RSV e.V | Vorteile grabenloser Bauverfahren für die Erhaltung und Erneuerung von Wasser-, Gas- und Abwasserleitungen | Buch | sack.de

RSV e.V Vorteile grabenloser Bauverfahren für die Erhaltung und Erneuerung von Wasser-, Gas- und Abwasserleitungen



RSV Information 11

Erscheinungsjahr 2012, Band: 11, 42 Seiten, Kartoniert, Format (B × H): 155 mm x 230 mm Reihe: Schriftenreihe Merkblatt RSV
ISBN: 978-3-8027-5026-7
Verlag: Vulkan Verlag


RSV e.V Vorteile grabenloser Bauverfahren für die Erhaltung und Erneuerung von Wasser-, Gas- und Abwasserleitungen

Die Nutzungsdauer aller Rohrmaterialien und Rohrverbindungen sowie
von Armaturen der Wasser- und Gasleitungen sowie Kanäle sind begrenzt
und von vielen Einflussfaktoren abhängig. Durch rechtzeitiges Sanieren
kann die Nutzungsdauer wesentlich verlängert werden. Hierfür sind
Zustandsuntersuchungen bzw. -bewertungen erforderlich, um ein
wirtschaftliches Verfahren einzusetzen.

 

Ziel von Sanierungs- und Erneuerungsmaßnahmen sind funktionstüchtige
über lange Zeit möglichst schadensfreie Druckrohr- bzw. Kanalnetze,
denn diese müssen dicht, standsicher und betriebssicher sein. Bei den
Verfahrensvarianten kann von einer Nutzungsdauer von 50 bis 80 Jahren
ausgegangen werden. Beim Einsatz von Vortriebsrohren im Berstverfahren
kann auch von einer wesentlich höheren Nutzungsdauer ausgegangen
werden. Die Verfahrensentwicklung grabenloser Bauweisen in den letzten
Jahrzehnten ermöglicht eine umwelt- und ressourcenschonende Sanierung
der Druckrohr- und Kanalnetze.

 

Der Erfolg der grabenlosen Bauverfahren veranlasste die
Rohrindustrie zur stetigen Weiterentwicklung der Rohrmaterialien und
Rohrverbindungen für die Medien: Gas, Trinkwasser und Abwasser. Zu
nennen sind hier insbesondere Duktilguss- und Stahlrohrleitungen mit
korrosionssicherem und widerstandsfähigem Außenschutz, Zugfeste
Rohrverbindungen von Duktil- und Stahlrohrleitungen für den Einsatz
beim Berstlining und anderen Verfahren, Kunststoffrohre mit erhöhter
Zeitstandsfestigkeit, aus vernetztem Polyethylen und als
Mehrschichtrohre, Entwicklung der Schweißtechnik bei Kunststoffrohren,
Entwicklung von Gewebeschläuchen für Gas- und Wasserleitungen,
Entwicklung von Schlauchlinern mit Warmhärtung bzw. UV-Härtung für
Abwasserkanäle. Entwicklung von Kunststoffrohren aus PE mit besonderen
Eigenschaften.

 

Die vorliegende Information geht auf Verfahren ein, die sich auf dem
Sanierungsmarkt etabliert haben. Die Rehabilitation von Gas- und
Wasserrohrnetzen wird als Sanierung bezeichnet, während die Renovierung
ein Teil der Sanierung im Abwasserbereich darstellt. Es wurde versucht,
diese Begrifflichkeiten soweit möglich in dieser Information
auseinander zu halten.


Autoren/Hrsg.



Ihre Fragen, Wünsche oder Anmerkungen

Ihre Nachricht*
Wie möchten Sie kontaktiert werden?
Anrede*
Titel
Vorname*
Nachname*
Ihre E-Mail-Adresse*
Firma
Telefon
Fax
Bestellnr.
Kundennr.
Lediglich mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Wenn Sie die im Kontaktformular eingegebenen Daten durch Klick auf den nachfolgenden Button übersenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihr Angaben für die Beantwortung Ihrer Anfrage verwenden. Selbstverständlich werden Ihre Daten vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können der Verwendung Ihrer Daten jederzeit widersprechen. Das Datenhandling bei Sack Fachmedien erklären wir Ihnen in unserer Datenschutzerklärung.