Grauhan / Hickel | Krise des Steuerstaats? | Buch | sack.de

Grauhan / Hickel Krise des Steuerstaats?



Widersprüche, Perspektiven, Ausweichstrategien

1978, Band: 1, 256 Seiten, Kartoniert, Paperback, Format (B × H): 155 mm x 235 mm, Gewicht: 399 g Reihe: Leviathan Sonderhefte
ISBN: 978-3-531-11453-8
Verlag: VS Verlag für Sozialwissenschaften


Grauhan / Hickel Krise des Steuerstaats?

Springer Book Archives

Zielgruppe


Research

Weitere Infos & Material


1. Einleitung und Überblick.- Krise des Steuerstaats? - Widersprüche, Ausweichstrategien, Perspektiven staatlicher Politik.- 2. Staatsfinanzkrise - oder Krise des Steuerstaats?.- Was heißt eigentlich "Krise der Staatsfinanzen"? Zur politischen Funktion der Staatsfinanzkrise.- Kritische Anmerkungen zum Begriff des Steuerstaats.- Internationalisierung des Kapitals und nationalstaatliche Finanzkrise.- Thematisierungs- und Dethematisierungsstrategien des Staats anhand der Steuerreform.- 3. Politikproduktion und Krise des Steuerstaats - Exemplarische Analyse von Ausweichstrategien -.- Ökonomische Stabilisierungspolitik in der Krise. Ursachen und Ausweichparadoxien.- Der Steuerstaat als politisches Thema - eine Fehlanzeige Berichtende Skizze über den Bereich der sozialen Dienste.- Von den Schwierigkeiten, Reformen rückgängig zu machen Politische Probleme zentralisierter Sparpolitik.- Privatisierung - Speerspitze der Gegenreform?.- 4. Steuerstaatskrise im internationalen Vergleich.- Ist Österreich ein Steuerstaat?.- New Yorks Finanzkrise - ein Lehrstück.- 5. Perspektive einer strukturellen Alternative.- Kommune als Strukturtypus politischer Produktion.- Nachwort der Herausgeber.


Grauhan, Rolf Richard
Rudolf Hickel, geb. 1942, seit 1971 zuerst Professor für Politische Ökonomie an der Universität Bremen, ist seit 2001 zudem Direktor des Instituts für Arbeit und Wirtschaft in Bremen. Der Mitautor des jährlichen alternativen Wirtschaftsberichts ist in seiner Zunft der prominenteste Kritiker der herrschenden Wirtschaftslehre.


WIR VERWENDEN COOKIES

Einige Cookies sind notwendig für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, Ihnen ein optimales Erlebnis unserer Webseite zu ermöglichen.