Kempf / Lüderssen / Volk | Ökonomie versus Recht im Finanzmarkt? | Buch | sack.de

Kempf / Lüderssen / Volk Ökonomie versus Recht im Finanzmarkt?



1. Auflage 2011, Band: 8, 312 Seiten, Gebunden, Format (B × H): 160 mm x 236 mm, Gewicht: 656 g Reihe: Institute for Law and Finance Series
ISBN: 978-3-11-026665-8
Verlag: De Gruyter


Kempf / Lüderssen / Volk Ökonomie versus Recht im Finanzmarkt?

This book is a collection of presentations held at the third symposium of the project “Economy, Criminal Law, Ethics”.The presentations in the first section of this work clearly show how the goals pursued in the financial market compete with other economic duties and that now new coordinating mechanisms must be developed.This is demonstrated in a focused and compact manner in the following section, which contains presentations on selected topics regarding substantive law and procedural law. The symposium concludes with a re-examination of the basics and considers possible regulatory and monitoring reforms. In forward looking discussions, hidden methodological controversies are explored, the realization of which facilitates the understanding of complex processes.

Zielgruppe


Wissenschaftler, Institute, Bibliotheken

Weitere Infos & Material


Zur Einführung Andreas Cahn: Schwierigkeiten bei der Ordnung einer komplexen Ökonomie durch das Recht - das Beispiel des Finanzmarkts; Friedrich Kübler: Finanzmarktreform in den USA.

Konkurrierende ökonomische Aufgaben Ernst-Joachim Mestmäcker: Soziale Marktwirtschaft - Eine Theorie für den Finanzmarkt nach der Krise? Peter Koslowski: Die Störung der unsichtbaren Hand des Marktes durch den Financial Overstretch; Klaus Lüderssen: Das problematische Verhältnis von Effizienz und Wettbewerb im Finanzmarkt; Hugo Bänziger: Risiko, Rendite, Regulierung als volkswirtschaftliches Optimierungsproblem.

Materiellrechtliche Fragen Christian Schröder: Zur Pflichtwidrigkeit von ABS-Investitionen im Vorfeld der Finanzkrise; Eberhard Kempf: Neue Bilanzkriminalität; Thomas Rönnau: Rating - Ersatz für unternehmerische Entscheidungen. Zwischenbilanz Marc Beise: Das Gesetz ist nicht genug. Manager und Recht - Eine unergiebige Geschichte.

Verfahrensrechtliche Fragen Anne Wehnert: Interne Ermittlungen und Legalitätsprinzip - Relativierung des staatlichen Ermittlungsmonopols? Renate Verjans: Neue - strafbewehrte - Pflichten zur Verhinderung und Anzeige von Straftaten am Beispiel von Compliance; Matthias Jahn: Absprachen im Finanzmarktstrafrecht.

Reformprobleme: Regulierung und Kontrolle Klaus Volk: Über strafrechtliche Kontrolle und Systemrelevanz; Hans-Peter Schmieszek: Gesetzgebung zur Finanzmarktkrise; Florian Becker: Die Demokratisierung des Finanzsystems; Lutz Johanning: Risiko, Risikomessung und Risikoregulierung aus ökonomischer Sicht; Meinrad Dreher: Ordnungswidrigkeitenrecht statt Strafrecht im Kartellrecht - Folgerungen für Regulierung und Kontrolle der Finanzmärkte.

Ausblick Klaus Lüderssen: Neue methodologische Fragen - am Beispiel der "Sachlogik" des Finanzmarkts: Grenzen oder Herausforderung juristischer Intervention?


Kempf, Eberhard
Eberhard Kempf, Rechtsanwalt, ist seit 1990 Mitglied, von 1996 bis 2005 Vorsitzender des Strafrechtsausschusses des Deutschen AnwaltVereins und ständiger Gast des Strafrechtsausschusses der Bundesrechtsanwaltskammer. Er ist mehrfach als Sachverständiger durch den Rechtsausschuss des Deutschen Bundestages gehört worden. Kempf war aktiv an der Gründung des Barreau Pénal International/International Criminal Bar beteiligt, einer Vereinigung der Rechtsanwälte am Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag. Es war von 2003 bis 2005 Vizepräsident und von 2005 bis 2007 Präsident des ICB.

Volk, Klaus
Prof. Dr. Dr. h.c. Klaus Volk ist Inhaber des Lehrstuhls für Strafrecht, Wirtschaftsstrafrecht und Strafprozessrecht an und Sprecher des Instituts für die gesamten Strafrechtswissenschaften, Rechtsphilosophie und Rechtsinformatik der Juristischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München.


Ihre Fragen, Wünsche oder Anmerkungen

Ihre Nachricht*
Wie möchten Sie kontaktiert werden?
Anrede*
Titel
Vorname*
Nachname*
Ihre E-Mail-Adresse*
Firma
Telefon
Fax
Bestellnr.
Kundennr.
Lediglich mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Wenn Sie die im Kontaktformular eingegebenen Daten durch Klick auf den nachfolgenden Button übersenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihr Angaben für die Beantwortung Ihrer Anfrage verwenden. Selbstverständlich werden Ihre Daten vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können der Verwendung Ihrer Daten jederzeit widersprechen. Das Datenhandling bei Sack Fachmedien erklären wir Ihnen in unserer Datenschutzerklärung.