Feldes / Klabunde / Schmidt | Die Praxis der Schwerbehindertenvertretung von A bis Z | Buch | sack.de

Feldes / Klabunde / Schmidt Die Praxis der Schwerbehindertenvertretung von A bis Z



Das Lexikon für behinderte Menschen und ihre Interessenvertretung. Mit Online-Zugang

7. aktualisierte Auflage 2018, 586 Seiten, Gebunden, Format (B × H): 161 mm x 217 mm, Gewicht: 860 g Reihe: Recht von A bis Z
ISBN: 978-3-7663-6744-0
Verlag: Bund-Verlag


Feldes / Klabunde / Schmidt Die Praxis der Schwerbehindertenvertretung von A bis Z

Das Bundesteilhabegesetz (BTHG) ermöglicht Menschen mit Behinderung mehr Selbstbestimmung und Teilhabe. Um das zu erreichen, hat der Gesetzgeber das Amt der Schwerbehindertenvertretung (SBV) gestärkt:

• Die Kündigung eines schwerbehinderten Menschen ist ohne vorherige Beteiligung der Schwerbehindertenvertretung unwirksam
• Der Schwellenwert für die Freistellung der Vertrauensperson wurde gesenkt
• Es können mehr Stellvertreter herangezogen werden, um Aufgaben der Schwerbehindertenvertretung zu übernehmen
• Die Stellvertreter haben einen eigenen Schulungsanspruch
• Bei betrieblichen Umstrukturierungen besteht für die Schwerbehindertenvertretung ein eigenes Übergangsmandat
• Die Schwerbehindertenvertretung hat Anspruch auf Unterstützung durch eine Bürokraft
Seit dem 1. Januar 2018 ist die zweite Stufe des Bundesteilhabegesetzes mit zahlreichen Änderungen im SGB IX in Kraft. Gut verständlich erläutern die Autoren die neuen Rechte für die Schwerbehindertenvertretung. Alle für die Aufgaben in der SBV wichtigen Themen sind
umfassend behandelt. Beispiele aus dem betrieblichen Alltag veranschaulichen die Vorgehensweise und Strategien zur Konfliktlösung.
Das Lexikon enthält:

• Über 120 Begriffe mit ausführlichen Erklärungen für die SBV-Praxis
• Neue Stichwörter, wie Bundesteilhabegesetz, Bürokraft, Übergangsmandat
• Musterbriefe, Checklisten und Übersichten als Arbeitshilfen
• Zugang zur Online-Ausgabe mit allen Inhalten in digitaler Form Jeder Begriff ist nach einem einheitlichen Schema aufgebaut:

• Grundlagen
• Bedeutung für die beschäftigten schwerbehinderten Menschen
• Bedeutung für die Arbeit der Schwerbehindertenvertretung
• Literaturhinweise / Internethinweise
Herausgeber und Autoren:

Werner Feldes, Ressort Vertrauensleute und Betriebspolitik der IG Metall-Vorstandsverwaltung, Frankfurt am Main
Dr. Hans-Günther Ritz, Berater für Behindertenrecht, Sozial- und Arbeitswissenschaften, Fachjournalist
Rolf Klabunde, Fachreferent für SBV- und Teilhabepraxis-Seminare, BIB Bildung Information Beratung, Wesel.
Dr. Jürgen Schmidt, Jurist, Key Account Betreuer, Bund-Verlag, Frankfurt am Main

Weitere Infos & Material


Feldes, Werner
Systemischer Supervisor und Organisationsberater im Fachbereich Betriebs- und Branchenpolitik der Industriegewerkschaft Metall. Zahlreiche Veröffentlichungen zum Recht behinderter Menschen.

Schmidt, Jürgen
Jurist und Experte für Arbeit- und Sozialrecht bei der Bund-Verlag GmbH in Frankfurt a.M.

Ritz, Hans-Günther
Dr. jur., Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Hamburger Behörde für Soziales und Familie. Er war lange im Bereich Behindertenpolitik (SGB IX, Eingliederungshilfe etc.) tätig, seit 2013 ist er in der Jugendhilfe aktiv. Er publiziert im Behindertenrecht – auch als Autor beim Bund-Verlag.


Ihre Fragen, Wünsche oder Anmerkungen

Vorname*
Nachname*
Ihre E-Mail-Adresse*
Kundennr.
Ihre Nachricht*
Lediglich mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Wenn Sie die im Kontaktformular eingegebenen Daten durch Klick auf den nachfolgenden Button übersenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihr Angaben für die Beantwortung Ihrer Anfrage verwenden. Selbstverständlich werden Ihre Daten vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können der Verwendung Ihrer Daten jederzeit widersprechen. Das Datenhandling bei Sack Fachmedien erklären wir Ihnen in unserer Datenschutzerklärung.