung vom insolvenzrechtlichen Debt-Equity-Swap - Ergebnis
7 Zusammenfassung in Thesen und FazitLiteratur- und Stichwortverzeichnis


Becherer, Christoph
Christoph Becherer studied law with a focus on corporate law at Humboldt University of Berlin from 2008 to 2013. Thereafter, he completed a LL.M. degree in law and economics at Queen Mary University of London. Following his legal traineeship in Berlin from 2014 to 2016, he wrote his doctoral thesis supervised by Professor Dr. Heribert Hirte, LL.M. (Berkeley), MdB. Christoph Becherer has been working as an attorney-at-law in Berlin since 2018.


Ihre Fragen, Wünsche oder Anmerkungen
Vorname*
Nachname*
Ihre E-Mail-Adresse*
Kundennr.
Ihre Nachricht*
Lediglich mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Wenn Sie die im Kontaktformular eingegebenen Daten durch Klick auf den nachfolgenden Button übersenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihr Angaben für die Beantwortung Ihrer Anfrage verwenden. Selbstverständlich werden Ihre Daten vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können der Verwendung Ihrer Daten jederzeit widersprechen. Das Datenhandling bei Sack Fachmedien erklären wir Ihnen in unserer Datenschutzerklärung.