Freitag | Unternehmen in der Republik. | Buch | sack.de

Freitag Unternehmen in der Republik.



Dissertationsschrift

1. Auflage 2001, Band: 861, 277 Seiten, Kartoniert, Gewicht: 385 g Reihe: Schriften zum Öffentlichen Recht
ISBN: 978-3-428-10439-0
Verlag: Duncker & Humblot


Freitag Unternehmen in der Republik.

Ausgehend vom Menschenbild der Aufklärung, welches in Artikel 1 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte von 1948 zum Ausdruck kommt, kann eine Verfassung nur eine bürgerliche, eine Verfassung der Freiheit sein. Sie begründet einen Staat des Rechts, der idealtypisch die Republik ist. Die Leitidee der Republik ist die Einheit von Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit.

Begründet durch die gemeinsame Gesetzgebung ist alles wirtschaftliche Handeln in einem republikanischen Gemeinwesen Sache aller Bürger. Diese versuchen um der Verwirklichung der Freiheit willen, ihr Leben bestmöglich in gesetzlicher Privatheit zu gestalten. Auch die Person des Unternehmers gründet in der gesetzlichen Privatheit; aufgrund der weitreichenden Handlungsfolgen, welche von Unternehmen ausgehen können, ist der Bereich der Wirtschaftsordnung, ihr folgend der Unternehmensverfassung, weitergehenden gesetzlichen Regelungen zugänglich. Dabei ist die Ethik aller Bürger, hier insbesondere der Unternehmer, notwendiges Merkmal der Republik. Wird Ethik nicht alleinbestimmt gelebt, werden die (wirtschaftlichen) Handlungen der Allgemeinbestimmung durch Gesetzlichkeit zugänglich gemacht, werden Regelungen geradezu erfordert.

Da die heutige Diskussion weitgehend auf ökonomistische Gesichtspunkte verengt geführt wird, soll in dem vorliegenden Werk der Gesamtzusammenhang der wirtschaftlich und unternehmungsverfassungsrechtlich relevanten Bereiche der Gesellschaft rekonstruiert werden, um das Unternehmen dem Recht und der Ethik gemäß verfassen zu können.

Autoren/Hrsg.


Weitere Infos & Material


Inhaltsübersicht: Erster Teil: Grundlagen der Republik: Erstes Kapitel: Einleitung und Grundbegriffe: Grundlagen der Freiheit: Erkenntnis, Verstand, Vernunft, Willkür - Grundprobleme: Egoismus, Bosheit und Widerstreit - Zweites Kapitel: Freiheit, Recht und Tugend: Die Freiheit - Das Recht - Die Tugend - Zweiter Teil: Die Republik: Erstes Kapitel: Der Staat: Das freiheitliche und rechtliche Gemeinwesen - Wesensmerkmale der Republik - Repräsentation und Republik - Die Republik als Staat der Freiheit und des Rechts - Zweites Kapitel: Die Gesetze: Voraussetzung republikanischer Gesetzgebung - Positiv gesetztes Recht - Privatheit - Kurzbetrachtung: In Folge der Gesetze - Drittes Kapitel: Staaten und Völker: Dritter Teil: Unternehmer und Unternehmen in der Republik: Erstes Kapitel: Grundlagen: Einführung notwendiger Gesetzgebung - Grundlagen der Wirtschaftsordnung - Zweites Kapitel: Zur Unternehmensverfassung: Unternehmer und Unternehmen - Zum Begriff der Unternehmensverfassung - Zur Bedeutung der Unternehmensverfassung - Drittes Kapitel: Unternehmen und Ethik (kantianisch) - Zusammenfassung und Ausblick - Literaturverzeichnis - Sachwortverzeichnis


Freitag, Wolfgang
Wolfgang Freitag, geboren 1958 in Wien. Seit 1984 Journalist, zahlreiche Theaterprojekte, Film- und Videodokumentationen und fotografische Arbeiten. Redakteur des "Spectrums" und "Stadtbild"-Kolumnist der Tageszeitung "Die Presse".



Ihre Fragen, Wünsche oder Anmerkungen

Ihre Nachricht*
Wie möchten Sie kontaktiert werden?
Anrede*
Titel
Vorname*
Nachname*
Ihre E-Mail-Adresse*
Firma
Telefon
Fax
Bestellnr.
Kundennr.
Lediglich mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Wenn Sie die im Kontaktformular eingegebenen Daten durch Klick auf den nachfolgenden Button übersenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihr Angaben für die Beantwortung Ihrer Anfrage verwenden. Selbstverständlich werden Ihre Daten vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können der Verwendung Ihrer Daten jederzeit widersprechen. Das Datenhandling bei Sack Fachmedien erklären wir Ihnen in unserer Datenschutzerklärung.