• Mängelexemplar
Graf-Schlicker

InsO, Kommentar - Vorauflage, kann leichte Gebrauchsspuren aufweisen. Sonderangebot ohne Rückgaberecht. Nur so lange der Vorrat reicht.



Kommentar zur Insolvenzordnung. Inkl. Online-Nutzung

4., neu bearbeitete Auflage 2014, 1700 Seiten, GB, Format (B × H): 134 mm x 202 mm, Gewicht: 1635 g
ISBN: 200-510550787-2
Verlag: RWS Kommunikationsforum


Die einzelnen Exemplare können leichte Gebrauchsspuren aufweisen. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir auf die Lieferung aus dem Sonderangebot kein Rückgaberecht einräumen können. Das Angebot gilt nur, solange der Vorrat reicht


Zwei Jahre ESUG haben das Insolvenzverfahren massiv verändert. Die positiven Sanierungsansätze des ESUG gehen einher mit einer Fülle von Streitfragen zu einzelnen Regelungen, insbesondere im Bereich der Eigenverwaltung und der Auswahl des Insolvenzverwalters bei Beteiligung des vorläufigen Gläubigerausschusses. Hier setzt der Kommentar an. Er wertet die Rechtsprechung umfassend aus, bezieht aber auch die einschlägige Literatur zu den streitigen Fragen ein, so dass der Praktiker einen stringenten Leitfaden zur Lösung der Probleme erhält. Da das Steuerrecht eine entscheidende Rolle bei der Sanierung von Unternehmen spielt, enhält das Werk erstmals gesonderte Kommentierungen zum Steuerrecht bei den relevanten Vorschriften. Ab 1.7.2014 tritt die zweite Stufe der Insolvenzrechtsreform in Kraft und bringt neue Handlungsoptionen im Verbraucherinsolvenzrecht mit sich. Der Kommentar setzt sich mit den Neuregelungen und den ersten dazu aufgeworfenen Fragen umfassend auseinander und bietet so einen effektiven Einstieg in die Thematik. Das Werk bleibt aber nicht bei aktuellen Regelungen stehen, sondern befasst sich auch mit den geplanten Änderungen zum Konzerninsolvenzrecht. Hier soll der mit dem ESUG eingeschlagene Weg für konzern- oder gruppenverbundene Unternehmen fortgesetzt werden. Der Kommentar bietet einen Überblick über den Regelungsinhalt des Regierungsentwurfs und erläutert die darin enthaltenen Einzelregelungen.
Graf-Schlicker InsO, Kommentar - Vorauflage, kann leichte Gebrauchsspuren aufweisen. Sonderangebot ohne Rückgaberecht. Nur so lange der Vorrat reicht. jetzt bestellen!

Weitere Infos & Material


Graf-Schlicker, Marie-Luise
Marie Luise Graf-Schlicker leitet als Ministerialdirektorin im Bundesjustizministerium die Abteilung Rechtspflege, zu der auch das Insolvenzrecht gehört. Dorthin wechselte sie vom Landgericht Bochum, dessen Präsidentin sie lange Jahre war. Zuvor befasste sie sich im Justizministerium des Landes Nordrhein-Westfalen mit der Umsetzung der Insolvenzrechtsreform und leitete u.a. die Bund-Länder-Arbeitsgruppe 'Insolvenzrecht'. Sie ist durch eine Vielzahl von Veröffentlichungen bestens ausgewiesen.


Ihre Fragen, Wünsche oder Anmerkungen
Vorname*
Nachname*
Ihre E-Mail-Adresse*
Kundennr.
Ihre Nachricht*
Lediglich mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Wenn Sie die im Kontaktformular eingegebenen Daten durch Klick auf den nachfolgenden Button übersenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihr Angaben für die Beantwortung Ihrer Anfrage verwenden. Selbstverständlich werden Ihre Daten vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können der Verwendung Ihrer Daten jederzeit widersprechen. Das Datenhandling bei Sack Fachmedien erklären wir Ihnen in unserer Datenschutzerklärung.