Klumpp / Schulz / Roßnagel | Medien, Ordnung und Innovation | Buch | sack.de

Klumpp / Schulz / Roßnagel Medien, Ordnung und Innovation



2006, 412 Seiten, Gebunden, HC runder Rücken kaschiert, Format (B × H): 160 mm x 241 mm, Gewicht: 799 g
ISBN: 978-3-540-29157-2
Verlag: Springer Berlin Heidelberg


Klumpp / Schulz / Roßnagel Medien, Ordnung und Innovation

Ordnungs- und Regulierungsstrukturen bei der Ausgestaltung der Informationsgesellschaft diskutieren führende Vertreter von Regulierungsorganisationen aus Bund und Ländern, im interdisziplinären und intersektoralen Dialog skizzieren Wissenschaftler und Praktiker strategische Aspekte der multimedialen Breitbandkommunikation. Die Konvergenz der Medien erzwingt Entscheidungen darüber, ob die bisherigen Ordnungsstrukturen ausreichend sind und welche neue Strukturen erarbeitet werden müssen. Das Recht bildet den Ordnungsrahmen, andererseits brauchen technische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Innovationen Freiheit, eine "Gasse für Innovation". Im Urheberrecht, den Schutzrechten für Jugend und Verbraucher, im umfassenden Medienrecht, in der globalen Governance sowie in neuen ökonomischen Ansätzen für die Errichtung technischer Infrastrukturen liegen zentrale Gestaltungsaufgaben für die Informationsgesellschaft.

Die Autoren: Karsten Altenhain, Walter Berner, Michael Bobrowski, Peter Broß, Alfred Büllesbach, Hans-Jörg Bullinger, Wolfgang Coy, Stefan Doeblin, Thomas Dreier, Dieter Elixmann, Axel Garbers, Hansjürgen Garstka, Ludwig Gramlich, Hans Hege, Thomas Hirschle, Thomas Hoeren, Bernd Holznagel, Klaus Kamps, Hans-J. Kleinsteuber, Wolfgang Kleinwächter, Thomas Kleist, Dieter Klumpp, Daniel Krone, Herbert Kubicek, Matthias Kurth, Thomas Langheinrich, Lutz Mahnke, Werner Meier, Verena Metze-Mangold, Edda Müller, Jörg-Uwe Nieland, Karl-Heinz Neumann, Arnold Picot, Ulrich Reimers, Alexander Roßnagel, Peter Schaar, Heribert Schatz, Wolfgang Schulz, Josef Trappel, Stephan A. Weichert, Brigitte Zypries

Zielgruppe


Professional/practitioner

Weitere Infos & Material


Medien, Ordnung und Innovation.- Medien, Ordnung und Innovation.- Ordnungsstrategien.- Strategische Aspekte der Frequenzregulierung.- Perspektiven des Breitbandkabels in Deutschland.- Herausforderungen beim Übergang von analog zu digital.- Perspektiven des Hör-, Fernseh- und Datenrundfunks.- Vernetzte Intelligenz im Fokus der Innovationen.- Digitale Konvergenz und Handlungskonsequenzen.- Informationsgesellschaft: Rahmen ohne Bedingungen oder umgekehrt?.- Breitbandnetze: Einigkeit über Uneinigkeit?.- Der Aufbau von Breitbandinfrastrukturen im internationalen Vergleich.- Glasfaserzugangsnetze durch neutrale Infrastrukturgeber: Von "Little Broadband" zu "Big Broadband".- Regulierungsstrukturen.- Rundfunkaufsicht: Ordnungsstrukturen im digitalen Zeitalter.- Die Richtlinie "Fernsehen ohne Grenzen".- Sollen und können nationale Regulierungsspielräume in der Telekommunikation gewahrt werden?.- Was leisten Selbst- und Co-Regulierung im Vergleich zu den bisherigen Regulierungsformen?.- Was kommt nach der Verrechtlichung? Von der Regulierung zur Governance.- Zukunftsmärkte und Kultur: Der Welthandel und die UNESCO-Konvention zum Schutz der kulturellen Vielfalt.- Internet Governance: Auf dem Weg zu einem strukturierten Dialog.- Medienkonzentration.- Rechtsrahmen und Innovation.- Urheberrecht und Innovation: Basket Two and Beyond.- Beschützen die Novellierungen im Urheberrecht Innovationen?.- Urheberrecht und Vertragsfreiheit: Kritische Überlegungen am Beispiel der Verwendungsbeschränkungen im IT-Bereich.- Ideen und ihre Verwertung in globalen Gemeinschaften.- Selbstregulierung im Datenschutz.- Können Konzernrichtlinien interkontinentale Bruchlinien im IT-Recht überwinden: Ist das Beispiel Datenschutz übertragbar?.- Weiterentwicklung des Datenschutzes bei Tele- und Mediendiensten.- Datenschutz bei RFID und Ubiquitous Computing.- Informationsfreiheitsgesetze vor einem weiteren Paradigmenwechsel.- Verbraucherschutz in den Telemedien.- Mediennutzerschutz als Media Governance: Medienkritik und der "politische Konsument".- Jugendmedienschutz: Zwischen freiwilliger Selbstblockade und unkontrollierter Selbstkontrolle.- Strategien zur Bekämpfung illegaler Inhalte im Internet.


Klumpp, Dieter
Prof. Dr. jur. Alexander Roßnagel, Dr. jur., Universitätsprofessor für Öffentliches Recht mit dem Schwerpunkt Recht der Technik und des Umweltschutzes an der Universität Kassel. Wissenschaftlicher Leiter der Projektgruppe verfassungsverträgliche Technikgestaltung (provet) im Forschungszentrum für Informationstechnik-Gestaltung (ITeG) der Universität Kassel. Promotion 1981, Habilitation 1991, Forschungspreis der Alcatel Lucent-Stiftung 1993, Fellow der Gesellschaft für Informatik 2007, von
2003 bis 2011 Vizepräsident der Universität Kassel.


Ihre Fragen, Wünsche oder Anmerkungen

Ihre Nachricht*
Wie möchten Sie kontaktiert werden?
Anrede*
Titel
Vorname*
Nachname*
Ihre E-Mail-Adresse*
Firma
Telefon
Fax
Bestellnr.
Kundennr.
Lediglich mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Wenn Sie die im Kontaktformular eingegebenen Daten durch Klick auf den nachfolgenden Button übersenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihr Angaben für die Beantwortung Ihrer Anfrage verwenden. Selbstverständlich werden Ihre Daten vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können der Verwendung Ihrer Daten jederzeit widersprechen. Das Datenhandling bei Sack Fachmedien erklären wir Ihnen in unserer Datenschutzerklärung.