Popella | Praktikanten zwischen Mindestlohngesetz und Berufsbildungsgesetz | Buch | sack.de

Popella Praktikanten zwischen Mindestlohngesetz und Berufsbildungsgesetz



1. Auflage 2017, Band: 65, 407 Seiten, Kartoniert, broschiert, Format (B × H): 154 mm x 226 mm, Gewicht: 596 g Reihe: Studien zum deutschen und europäischen Arbeitsrecht
ISBN: 978-3-8487-4451-0
Verlag: Nomos


Popella Praktikanten zwischen Mindestlohngesetz und Berufsbildungsgesetz

Das Werk gibt einen umfassenden systematischen Überblick über die rechtlichen Rahmenbedingungen für Praktika nach der Einführung des Mindestlohngesetzes. Neben seiner Bedeutung für den wissenschaftlichen Diskurs dient es insbesondere der Unterstützung der Arbeit von Richtern, Behörden, Anwälten, Unternehmensjuristen und Personalreferenten, indem es die praxisrelevanten Auslegungsfragen zum Praktikantenmindestlohn beantwortet und die Rolle der Praktikanten im Berufsbildungsgesetz beschreibt. Das Werk setzt sich darüber hinaus kritisch mit der aktuellen Rechtslage auseinander und verdeutlicht die negativen Auswirkungen der bestehenden Vorschriften auf die Verbreitung von Praktika. Auf dieser Grundlage werden konkrete Vorschläge für die Umgestaltung des Mindestlohngesetzes und des Berufsbildungsgesetzes unterbreitet, die als Anregung für politische Entscheidungsträger zu verstehen sind.

Autoren/Hrsg.


Weitere Infos & Material



Ihre Fragen, Wünsche oder Anmerkungen

Vorname*
Nachname*
Ihre E-Mail-Adresse*
Kundennr.
Ihre Nachricht*
Lediglich mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Wenn Sie die im Kontaktformular eingegebenen Daten durch Klick auf den nachfolgenden Button übersenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihr Angaben für die Beantwortung Ihrer Anfrage verwenden. Selbstverständlich werden Ihre Daten vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können der Verwendung Ihrer Daten jederzeit widersprechen. Das Datenhandling bei Sack Fachmedien erklären wir Ihnen in unserer Datenschutzerklärung.