Der Konflikt zwischen Kollektivautonomie und Privatautonomie im Arbeitsleben | Buch | sack.de

Der Konflikt zwischen Kollektivautonomie und Privatautonomie im Arbeitsleben



Beitr. eines interdisziplinären Colloquiums in der Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften zu Berlin am 13./14. Dezember 2001

1. Auflage 2002, 110 Seiten, Kartoniert, broschiert, Format (B × H): 154 mm x 226 mm, Gewicht: 180 g
ISBN: 978-3-7890-8161-3
Verlag: Nomos


Der Konflikt zwischen Kollektivautonomie und Privatautonomie im Arbeitsleben

Die Überregulierung des Arbeitsmarktes durch das geltende Arbeitsrecht gilt als maßgebliches Hindernis für das Entstehen neuer Arbeitsplätze, also als eine Ursache für die seit zwanzig Jahren bestehende Massenarbeitslosigkeit in Deutschland.
Das Buch dokumentiert die Ergebnisse einer interdisziplinären Expertentagung zu der Frage, ob und wie das Verhältnis zwischen Privatautonomie und Kollektivautonomie im Arbeitsvertragsrecht, in der Betriebsverfassung und im Tarifrecht im Sinne einer größeren Elastizität gegenüber sich wandelnden Herausforderungen und mehr Selbstbestimmung der unmittelbar Beteiligten und Betroffenen verändert werden kann. An dem Gedankenaustausch beteiligen sich führende Vertreter der Arbeitgeber, der Gewerkschaften, der Arbeitsgerichtsbarkeit und der Wissenschaften. Ein Zentrum der Diskussion bildet die Frage, ob und unter welchen Voraussetzungen Betriebsräte und Belegschaften autonom bestimmen können, welche vom Tarifvertrag abweichenden Regelungen für sie 'günstiger' sind. Die Neubestimmung des 'Günstigkeitsprinzips' nach dem Tarifvertragsgesetz liegt allein beim Bundesarbeitsgericht.
Es geht im Ergebnis darum, die Ordnungs- und Schutzfunktion der Tarifverträge zu erhalten, aber der Privat- und Betriebsautonomie der Arbeitnehmer und Betriebsräte ein größeres Maß von Selbstbestimmung zu verschaffen.

Zielgruppe


Gewerkschaften, Arbeitsgeberverbände, Wirtschaftswissenschaftler, Soziologen, Politologen, Handwerkskammern

Weitere Infos & Material


Bernd Rüthers: Einführung
Eduard Picker: Tarifautonomie - Betriebsautonomie - Privatautonomie. - Zum Legitimationsgrund der arbeitsrechtlichen Regelungsmächte -
Wolfgang Franz: Tarifautonomie aus ökonomischer Sicht
Reinhard Göhner: Das Spannungsverhältnis von Tarifautonomie und Betriebspraxis im Arbeitsleben
Harald Schliemann: Der kollektivautonome Tarifvertrag als Gestaltungsmittel des individualautonomen Arbeitsverhältnisses
Otto-Ernst Kempen: Das Dilemma des Günstigkeitsprinzips im Rechtssystem der heutigen Arbeitsbeziehungen
Jörg Wiedemuth: Der Flächentarifvertrag als zukunftsorientiertes und flexibles Regelungs- und Gestaltungsinstrument sozialer Arbeitsbeziehungen
Christine Windbichler: Das Spannungsverhältnis von Kollektivautonomie und Privatautonomie
Bernd Rüthers: Konvergenzen, Divergenzen, neue Perspektiven. Schlusswort


Ihre Fragen, Wünsche oder Anmerkungen

Ihre Nachricht*
Wie möchten Sie kontaktiert werden?
Anrede*
Titel
Vorname*
Nachname*
Ihre E-Mail-Adresse*
Firma
Telefon
Fax
Bestellnr.
Kundennr.
Lediglich mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Wenn Sie die im Kontaktformular eingegebenen Daten durch Klick auf den nachfolgenden Button übersenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihr Angaben für die Beantwortung Ihrer Anfrage verwenden. Selbstverständlich werden Ihre Daten vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können der Verwendung Ihrer Daten jederzeit widersprechen. Das Datenhandling bei Sack Fachmedien erklären wir Ihnen in unserer Datenschutzerklärung.