Mohr Regulierungsgetriebene hybride Finanzierungsinstrumente



1. Auflage 2021, Band: 219, 268 Seiten, Kartoniert, Format (B × H): 158 mm x 233 mm, Gewicht: 418 g Reihe: Untersuchungen über das Spar-, Giro- und Kreditwesen. Abteilung B: Rechtswissenschaft
ISBN: 978-3-428-18179-7
Verlag: Duncker & Humblot GmbH


Seit der Finanzkrise 2007/08 wurden die bankaufsichtsrechtlichen Vorschriften umfassend reformiert. Zu den schon davor existierenden hybriden Finanzierungsinstrumenten kamen durch die Änderungen der Eigenkapitalvorschriften neue Formen hinzu. Die Arbeit stellt nach einer Einführung die Vielfalt hybrider Finanzierungsinstrumente, die zur Unternehmensfinanzierung verwendet wurden bzw. werden, dar und ordnet sie kategorisch ein. In einem zweiten Schritt wird untersucht, welches systemische Risiko sich aus der massenhaften Begebung regulatorisch begünstigter hybrider Finanzierungsinstrumente in den letzten Jahren ergibt. Die Arbeit kommt zu dem Ergebnis, dass die begriffliche Homogenität nicht über die individuelle inhaltliche Vielfalt täuschen darf. Dabei können einerseits Klauseln anreizträchtige Auswirkungen auf das Verhalten von Management und Aktionären haben, andererseits veränderliche Marktpreise der komplexen Instrumente zu gefährlichen Reaktionen am Kapitalmarkt führen.

Autoren/Hrsg.


Weitere Infos & Material


1. Einführung: Anlass der Arbeit - Vorgehensweise und Gang der Untersuchung2. Grundlagen der Eigen- und Fremdkapitalfinanzierung: Vorbemerkung zu Finanzierungsinstrumenten - Grundlagen reiner Eigenkapitalfinanzierung - Besonderheiten von Eigenkapital in der Finanzwirtschaft - Grundlagen reiner Fremdkapitalfinanzierung - Zur Abgrenzung von Eigenkapital und Fremdkapital3. Entwicklung und Inhalt bankaufsichtsrechtlicher Vorgaben: Notwendigkeit der Regulierung und ökonomische Funktion der Banken - Entstehung und Entwicklung bankaufsichtsrechtlicher Vorgaben bis 1990 - Inhalt und Umsetzung der Eigenmittelstandards von Basel I bis Basel III - Eigenkapital nach Basel III, CRR/CRD IV und KWG - Modifikation von Basel III bzw. Basel IV sowie CRD V und CRR II4. Hybride Finanzierungsinstrumente zwischen Eigenkapital und Fremdkapital: Anteilsähnliche Finanzierungsinstrumente und hybride Fremdkapitalinstrumente - Relevanz der Verbriefung5. Untersuchung einzelner hybrider Finanzierungsinstrumente: Einführung - Untersuchung einzelner Instrumente - Zusammenfassung6. Ausgabe hybrider Finanzierungsinstrumente unter Einsatz eines SPV: Motivation - Rechtliche Ausgestaltung - Spezielle Instrumente unter SPV-Einsatz7. Anerkennung aktueller hybrider Finanzierungsinstrumente: Verhältnis zu BRRD, SAG, MREL und TLAC - Einzelebene - Gruppenebene8. Systemische Risiken durch hybride Finanzierungsinstrumente: Allgemeines - Risikokategorien von Finanzinstitutionen und Verwirklichung - Anfälligkeit des Finanzsektors für systemische Risiken - Systemische Risiken und hybride Finanzierungsinstrumente9. Schlussbetrachtung und Fazit: Vielfalt - Systemisches Risiko - Ausgestaltung - Diversifikation und StandardisierungLiteratur- und Sachwortverzeichnis


Mohr, Dominik
Studium der Rechtswissenschaft in Heidelberg, währenddessen Teilnahme am 21. Willem C. Vis International Commercial Arbitration Moot (2013/2014); studentische Hilfskraft am Institut für ausländisches und internationales Privat- und Wirtschaftsrecht (seit 2014); Januar 2018 Erste juristische Prüfung in Heidelberg; anschließend wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für ausländisches und internationales Privat- und Wirtschaftsrecht Heidelberg – Prof. Dr. Christoph A. Kern, LL.M. (Harvard) (2018-2020); parallel Dissertationsprojekt auf dem Gebiet des Kapitalmarkt- und Bankaufsichtsrechts; Rechtsreferendariat am Landgericht Darmstadt (seit Mai 2020).


Ihre Fragen, Wünsche oder Anmerkungen

Vorname*
Nachname*
Ihre E-Mail-Adresse*
Kundennr.
Ihre Nachricht*
Lediglich mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Wenn Sie die im Kontaktformular eingegebenen Daten durch Klick auf den nachfolgenden Button übersenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihr Angaben für die Beantwortung Ihrer Anfrage verwenden. Selbstverständlich werden Ihre Daten vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können der Verwendung Ihrer Daten jederzeit widersprechen. Das Datenhandling bei Sack Fachmedien erklären wir Ihnen in unserer Datenschutzerklärung.