Die Entwicklung professioneller Opferhilfe | Buch | sack.de

Die Entwicklung professioneller Opferhilfe



25 Jahre Hanauer Hilfe. Hrsg.: Hanauer Hilfe e.V.

2009, 125 Seiten, Kartoniert, Paperback, Format (B × H): 148 mm x 210 mm, Gewicht: 187 g Reihe: VS Research
ISBN: 978-3-531-16949-1
Verlag: VS Verlag für Sozialwissenschaften


Die Entwicklung professioneller Opferhilfe

Das Bild der Öffentlichkeit von der Opferhilfe wird in der Bundesrepublik in erster Linie immer noch geprägt durch private Initiativen, die sich vorwiegend mit ehrenamtlichen Laien bemühen, Kriminalitätsopfern zu helfen. Opferhilfe als ehrenamtliche und unbezahlte Arbeit führt aber zu instabilen und unprofess- nellen Nachsorgeaktivitäten. Dass es daneben eine breite Palette von Opferhil- einrichtungen gibt, die auf professioneller Basis kostenlos psychosoziale Hilfe für durch Straftaten betroffene Menschen anbieten, ist dagegen leider noch we- gehend unbekannt. Mit der Gründung der „Hanauer Hilfe“ im Jahre 1984 auf Initiative des Hessischen Ministeriums der Justiz ist erstmals in Deutschland von hoheitlicher Seite anerkannt worden, dass Kriminalitätsopfer aus dem Geist des Sozialstaa- prinzips unseres Grundgesetzes einen direkten Anspruch auf eine professionelle Hilfe bei der Bewältigung ihrer Opfersituation besitzen. Diesem Beispiel folgend sind danach bundesweit zahlreiche professionell arbeitende Einrichtungen e- standen, die mit hoher Kompetenz zum Wohle der Betroffenen arbeiten. Opferhilfeprogramme oder Opferhilfestandards waren damals aber noch so gut wie nicht vorhanden und mussten im Laufe der folgenden Jahre auf der Grundlage erster Erfahrungen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern entwickelt werden. Die vorliegende Veröffentlichung soll diesen Entwicklungsprozess te- weise nachvollziehen. Dargestellt werden alle Ebenen der professionellen Opferberatung in Deutschland. Die einzelnen Abschnitte widmen sich den Opferhilfestandards und der praktischen Opferunterstützung. In jüngerer Zeit sind hinzugekommen der besondere Opferschutz bei häuslicher Gewalt und die Opferhilfe im Zusamm- hang mit dem Täter-Opfer-Ausgleich.

Zielgruppe


Professional/practitioner


Autoren/Hrsg.


Weitere Infos & Material


Professionelle Opferhilfe in Deutschland - Opferunterstützung in der Praxis - Opferschutz bei häuslicher Gewalt - Opferhilfe und Täter-Opfer-Ausgleich - Opfer von Straftaten zwischen Justiz und Traumatherapie: Konkurrenz oder Kooperation?


Frese, Heinz
Am 2. Juli 1984 nahm die „Hanauer Hilfe“ als staatlich initiierte und professionell arbeitende Hilfeeinrichtung für Kriminalitätsopfer in der Bundesrepublik Deutschland ihre Arbeit auf. In den 25 Jahren ihres Bestehens hat sie in ca. 6.000 Fällen mit mehr als 7.000 Betroffenen Hilfe und Unterstützung geleistet. 1996 kam mit der Übernahme des Täter-Opfer-Ausgleichs im Erwachsenenstrafrecht ein weiteres Tätigkeitsfeld hinzu.


WIR VERWENDEN COOKIES

Einige Cookies sind notwendig für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, Ihnen ein optimales Erlebnis unserer Webseite zu ermöglichen.