Knierim / Beck / Geisler | Gesamtes Strafrecht Aktuell | Buch | sack.de

Knierim / Beck / Geisler Gesamtes Strafrecht Aktuell



1. Auflage 2017, 533 Seiten, Kartoniert, broschiert, Format (B × H): 155 mm x 230 mm, Gewicht: 758 g Reihe: Nomos Praxis
ISBN: 978-3-8487-4223-3
Verlag: Nomos


Knierim / Beck / Geisler Gesamtes Strafrecht Aktuell

Die 18. Legislaturperiode des Deutschen Bundestags
stand im Zeichen einer Flut neuer und komplizierter Strafvorschriften in Einzel- und Nebengesetzen. Der Gesetzgeber reagiert im Rampenlicht tagespolitischer Medienberichterstattung unmittelbar auf neue und alte Massenkriminalitäten und teils unerwarteter Gesetzeslücken. Angefangen beim Strafanwendungsrecht über zahlreiche neue oder stark veränderte Straftatbestände hin zu den Sanktionen, dem Verfahrensrecht und dem Internationalem Strafrecht sind Voraussetzungen, Folgen und Verfahrensweisen umgestaltet worden.

Der Band „Gesamtes Strafrecht aktuell“
hilft jedem Strafrechtspraktiker, mit der Entwicklung Schritt zu halten. Konnte er bislang davon ausgehen, dass er in seinem Gebiet hinreichend schnell der Gesetzesentwicklung folgen konnte, überfordert die Fülle an neuen Regelungen quer durch alle Gebiete die Darstellungen in Spezialkommentaren und Handbüchern.

Für den Strafrechtspraktiker konzipiert
Das Handbuch bietet die Sicherheit, alle Änderungen in einem Band zu finden - und damit nichts zu übersehen, was in Beratung und Prozess teuer zu stehen käme. Hierfür steht die hierauf ausgerichtete Konzeption:

- Nichts übersehen: Alle anwendungsrelevanten Reformen aus dem gesamten Straf- und Nebenstrafrecht mit Schwerpunkt 2016 und 2017
- Schnell gefunden: Nach Sachgebieten gegliederter Aufbau
- Probleme erkennen und hieraus argumentieren: Jede Einzel-Darstellung folgt dem Aufbau:
Rechtspolitische Analyse der gesetzgeberischen Ziele/ Einordnung in das vorhandene Regelungssystem/Analyse der neuen Rechtslage/Verfahrenshinweise

Themen: Reform der Vermögensabschöpfung; StPO-Reform u.a. mit Quellen-TKÜ, Online-Durchsuchung, Spurenlagen (Blutentnahme, DNA); Wohnungseinbruchsdiebstahl; Elektronische Fußfessel; Elektronische Akte; EU-Ermittlungsanordnung; Fahrverbot als Nebenstrafe; Geheimnisschutz; Illegale Kraftfahrzeugrennen; Korruption im Gesundheitswesen; Medienöffentlichkeit im Gerichtsverfahren; Menschenhandel; Nachstellung;, Sexualstrafrecht; Schutz von Vollstreckungsbeamten u. Rettungskräften, Sportwettbetrug, Staatsschutz, Sterbehilfe.

Besonders hilfreich
Die Kapitel beantworten insbesondere die Frage, welche Sachverhaltskonstellationen im Vergleich zur alten Rechtslage nun neu oder anders zu bewerten sind. Außerdem werden die ausgeweiteten Zugriffsmöglichkeiten der Strafverfolgungsbehörden erläutert. Beratungsfehler werden dadurch minimiert. Der Wortlaut der Reformparagrafen wird an Ort und Stelle abgedruckt.

Die Autorinnen und Autoren
Sind ein Team aus erfahrenen Strafrechtspraktikern und Wissenschaftlern, die die Anwendungsprobleme aus erster Hand kennen:
Prof. Dr. Susanne Beck, Universität Hannover
Prof. Dr. Claudius Geisler, Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz;
RA Thomas C. Knierim, Lehrbeauftragter an der Universität Halle-Wittenberg;
RAin Dr. Anna Oehmichen, Mainz, Lehrbeauftragte an der Universität Gießen

Weitere Infos & Material



WIR VERWENDEN COOKIES

Einige Cookies sind notwendig für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, Ihnen ein optimales Erlebnis unserer Webseite zu ermöglichen.