Wagner | Ökonomische Analysen zu den Effekten von Aufsichtsrats- und Betriebsratsmitbestimmung in Deutschland - Empirische Analysen mit Firmendaten. | Buch | sack.de

Wagner Ökonomische Analysen zu den Effekten von Aufsichtsrats- und Betriebsratsmitbestimmung in Deutschland - Empirische Analysen mit Firmendaten.



Schmollers Jahrbuch, 131. Jg. (2011), Heft 1.

1. Auflage 2011, 205 Seiten, Kartoniert, Format (B × H): 157 mm x 233 mm, Gewicht: 280 g Reihe: Schmollers Jahrbuch. Journal of Contextual Economics
ISBN: 978-3-428-13666-7
Verlag: Duncker & Humblot


Wagner Ökonomische Analysen zu den Effekten von Aufsichtsrats- und Betriebsratsmitbestimmung in Deutschland - Empirische Analysen mit Firmendaten.

An der Leuphana Universität Lüneburg wurden im September 2010 auf einem Workshop neue empirische Analysen zur Aufsichtsrats- und Betriebsratsmitbestimmung in Deutschland diskutiert, von denen viele neu verfügbare Firmendaten nutzen. Die in diesem Themenheft von Schmollers Jahrbuch publizierten Aufsätze sind aus diesem Workshop hervorgegangen.

Jirjahn gibt einen Überblick über die Entwicklung und den Stand der Forschung zu den ökonomischen Wirkungen der Mitbestimmung in Deutschland. Die Beiträge von Pfeifer und Müller beschäftigen sich mit Aspekten der Folgen von Arbeitnehmermitbestimmung durch Betriebsräte. In weiteren Aufsätzen (Wagner; Boneberg; Balsmeier / Dilger / Geyer; Gralla / Kraft; Bermig / Frick) werden unterschiedliche Aspekte der Unternehmensmitbestimmung durch Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat analysiert. Damit bietet dieses Themenheft einen aktuellen Einblick in die Mitbestimmungsforschung in Deutschland und liefert so seinen Beitrag zur fachwissenschaftlichen und wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Diskussion um die Arbeitnehmerpartizipation.

Autoren/Hrsg.


Weitere Infos & Material


Inhalt: J. Wagner, Editorial - U. Jirjahn, Ökonomische Wirkungen der Mitbestimmung in Deutschland: Ein Update - C. Pfeifer, The Heterogeneous Economic Consequences of Works Council Relations - S. Müller, Betriebsräte und betriebliche Produktivität - J. Wagner, One-third Codetermination at Company Supervisory Boards and Firm Performance in German Manufacturing Industries: First Direct Evidence from a New Type of Enterprise Data - F. Boneberg, One-third Co-determination in German Supervisory Boards and its Economic Consequences. New Evidence for Employment - B. Balsmeier / A. Dilger / H. Geyer, Machtindex und Drittelmitbestimmung. Differenzierter Arbeitnehmereinfluss und dessen Konsequenzen - R. Gralla / K. Kraft, Die Wirkung von Eigentümerkonzentration und Mitbestimmung auf die Produktivität - A. Bermig / B. Frick, Determinanten der "Übergröße" deutscher Aufsichtsräte


Wagner, Joachim
Joachim Wagner ist promovierter Volljurist und war bis Ende 2008 stellvertretender Leiter des ARD-Hauptstadtstudios. In dieser Funktion präsentierte er auch Bericht aus Berlin. Zuvor leitete er das ARD-Studio in London (1997 - 2002), und ab 1987 war er über fast zehn Jahre Leiter und Moderator für das renommierte NDR-Magazin Panorama. Im selben Zeitraum war er außerdem stellv. Chefredakteur der Hauptabteilung Zeitgeschehen des NDR.


Ihre Fragen, Wünsche oder Anmerkungen

Ihre Nachricht*
Wie möchten Sie kontaktiert werden?
Anrede*
Titel
Vorname*
Nachname*
Ihre E-Mail-Adresse*
Firma
Telefon
Fax
Bestellnr.
Kundennr.
Lediglich mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Wenn Sie die im Kontaktformular eingegebenen Daten durch Klick auf den nachfolgenden Button übersenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihr Angaben für die Beantwortung Ihrer Anfrage verwenden. Selbstverständlich werden Ihre Daten vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können der Verwendung Ihrer Daten jederzeit widersprechen. Das Datenhandling bei Sack Fachmedien erklären wir Ihnen in unserer Datenschutzerklärung.