Hanschmann | Der Begriff der Homogenität in der Verfassungslehre und Europarechtswissenschaft | Buch

Hanschmann Der Begriff der Homogenität in der Verfassungslehre und Europarechtswissenschaft

Zur These von der Notwendigkeit homogener Kollektive unter besonderer Berücksichtigung der Homogenitätskriterien "Geschichte" und "Sprache"

Erscheinungsjahr 2008,
Band: 198
372 Seiten, Gebunden, Format (B × H): 155 mm x 235 mm, Gewicht: 742 g Reihe: Beiträge zum ausländischen öffentlichen Recht und Völkerrecht
ISBN: 978-3-540-79137-9
Verlag: Springer


Seite exportieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Weitere Informationen