Krüger | Teams führen | Buch | sack.de

Krüger Teams führen



8. Auflage 2018, Band: 37, 128 Seiten, Kartoniert, Buch, Format (B × H): 170 mm x 104 mm, Gewicht: 101 g Reihe: Haufe TaschenGuide
ISBN: 978-3-648-12223-5
Verlag: Haufe


Krüger Teams führen

Erfolgreiche Teamarbeit beginnt schon bei der Zusammensetzung des Teams. Spitzenleistungen lassen sich erzielen, wenn dem Team Orientierung und Perspektiven vermittelt werden. Im Alltag der Teamarbeit gilt es, die Leistungen auf hohem Niveau zu halten und Differenzen auf der Beziehungsebene ins Positive umzuwandeln.

Inhalte:

- Wie Sie Ihr Team zum Erfolg bringen und erfolgreich bleiben
- Teambildung: Wie Sie die richtigen Leute zusammenbringen
- Motivation und Konfliktbewältigung
- Wie Sie ihr Team fördern und weiterentwickeln
- Was einen guten Teamleiter ausmacht

 

Autoren/Hrsg.


Weitere Infos & Material


Vorwort

Spitzenleistungen durch Teamentwicklung
- Eine Gruppe macht noch kein Team
- Was führt zu Spitzenleistungen im Team?
- In drei Schritten zum Spitzenteam

 

Das Team zusammenstellen
- Wie ein Team gebildet wird
- Wie man den richtigen Teamleiter auswählt
- Welches Profil braucht ein Teamleiter?
- Gibt es die ideale Teamgröße?
- Auf den richtigen Teammix kommt es an

Den Handlungsrahmen abstecken
- Was in der Orientierungsphase wichtig ist
- Wie wird ein Team organisiert?
- Wie vereinbart man Teamziele?

 

Mit dem Team arbeiten
- Aktivieren Sie die Lernpotenziale
- Konfliktpotenziale produktiv nutzen
- Wie Sie Ihr Team bei der Stange halten

 

Stichwortverzeichnis


Krüger, Wolfgang
Prof. Dr. Wolfgang Krüger lehrt und forscht im Bereich Unternehmensführung an der Fachhochschule des Mittelstands (FHM). Nach Tätigkeiten als Dekan des Fachbereichs Wirtschaft der FHM Bielefeld und als Leiter der FHM Hannover widmet sich der Autor schwerpunktmäßig der Frage der „digitalen Transformation“ der Wirtschaft und deren Auswirkungen auf die Arbeitswelt von morgen.Krüger war in leitender Position in der Bank- und Versicherungswirtschaft tätig und ist Autor und Mitherausgeber zahlreicher Schriften zu Managementthemen.


Eine Gruppe macht noch kein Team

Viele haben schon erlebt, dass die Arbeit in einer Gruppe recht mühselig und wenig fruchtbar sein kann. Der zähe Prozess und der mangelnde Erfolg führen nicht selten dazu, dass eine Gruppe schon auseinanderfällt, noch bevor die Chance genutzt wurde, ein leistungsstarkes Team zu entwickeln.

Beispiel:
In einem Unternehmen beschließt die Geschäftsführung, eine Projektgruppe mit der Aufgabe zu betrauen, Vorschläge zur Verbesserung der Kommunikation und der Abläufe zwischen den einzelnen Abteilungen zu erarbeiten. Die Abteilungen Einkauf, Produktion, Marketing und Vertrieb, Personal und Recht, Organisation und DV, Rechnungswesen und Controlling werden gebeten, jeweils eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter in die Projektgruppe zu entsenden. Nach drei unbefriedigend verlaufenen Sitzungen mit zähen Debatten zur Tagesordnung, Profilierungskämpfen und nichtigen Streitereien fragt sich der Projektleiter, was schief gelaufen ist.

Die Ursachen, warum Teams scheitern, sind häufig:

- Die Gruppenmitglieder vertreten die Interessen ihrer Abteilungen und nicht die der Projektgruppe.
- Trotz mehrfachen Bemühens ist es nicht geglückt, eine klare gemeinsame Zielsetzung für das Projekt zu finden. Einzelne verfolgen eigene Ziele.
- Einige Gruppenmitglieder empfinden die Teilnahme als Belastung. Sie argumentieren, ihre Hauptaufgaben seien wichtiger und auch andere Gruppen würden sie fordern.
- Verabredete Zeiten und Abmachungen werden nicht von allen eingehalten. Einzelne Teilnehmer lassen sich entschuldigen, kommen zu spät oder gehen früher und erfüllen ihre Aufgaben nur teilweise oder gar nicht.
- Unter einigen Gruppenmitgliedern wird offen oder verdeckt ein persönlicher Konkurrenzkampf geführt.
- Man checkt sich gegenseitig ab. Es wird wenig offen miteinander gesprochen.
- Die Mitglieder zeigen wenig Loyalität zur Gruppe.


Ihre Fragen, Wünsche oder Anmerkungen

Vorname*
Nachname*
Ihre E-Mail-Adresse*
Kundennr.
Ihre Nachricht*
Lediglich mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Wenn Sie die im Kontaktformular eingegebenen Daten durch Klick auf den nachfolgenden Button übersenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihr Angaben für die Beantwortung Ihrer Anfrage verwenden. Selbstverständlich werden Ihre Daten vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können der Verwendung Ihrer Daten jederzeit widersprechen. Das Datenhandling bei Sack Fachmedien erklären wir Ihnen in unserer Datenschutzerklärung.