Staudt / Auffermann / Schroll | Innovation trotz Regulation: Freiräume für Innovationen in bestehenden Gesetzen | Buch | sack.de

Staudt / Auffermann / Schroll Innovation trotz Regulation: Freiräume für Innovationen in bestehenden Gesetzen



Untersuchung am Beispiel des Chemikaliengesetzes

Erscheinungsjahr 1997, Band: 13, 147 Seiten, Kartoniert, PB, Format (B × H): 148 mm x 210 mm, Gewicht: 216 g Reihe: Innovation: Forschung und Management
ISBN: 978-3-928854-13-9
Verlag: Institut f. angew. Innovationsforsch.


Staudt / Auffermann / Schroll Innovation trotz Regulation: Freiräume für Innovationen in bestehenden Gesetzen

Die hohe Regelungsdichte gilt als eine der stärksten Innovationsbarrieren; zugleich wird durch Gesetze ein hohes Maß an Schutz und Vorsorge am Standort Deutschland erreicht. Konflikte zwischen Schutz- bzw. Vorsorgezielen von Gesetzen und dem Erhalt der Innovations- und Wettbewerbsfähigheit der Wirtschaft sind die Folge. Der Ruf nach Deregulierung greift aber zu kurz. Die Studie zeigt am Beispiel des Chemikaliengesetzes, dass durch geringfügige Veränderungen erhebliche Innovationsfreiräume eröffnet werden können, ohne den Schutz von Mensch und Umwelt zu beeinträchtigen. Die Wissenschaftler des IAI sammelten Sachargumente der betroffenen Unternehmen und beteiligten Behörden zu umstrittenen Regelungen des ChemG, stellten diese in Argumentenbilanzen gegenüber und erarbeiteten gemeinsam mit Praktikern Ansatzpunkte für eine innovations- und schutzzielgerechte Modifikation des bestenenden Chemikaliengesetzes. Die Studie zeigt: Selbst in etablierten Regelungsbereichen sind - unter Wahrung des Schutzniveaus - noch erhebliche Spielräume vorhanden, um durch Abbau von Innovationshemmnissen innovatorische Entwicklungsfreiräume nicht länger einzuschränken.

Ihre Fragen, Wünsche oder Anmerkungen

Ihre Nachricht*
Wie möchten Sie kontaktiert werden?
Anrede*
Titel
Vorname*
Nachname*
Ihre E-Mail-Adresse*
Firma
Telefon
Fax
Bestellnr.
Kundennr.
Lediglich mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Wenn Sie die im Kontaktformular eingegebenen Daten durch Klick auf den nachfolgenden Button übersenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihr Angaben für die Beantwortung Ihrer Anfrage verwenden. Selbstverständlich werden Ihre Daten vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können der Verwendung Ihrer Daten jederzeit widersprechen. Das Datenhandling bei Sack Fachmedien erklären wir Ihnen in unserer Datenschutzerklärung.