Soudry | Soudry, D: Rechtsstellung des Hochschulerfinders nach der Ne | Buch | sack.de

Soudry Soudry, D: Rechtsstellung des Hochschulerfinders nach der Ne



1. Auflage 2011, Band: 11, 267 Seiten, Kartoniert, broschiert, Format (B × H): 153 mm x 227 mm, Gewicht: 414 g Reihe: Schriften zum Bildungs- und Wissenschaftsrecht
ISBN: 978-3-8329-6279-1
Verlag: Nomos


Soudry Soudry, D: Rechtsstellung des Hochschulerfinders nach der Ne

Der Autor stellt die historischen Entwicklungen des Hochschulerfinderrechts und die wissenschaftspolitischen Beweggründe seiner Novellierung dar. Er untersucht die Verfassungsmäßigkeit der Neuregelung am Maßstab von Wissenschaftsfreiheit, Eigentumsgarantie und Gleichheitssatz und entwickelt einen neuen, im Verhältnis zu Arbeitnehmererfindern widerspruchsfreien Vergütungsansatz. Außerdem geht er der Frage nach, ob Hochschulen zur Erfindungsverwertung verpflichtet sein können und schlägt eine Lösung für den Umgang mit Erfindungen vor, deren Schutzrechtskosten die Einnahmen übersteigen. Sodann stellt er Zulässigkeit und Grenzen individualvertraglicher Abreden dar. Abschließend geht er auf Reformbestrebungen ein und bewertet die Änderungen durch das 2009 in Kraft getretene Gesetz zur Vereinfachung und Modernisierung des Patentrechts.

Informationen zur Reihe:

Schriften zum Bildungs- und Wissenschaftsrecht

Herausgegeben von Prof. Dr. Jörg Ennuschat, Prof. Dr. Volker Epping, Prof. Dr. Max-Emanuel Geis, Prof. Dr. Winfried Kluth, Prof. Dr. Wolfgang Löwer, Prof. Dr. Michael Sachs

Bildungsrecht (Schul- und Hochschulrecht) erfreut sich anders als andere Teile des Besonderen Verwaltungsrechts nicht besonders intensiver monographischer Durchdringung der Grundfragen. Die Schriftenreihe bietet hier ein Forum, auf dem sowohl Grundfragen wie aktuelle Neujustierungen des Bildungsrechts durch die Politik behandelt werden können. Es werden Dissertationen und aktuelle monographische Arbeiten aufgenommen, die den rechtlichen Diskurs durch ihre Qualität zu fördern geeignet sind.

Autoren/Hrsg.


Weitere Infos & Material


Soudry, Daniel
Dr. Daniel Soudry, LL.M., ist Rechtsanwalt und Partner der Sozietät SOUDRY & SOUDRY Rechtsanwälte mit Standorten in Düsseldorf und Berlin. Er berät öffentliche Auftraggeber und Unternehmen bei Ausschreibungen und Projekten der öffentlichen Hand sowie in vergaberechtlichen Nachprüfungsverfahren. Herr Dr. Soudry ist Vorsitzender der Regionalgruppe Berlin-Brandenburg im Deutschen Vergabenetzwerk (DVNW). Er tritt regelmäßig als Referent auf und publiziert laufend zu vergaberechtlichen Themen.


Ihre Fragen, Wünsche oder Anmerkungen

Vorname*
Nachname*
Ihre E-Mail-Adresse*
Kundennr.
Ihre Nachricht*
Lediglich mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Wenn Sie die im Kontaktformular eingegebenen Daten durch Klick auf den nachfolgenden Button übersenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihr Angaben für die Beantwortung Ihrer Anfrage verwenden. Selbstverständlich werden Ihre Daten vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können der Verwendung Ihrer Daten jederzeit widersprechen. Das Datenhandling bei Sack Fachmedien erklären wir Ihnen in unserer Datenschutzerklärung.