Rohdewald / Rücker / Glombitza Apothekengerechte Prüfvorschriften, 2 Teile



Prüfung von Arzneistoffen, Chemikalien, Drogen und Zubereitungen

1. Auflage inkl. 24. aktualisiertelfg. 2021, 2134 Seiten, Loseblattwerk, Format (B × H): 235 mm x 143 mm, Gewicht: 4872 g
ISBN: 978-3-7692-7708-1
Verlag: Deutscher Apotheker Verlag


Apothekenlabor – effizient und zuverlässig

Das Loseblattwerk enthält an die Apothekenpraxis angepasste monographische Prüfvorschriften für Arzneistoffe, Chemikalien, Arzneidrogen und Zubereitungen. Sie basieren auf den Monographien des gültigen Arzneibuchs, des Deutschen-Arzneimittel-Codex und anderer internationaler Pharmakopöen, aber auch historischer Arzneibücher. Die Methoden tragen der apparativen Ausstattung des Apothekenlabors sowie den Fertigkeiten der Mitarbeiter Rechnung.

Neben revidierten Monographien enthält die 24. Aktualisierung die neuen Monographien Econazol, Econazolnitrat, Estradiol-Hemihydrat, Isoconazol, Neomycinsulfat und Haferstroh/Haferfrüchte.

Mit den "Prüfvorschriften" legen Apotheker in Offizin und Krankenhaus den Grundstein für einen effizienten Laborbetrieb und zuverlässige Ergebnisse.

Weitere Infos & Material


Koch, Angelika
Angelika Koch studierte Pharmazie an der Universität Hamburg und promovierte dort 1978 über „Phytochemische Untersuchungen an einer indonesischen Wurzeldroge „Pasak Bumi“ (Eurycoma longifolia JACK). Nach Eröffnung der Frohme-Apotheke in Hamburg folgten verschiedene Lehrtätigkeiten (Arzneimittelkunde und Phytotherapie) und Forschungsarbeiten an der Universität Hamburg sowie im eigenen Labor (Forschungsschwerpunkte: Analytik und Pharmakologie der Anthrachinone; Analytik von Olibanum, Morinda citrifolia, Artemisia Species, Solidago Species, Ginseng und Harpargophytum procumbens). 2006 schloss sie in Bonn das Studium zum Master of Drug Regulatory Affairs (MDRA) mit dem Mastertitel ab.
Angelika Koch studierte Pharmazie an der Universität Hamburg und promovierte dort 1978 über „Phytochemische Untersuchungen an einer indonesischen Wurzeldroge „Pasak Bumi" (Eurycoma longifolia JACK). Nach Eröffnung der Frohme-Apotheke in Hamburg folgten verschiedene Lehrtätigkeiten (Arzneimittelkunde und Phytotherapie) und Forschungsarbeiten an der Universität Hamburg sowie im eigenen Labor (Forschungsschwerpunkte: Analytik und Pharmakologie der Anthrachinone; Analytik von Olibanum, Morinda citrifolia, Artemisia Species, Solidago Species, Ginseng und Harpargophytum procumbens). 2006 schloss sie in Bonn das Studium zum Master of Drug Regulatory Affairs (MDRA) mit dem Mastertitel ab.

Rücker, Gerhard
Gerhard Rücker studierte Chemie an der Freien Universität Berlin und anschließend Pharmazie in Münster, promovierte 1962 bei K. E. Schulte in Münster und habilitierte sich 1968 für Pharmazeutische Chemie ebendort. 1971 Ernennung zum wissenschaftlichen Rat und Professor, 1979 Professur für Pharmazeutische Chemie in Bonn und Direktor des dortigen Pharmazeutischen Instituts. Arbeitsgebiete waren Analytik und chemische Stabilität von Arzneistoffen, sowie Isolierung und Strukturaufklärung der Inhaltsstoffe von Arzneipflanzen.
Seit 1991 ist er Herausgeber des bei der Wissenschaftlichen Verlagsgesellschaft erscheinenden 9-bändigen Kommentars zum Arzneibuch. Seit 1996 Emeritus.


Ihre Fragen, Wünsche oder Anmerkungen

Vorname*
Nachname*
Ihre E-Mail-Adresse*
Kundennr.
Ihre Nachricht*
Lediglich mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Wenn Sie die im Kontaktformular eingegebenen Daten durch Klick auf den nachfolgenden Button übersenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihr Angaben für die Beantwortung Ihrer Anfrage verwenden. Selbstverständlich werden Ihre Daten vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können der Verwendung Ihrer Daten jederzeit widersprechen. Das Datenhandling bei Sack Fachmedien erklären wir Ihnen in unserer Datenschutzerklärung.