Müller Bekämpfung der Mehrwertsteuerhinterziehung bei grenzüberschreitend erbrachten digitalen Dienstleistungen an Verbraucher mit Hilfe der Blockchain-Technologie.



1. Auflage 2021, Band: 171, 220 Seiten, Kartoniert, Format (B × H): 160 mm x 229 mm, Gewicht: 337 g Reihe: Schriften zum Steuerrecht
ISBN: 978-3-428-18414-9
Verlag: Duncker & Humblot GmbH


Aufgrund der Digitalisierung und Globalisierung kommt es zu einer immer höheren grenzüberschreitenden Leistungserbringung. Diese führt zu Schwierigkeiten bei der Überprüfung und Nachvollziehbarkeit von steuerbaren Sachverhalten. Am Beispiel der Mehrwertbesteuerung von grenzüberschreitend erbrachten digitalen Dienstleistungen an Verbraucher im Mini-One-Stop-Shop lassen sich diese Probleme gut verdeutlichen. Zur Vollzugsverbesserung wird ein Blockchain basiertes Split-Payment-Verfahren entwickelt. Die korrekte Erhebung der Mehrwertsteuer erfolgt während des Zahlungsvorgangs und wird durch Zahlungsdienstleister ausgeführt. Insgesamt darf in der digitalen Wirtschaft die grenzüberschreitende Erbringung nicht zu einer Bankrotterklärung der Gleichmäßigkeit in der Besteuerung führen. Eine Lösung dieses Problems in einer elektronischen Welt muss sich aus der Verknüpfung technischer Methoden ergeben.

Autoren/Hrsg.


Weitere Infos & Material


1. Einleitung: Einführung - Problemdarstellung - Aufbau und Schwerpunkte der Arbeit - Verortung und Eigenheiten des Online-E-Commerce - Mehrwertsteuerhinterziehung im Online-E-Commerce - Schätzung des Mehrwertsteuerausfallvolumens im Online-E-Commerce
2. Digitale Dienstleistungen und Missbrauchspotenzial: Überblick - Dogmatische Überlegungen - Historische Entwicklung - Geltende Rechtslage für digitale Dienstleistungen - Mini-One-Stop-Shop
3. Ermittlungs- und Vollzugsmöglichkeiten im Online-E-Commerce: Problemdarstellung - Benötigte Informationen und Informationsquellen für Ermittlungstätigkeiten - Nationale Ermittlungsmöglichkeiten - Internationale Ermittlungsmöglichkeiten
4. Plädoyer für eine automatisierte Mehrwertsteuererhebung: Einleitung - Dogmatische Diskussion zur Beibehaltung des Bestimmungslandprinzips - Alternative Modelle der Mehrwertsteuererhebung im E-Commerce - Split-Payment - Zwischenergebnis - Umsetzung des DEMDI mithilfe der Blockchain-Technologie
5. Ergebnisse und Thesen der Arbeit
Anhang
Zusammenfassung
Abstract
Quellen- und Literaturverzeichnis, Sachregister


Müller, Robert
Robert Müller absolvierte im Jahr 2015 das 1. Juristische Staatsexamen an der Universität Heidelberg. Anschließend promovierte er im Bereich Steuerrecht zum Thema der Bekämpfung der Mehrwertsteuerhinterziehung mit Hilfe der Blockchain-Technologie und studierte Biologie an der Universität Wien. Im Jahr 2019 schloss er den LL.M. International Tax Law an der Wirtschaftsuniversität Wien ab. Seine Autoren- und Vortragstätigkeiten beschäftigen sich mit der Digitalisierung des Steuerrechts und der Entwicklung neuer technischer Instrumente für Steuerpflichtige sowie Finanzverwaltungen. Als Gründer von FerrumTax transformiert er wissenschaftliche Konzepte in die Praxis.


Ihre Fragen, Wünsche oder Anmerkungen

Vorname*
Nachname*
Ihre E-Mail-Adresse*
Kundennr.
Ihre Nachricht*
Lediglich mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Wenn Sie die im Kontaktformular eingegebenen Daten durch Klick auf den nachfolgenden Button übersenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihr Angaben für die Beantwortung Ihrer Anfrage verwenden. Selbstverständlich werden Ihre Daten vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können der Verwendung Ihrer Daten jederzeit widersprechen. Das Datenhandling bei Sack Fachmedien erklären wir Ihnen in unserer Datenschutzerklärung.