Medina | Gehirn und Erfolg | Buch | sack.de

Medina Gehirn und Erfolg



12 Regeln für Schule, Beruf und Alltag

1. Auflage 2009. unveränderte Nachdruck 2012, 338 Seiten, Kartoniert, Paperback, Format (B × H): 174 mm x 192 mm, Gewicht: 357 g
ISBN: 978-3-642-32410-9
Verlag: Springer


Medina Gehirn und Erfolg

Multiplizieren Sie doch einfach einmal die Zahl 8388628 mit 2. Im Kopf natürlich. Schaffen Sie das in ein paar Sekunden? Es gibt einen jungen Mann, der kann die Zahl in wenigen - kunden 24-mal verdoppeln. Und er macht es jedes Mal richtig. Es gibt einen Jungen, der kann Ihnen in jedem Augenblick die richtige Tageszeit sagen, sogar im Schlaf. Ein Mädchen kann die Ausmaße eines sechs Meter entfernten Gegenst- des ganz genau angeben. Ein anderes Mädchen zeichnete mit sechs Jahren so lebensechte, eindringliche Bilder, dass eine Galerie an der New Yorker Madison Avenue eine eigene A- stellung für sie veranstaltete. Und doch konnte man keinem dieser Kinder beibringen, sich selbst die Schuhe zuzubinden. Bei keinem lag der IQ höher als 50. Das Gehirn ist schon ein erstaunliches Gebilde. Ihr Gehirn ist vermutlich bei weitem nicht so seltsam wie das dieser Kinder, aber deshalb ist es nicht weniger außer- wöhnlich. Das mit Abstand raf nierteste Informationsüb- mittlungssystem der Welt ist ohne weiteres in der Lage, die schwarzen Schnörkel auf diesem Stück aus gebleichtem Ho- schliff wahrzunehmen und daraus einen Sinn abzuleiten. Um dieses Wunder zu bewerkstelligen, sendet das Gehirn kleine Stromstöße aus, die über Hunderte von Kilometern durch Leitungen wandern, und die Gehirnzellen, aus denen diese X Gehirn und Erfolg Leitungen bestehen, sind so winzig, dass einige tausend von ihnen auf den Punkt am Ende dieses Satzes passen würden.

Zielgruppe


Popular/general


Autoren/Hrsg.


weitere Mitwirkende

Weitere Infos & Material


Einleitung
Bewegung
Regel Nr. 1: Bewegung stärkt den Geist.
Überleben
Regel Nr. 2: Das Gehirn ist ein Produkt der Evolution.
Verdrahtung
Regel Nr: 3: Jedes Gehirn ist anders verdrahtet.
Aufmerksamkeit
Regel Nr. 4: Langweile ist der Feind der Aufmerksamkeit.
Kurzzeitgedächtnis
Regel Nr. 5: Wiederholung stärkt das Gedächtnis.
Langzeitgedächtnis
Regel Nr. 6: Wiederholen, wiederholen, wiederholen.
Schlaf
Regel Nr. 7: Wer gut schläft, kann gut denken.
Stress
Regel Nr. 8: Stress verändert das Lernen.
Mit allen Sinnen
Regel Nr. 9: Alle unsere Sinne wollen angeregt werden.
Sehen
Regel Nr. 10: Das Sehen übertrifft alle anderen Sinne.
Geschlechter
Regel Nr. 11: Das Gehirn ist geschlechtsspezifisch.
Entdeckungen
Regel Nr. 12: Der Mensch kommt als Forscher zur Welt.


Medina, John
John J. Medina ist Entwicklungsbiologe mit molekularem Schwerpunkt und Direktor des Brain Center for Applied Learning Research an der Seattle Pacific University. An der Medizinischen Fakultät der University of Washington hat er zudem eine Gastprofessur für Bioingenieurwesen inne. Außerdem ist er als Forschungsberater tätig. Für seine Lehre hat er mehrere Auszeichnungen bekommen. Medina hat etliche Sachbücher geschrieben, darunter das ebenfalls bei Spektrum Akademischer Verlag erschienene Am Tor zur Hölle. Die Biologie der sieben Todsünden.


WIR VERWENDEN COOKIES

Einige Cookies sind notwendig für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, Ihnen ein optimales Erlebnis unserer Webseite zu ermöglichen.