Zahrte | Finanzierung durch Cash Pooling im internationalen mehrstufigen Konzern nach dem MoMiG | Buch | sack.de

Zahrte Finanzierung durch Cash Pooling im internationalen mehrstufigen Konzern nach dem MoMiG



Dissertationsschrift

1. Auflage 2010, Band: 43, 422 Seiten, Kartoniert, Format (B × H): 157 mm x 233 mm, Gewicht: 568 g Reihe: Abhandlungen zum Deutschen und Europäischen Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht
ISBN: 978-3-428-13446-5
Verlag: Duncker & Humblot


Zahrte Finanzierung durch Cash Pooling im internationalen mehrstufigen Konzern nach dem MoMiG

Seit dem berühmt-berüchtigten "Novemberurteil" des BGH ist das Cash-Pooling-Verfahren Gegenstand einer unüberschaubaren Fülle von Literatur geworden. Das meiste davon ist heute, nach nur wenigen Jahren, bereits Rechtsgeschichte, denn das "Gesetz zur Modernisierung des GmbH-Rechts und zur Bekämpfung von Missbräuchen" (MoMiG) ordnet das Recht der Konzernfinanzierung komplett neu. Flankiert werden die Änderungen durch den Richtungswechsel des BGH bei seiner Spruchpraxis zum Existenz vernichtenden Eingriff.

Kai Zahrte untersucht das neue Recht gegliedert nach Richtung der Zahlungsströme und Rechtsform der Konzerngesellschaften. Dabei wird deutlich, dass das erklärte Ziel des MoMiG, ökonomisch sinnvolles Cash Pooling zu vereinfachen, verfehlt wurde: Insbesondere die Kapitalaufbringung, die Einbeziehung verbundener Unternehmen in das Recht der Gesellschafterdarlehen und die Insolvenzanfechtung im Cash Pool werfen nach wie vor zahlreiche Fragen auf. Der Autor nennt diese Probleme beim Namen und unterbreitet Lösungsvorschläge, die sich an den Bedürfnissen der Praxis orientieren.

Anders als frühere Monographien begnügt sich Zahrtes Arbeit dabei nicht mit einer rein nationalen Betrachtung, sondern trägt der Europäisierung und Globalisierung Rechnung, indem auch die kollisions- und europarechtliche Dimension moderner Cash-Management-Systeme untersucht wird.

Damit liefert der Band dem Wissenschaftler ebenso wie dem Pool Manager einen umfassenden und gleichwohl kompakten Einblick in das neue Recht der Konzernfinanzierung.

Autoren/Hrsg.


Weitere Infos & Material


Aus dem Inhalt: Einleitung - 1. Teil: Grundlagen: Begriffsdefinitionen - Ökonomische Vorüberlegungen - Vertragsrechtliche Grundlagen des Cash Pooling - 2. Teil: Kapitalerhaltung als Grenze des Cash Pooling: Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung - Die Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) - Die GmbH & Co. KG - Die Aktiengesellschaft - Die Societas Europaea - Der Vertragskonzern - Ergebnis zur Kapitalerhaltung - 3. Teil: Zahlungsströme beim Cash Pooling als Gesellschafterdarlehen: Rechtsentwicklung - Gesellschafterdarlehen nach dem MoMiG - Ergebnis der Untersuchung zu Gesellschafterdarlehen - 4. Teil: Sonstige Haftungsinstrumente im Konzern: Existenz vernichtender Eingriff (jetzt:
826 BGB) - Haftung für materielle Unterkapitalisierung - Geschäftsführerhaftung - Bezüge zum Strafrecht - Ergebnisse des 4. Teils - 5. Teil: Cash Pooling im internationalen Konzern: EU-Auslandsgesellschaften in Deutschland - Nicht-EU-Auslandsgesellschaften - Cash-Pooling-Teilnehmer im anderen Währungsgebiet - Ausländisches Target Account - Ergebnis zum internationalen Konzern - 6. Teil: Zusammenfassung der Ergebnisse in Thesen - Literatur- und Sachwortverzeichnis


Zahrte, Kai
Kai Zahrte (* 1978 in Lüneburg) schloss nach dem Abitur zunächst eine Bankausbildung ab, um dann in Göttingen Jura, Betriebswirtschaftslehre, Politik, Medien- und Kommunikationswissenschaft sowie Rhetorik zu studieren. Nach dem vollbefriedigenden I. Staatsexamen arbeitete er als Assistent am Lehrstuhl Spindler und absolvierte das Referendariat u. a. in Brüssel. Auf mehrere Artikel zum Thema Cash-Pooling folgte 2010 die mit "summa cum laude" bewertete Dissertationsschrift. Seit dem vollbefriedigenden II. Staatsexamen ist Kai Zahrte Syndikusanwalt beim Deutschen Sparkassen- und Giroverband in Berlin.


Ihre Fragen, Wünsche oder Anmerkungen

Ihre Nachricht*
Wie möchten Sie kontaktiert werden?
Anrede*
Titel
Vorname*
Nachname*
Ihre E-Mail-Adresse*
Firma
Telefon
Fax
Bestellnr.
Kundennr.
Lediglich mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Wenn Sie die im Kontaktformular eingegebenen Daten durch Klick auf den nachfolgenden Button übersenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihr Angaben für die Beantwortung Ihrer Anfrage verwenden. Selbstverständlich werden Ihre Daten vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können der Verwendung Ihrer Daten jederzeit widersprechen. Das Datenhandling bei Sack Fachmedien erklären wir Ihnen in unserer Datenschutzerklärung.