Schmidt-Graumann Rechnungslegung und Finanzierung der Krankenhäuser



Recht der Krankenhausfinanzierung. Überblick über Finanzierung, Investition und Erlösrechnung der Krankenhäuser. Integrierte Darstellung juristischer Aspekte. Mit einem umfangreichen Abbildungsapparat.

4. aktualisierte Auflage. Online-Version inklusive. 2021, 328 Seiten, Medienkombination, Format (B × H): 166 mm x 237 mm, Gewicht: 584 g
ISBN: 978-3-482-67864-6
Verlag: NWB Verlag


Teil 2 dieses aus 2 Teilen bestehenden Werks beschäftigt sich v. a. mit den juristischen Aspekten der Krankenhausfinanzierung, der derzeitigen Gesetzgebung und den Finanzierungsbestimmungen.

Die Krankenhäuser in Deutschland stehen vor der großen Herausforderung, einerseits die bedarfsgerechte Versorgung der Bevölkerung und andererseits ihr Überleben als Wirtschaftsunternehmen sicherzustellen. Die Coronapandemie hat diese Situation verschärft. In den Fokus der Öffentlichkeit rückte vor allem die gewinnunabhängige Vorhaltung von Krankenhausbetten als tragende Säule eines funktionierenden Gesundheitssystems.

Die 4. Auflage dieses Werks ist daher aktueller denn je. Sie nimmt Bezug auf eine Vielzahl von Gesetzen (MDK-Reformgesetz, Pflegepersonal-Stärkungsgesetz, COVID-19-Krankenhausentlastungsgesetz, Krankenhauszukunftsgesetz, Gesundheitsversorgungs- und Pflegeverbesserungsgesetz), die erlassen worden sind. Ziel der Darstellung ist es, die Grundstrukturen der Krankenhausfinanzierung in betriebswirtschaftlicher und juristischer Hinsicht zusammenfassend abzubilden.

Das Buch richtet sich an Führungs- und Führungsnachwuchskräfte in Krankenhäusern, an Mitarbeiter von Unternehmen der Wirtschafts- und Steuerberatung sowie der Wirtschaftsprüfung, die sich einen Überblick über Spezialfragen der Krankenhausfinanzierung und -erlösrechnung verschaffen wollen.

Die Autorin versteht es, die komplexen Zusammenhänge sowohl ausführlich als auch äußerst verständlich darzustellen. So werden die Besonderheiten der branchenspezifischen Rechtsvorschriften über die Finanzierung und Erlösrechnung transparent. Unterstützend wirken hierbei auch die zahlreichen Abbildungen.

Inhaltsverzeichnis:

1. Einführung.
2. Finanzierungsquellen und Finanzierungsformen.
2.1 Grundlegende Bestimmungen des Krankenhausfinanzierungsgesetzes.
2.1 Grundlegende Bestimmungen des Krankenhausfinanzierungsgesetzes.
2.1.1 Grundsatz des KHG.
2.1.2 Trägervielfalt.
2.1.3 Zielgruppe der Förderung.
2.1.4 Beitragssatzstabilität, Kostendämpfung und Qualitätssicherung.
2.2 Ausgestaltung und Konsequenzen des Prinzips der dualen Finanzierung der Krankenhäuser.
2.3 Aufstellung der Krankenhausplanung und der Investitionsprogramme.
2.3.1 Krankenhausplan.
2.3.2 Investitionsprogramm.
2.3.3 Entwicklungsauftrag zur Reform der Krankenhausfinanzierung.
2.4 Grundsätze und Formen der Investitionsförderung durch die Länder.
2.4.1 Grundsätze der Investitionsförderung.
2.4.2 Einzel- und Pauschalförderung.
2.5 Grundsätze der Finanzierung durch die Kostenträger.
2.5.1 Bemessungsgrundsätze für die Abrechnung der stationären Krankenhausleistungen.
2.5.2 Vergütungsformen.
3. Die Abgrenzung von Investitionen und Kosten.
3.1 Grundlegende Bestimmungen der Abgrenzungsverordnung (AbgrV).
3.1 Grundlegende Bestimmungen der Abgrenzungsverordnung (AbgrV).
3.2 Die Abgrenzung der Wirtschaftsgüter.
3.3 Die Abgrenzung der pflegesatzfähigen Kosten.
3.4 Die Abgrenzung der Instandhaltungskosten.
3.5 Neuentwicklungen der Investitionsfinanzierung.
3.5.1 Eckdaten der Investitionsfinanzierung.
3.5.2 Baupauschale.
3.5.3 Investitionspauschalen nach § 10 KHG.
3.5.4 Kalkulation der Investitionskosten nach dem InEK-Kalkulationshandbuch.
4. Die Ausgestaltung der Erlösrechnung im Krankenhaus.
4.1 Erlösformen im Krankenhaus.
4.1.1 Erlöse für allgemeine Krankenhausleistungen.
4.1.2 Erlöse für andere stationäre Krankenhausleistungen.
4.1.3 Erlöse für ambulante Behandlung.
4.1.4 Sonstige Erlöse.
4.2 Grundsätze des Krankenhausentgeltgesetzes.
4.2.1 Vorgaben in § 17b KHG.
4.2.2 Umsetzung im Krankenhausentgeltgesetz.
4.2.3 Anwendungsbereich des KHEntgG.
4.2.4 Grundsätze der Entgeltbemessung.
4.2.5 Entgeltarten für allgemeine Krankenhausleistungen.
4.2.6 Regelbetrieb des DRG-Systems.
4.3 Grundsätze der Bundespflegesatzverordnung.
4.3.1 Vorgaben in § 17d KHG.
4.3.2 Anwendungsbereich der BPflV n. F.
4.3.3 Grundsätze der Entgeltbemessung der BPflV n. F.
4.3.4 Entgeltarten für allgemeine Krankenhausleistungen.
4.4 Anwendung der BPflV in der bis zum 31.12.2012 geltenden Fassung.
4.4.1 Grundsätze der Entgeltbemessung nach der BPflV a. F.
4.4.2 Entgeltarten für allgemeine Krankenhausleistungen.
4.5 Leistungs- und Kalkulationsaufstellung nach der BPflV.
4.5.1 Aufbau und Konzeption der Leistungs- und Kalkulationsaufstellung.
4.5.2 Datenerfassung und -zuordnung.
4.6 Einzelfragen des Vereinbarungsverfahrens.
4.6.1 Vereinbarungspartner.
4.6.2 Vereinbarungsinhalt
4.6.3 Rechtsnatur der Vereinbarung.
4.6.4 Schiedsstellenfähigkeit.
4.6.5 Genehmigungsbedürftigkeit.
4.6.6 Rechtsweg.
4.6.7 Ablauf des Vereinbarungsverfahrens.

Autoren/Hrsg.



Ihre Fragen, Wünsche oder Anmerkungen

Vorname*
Nachname*
Ihre E-Mail-Adresse*
Kundennr.
Ihre Nachricht*
Lediglich mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Wenn Sie die im Kontaktformular eingegebenen Daten durch Klick auf den nachfolgenden Button übersenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihr Angaben für die Beantwortung Ihrer Anfrage verwenden. Selbstverständlich werden Ihre Daten vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können der Verwendung Ihrer Daten jederzeit widersprechen. Das Datenhandling bei Sack Fachmedien erklären wir Ihnen in unserer Datenschutzerklärung.