Pappenheim | Technik der klinischen Blutuntersuchung für Studierende und Ärzte | Buch | sack.de

Pappenheim Technik der klinischen Blutuntersuchung für Studierende und Ärzte



Softcover Nachdruck of the original 1. Auflage 1911, 58 Seiten, Kartoniert, Paperback, Format (B × H): 133 mm x 203 mm, Gewicht: 79 g
ISBN: 978-3-642-47258-9
Verlag: Springer


Pappenheim Technik der klinischen Blutuntersuchung für Studierende und Ärzte

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer Book Archives mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Zielgruppe


Research


Autoren/Hrsg.


Weitere Infos & Material


I. Das mikroskopische Blutpräparat.- A. Die Methodik und Technik der Blutpräparatfärbung.- 1. Die Herstellung des Bluttrockenpräparates.- a) Objektträgerpräparate.- b) Deckglaspräparate.- 2. Die Fixation.- 3. Die Färbung.- B. Die mikroskopische Untersuchung des gefärbten Bluttrockenpräparates.- 1. Das normale Blut.- 2. Das pathologische Blut.- a) Die roten Blutkörperchen.- Degenerationsformen.- Jugendformen und Zeichen der Jugendlichkeit und Unreife.- b) Die Blutplättchen.- c) Pathologische Morphologie der Leukocyten.- Jugendformen.- Degenerationsformen.- C. Semiologie und hämatologische Differentialdiagnostik der wichtigsten symptomatischen Blutveränderungen aus dem Bluttrockenpräparat.- 1. Mikroskopische Veränderungen am roten Blut.- Zusammenfassung.- 2. Mikroskopische Veränderungen am Leukocytenbestandteil des Blutes.- Zusammenfassung.- II. Die Blutkörperchenzählung oder Hämocytometrie.- A. Methodologie und Technologie.- 1. Die Methodik und Technik der absoluten Zahlfeststellung.- 2. Die Bestimmung der relativen Leukocytenzahlen.- B. Die Zahlenverhältnisse des normalen Blutes.- C. Die numerischen Veränderungen des pathologischen Blutes (pathologische Zahlenverschiebungen) und ihre diagnostische Bedeutung.- 1. Zahlveränderungen der roten Blutkörperchen.- 2. Zahlveränderungen an den weißen Blutkörperchen.- a) Veränderungen der absoluten Zahl.- b) Verschiebungen der relativen Prozentzahlen.- III. Die Blutfarbstoffbestimmung oder Hämoglobinometrie.- A. Methodik und Technik.- B. Zur Semiologie.- C. Der Färbeindex.- D. Semiologisches.- Zusammenstellung der Begriffe.


WIR VERWENDEN COOKIES

Einige Cookies sind notwendig für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, Ihnen ein optimales Erlebnis unserer Webseite zu ermöglichen.