Müller | Industrielle Abfallbewältigung | Buch | sack.de

Müller Industrielle Abfallbewältigung



Entscheidungsprobleme aus betriebswirtschaftlicher Sicht

1991, Band: 38, 358 Seiten, Kartoniert, Paperback, Format (B × H): 170 mm x 244 mm, Gewicht: 655 g Reihe: Bochumer Beiträge zur Unternehmensführung und Unternehmensforschung
ISBN: 978-3-409-19940-7
Verlag: Gabler Verlag


Müller Industrielle Abfallbewältigung

Die industrielle Abfallwirtschaft ist Bestandteil der Produktions­ lehre mit volks- und betriebswirtschaftlicher BedeutuQg. ökono­ misch betrachtet entsprechen Abfälle im Gegensatz zu Produkten nicht dem Sachziel der Unternehmung und mindern den Unternehmens­ erfolg. Abfälle können zugleich eine ökologische Belastung dar­ stellen. Es gibt jedoch auch umweltunschädliche und ökonomisch neutrale Güter, die aus Produktions- und Konsumtionsprozessen her­ vorgehen. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich aus betriebswirtschaftli­ cher sicht mit Abfällen, die in Kuppelprozessen bei der Herstel­ lung von sachzielgerechten Gütern entstehen; außerdem werden Pro­ duktionsausschuß und nicht mehr produktiv nutzbare Güter wie Ver­ packungsstoffe, Altmaschinen und dergI. in die Betrachtungen ein­ bezogen. Ausgeklammert bleibt die Behandlung der hergestellten Produkte, die nach dem Verkauf eines Tages aus dem volkswirt­ schaftlichen Kreislauf ausscheiden und dann auch wieder zu Abfall in der Verantwortung des Herstellers werden können. Hauptanliegen des Verfassers sind neben der begrifflichen Klärung die systematische Darstellung der betrieblichen Handlungsmöglich­ keiten zur Abfallbewältigung sowie die Weiterentwicklung von Me­ thoden der Planung und Kontrolle zur Unterstützung der Entschei­ dungsfindung bei alternativen Wegen der Abfallbewältigung. Bei den Maßnahmen wird vorrangig die Abfallvermeidung untersucht, die häu­ fig untrennbar mit Ansätzen zur Rationalisierung verbunden ist und von daher im Zentrum betriebswirtschaftlicher Aktivitäten in der Unternehmenspraxis steht. Ausführlich wird auch die wirtschaftli­ che Bedeutung staatlicher Maßnahmen zur Erzwingung oder Förderung von Abfallbewältigungsmaßnahmen erörtert.

Zielgruppe


Research


Autoren/Hrsg.


Weitere Infos & Material


I. Einführung.- A. Problemstellung.- B. Gang der Untersuchung.- II. Grundlagen der industriellen Abfallbewältigung.- A. Definitionen des Abfallbegriffs.- 1. Abgrenzung des Abfallbegriffs für die vorliegende Untersuchung.- 2. Der Abfallbegriff in der Literatur.- B. Betriebswirtschaftliche Grunddimensionen industrieller Abfälle.- C. Die Zielsetzung betrieblicher Maßnahmen der Abfallbewältigung 2.- III. Handlungsmöglichkeiten zur Abfallbewältigung und ihre betriebswirtschaftlichen Auswirkungen.- A. Einführung.- B. Abfallbewältigungsalternativen und ihre spezifischen Auswirkungen.- 1. Abfallvermeidung.- a) Begriff und Formen der Abfallvermeidung.- b) Ansatzpunkte der quantitativen Abfallvermeidung.- (1) Potentialfaktoren.- (a) Produktionsanlagen.- (b) Geistig und körperlich arbeitende Menschen.- (2) Verbrauchsfaktoren.- (3) Produktionsverfahren.- (4) Produkte.- (5) Umweltbedingungen.- 2. Abfallnutzung.- a) Begriff und Formen der Abfallnutzung.- b) Ansatzpunkte zur Abfallnutzung.- 3. Abfallbeseitigung.- a) Begriff und Formen der Abfallbeseitigung.- b) Zeitliche und räumliche Aspekte der Abfallbeseitigung.- C. Übergreifende Auswirkungen von Abfallbewältigungsmaßnahmen.- D. Die Bedeutung staatlicher Maßnahmen für die Abfallbewältigung der Unternehmung.- 1. Einführung.- 2. Ordnungs- und strafrechtliche Regelungen im Umweltrecht.- a) Genehmigungspflicht für die Umweltnutzung.- b) Änderungen der rechtlichen Anforderungen an bestehende Formen der Abfallbewältigung.- c) Ordnungswidrigkeiten und Umweltstraf recht.- 3. Zivilrechtliche Haftung für Umweltschäden.- 4. Umweltschutzorientierte Abgaben und staatliche Fördermaßnahmen.- a) Abgaben.- b) Finanzielle Unterstützungsleistungen.- c) Sonstige Fördermaßnahmen.- 5. Staatliche Appelle zur Förderung des betrieblichen Umweltschutzes.- 6. Die Wirkung der betrieblichen Abfallbewältigung auf staatliche Rahmenbedingungen.- E. Zusammenfassender Überblick über die Handlungsmöglichkeiten und betriebswirtschaftlichen Auswirkungen von Abfallbewältigungsmaßnahmen.- IV. Instrumente zur Unterstützung struktureller und operativer Entscheidungen über die Abfallbewältigung.- A. Zur Abgrenzung struktureller und operativer Entscheidungen.- B. Methoden zur Unterstützung struktureller Abfallbewältigungsentscheidungen.- 1. Umfang und Inhalt der Beurteilung.- 2. Betriebswirtschaftliche Beurteilung von Abfallbewältigungsmaßnahmen 13.- a) Konzeption einer betriebswirtschaftlichen Beurteilungsmethodik.- (1) Verfahren der Investitionsrechnung zur betriebswirtschaftlichen Beurteilung von Abfallbewältigungsmaßnahmen.- (2) Die Berücksichtigung abfallwirtschaftlicher Besonderheiten von Finanzierung und Besteuerung bei der Kapitalwertermittlung.- (3) Die Erfassung ausgewählter Komplikationen im Investitionskalkül.- (a) Die Berücksichtigung schwer quantifizierbarer Auswirkungen.- (b) Die Berücksichtigung der Ungewißheit.- (c) Die Berücksichtigung von Freiheitsgraden.- b) Die Analyse der Wirtschaftlichkeit einer Abfallvermeidungsmaßnahme in einem Kaltwalzwerk.- (1) Gegenstand der Praxisstudie.- (2) Aufgaben und mengenmäßige Auswirkungen der Coilreparaturanlage.- (a) Das Herauschneiden von Fehlern.- (aa) Fehlerauswahl.- (bb) Fehlerhäufigkeiten und -auswirkungen.- (b) Das Zusammenschweißen geteilter Bänder.- (aa) Formen von Bandteilungen.- (bb) Häufigkeit von Bandteilungen.- (cc) Änderung der Gewichtsverteilung durch Bandteilungen.- (dd) Auswirkungen von Bandteilungen.- (3) Kapazitätsbedarf der Coilreparaturanlage.- (4) Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen.- (a) Ermittlung des Kapitalwerts.- (b) Sensitivitätsanalysen.- (c) Die Berücksichtigung schwer quantifizierbarer Auswirkungen.- 3. Die Beurteilung von Abfallbewältigungsmaßnahmen anhand außerökonomischer Ziele.- 4. Entscheidungsfindung bei Mehrfachzielsetzung.- C. Methoden zur Unterstützung operativer Abfallbewältigungsentscheidungen.- 1. Die Unterstützung operativer Einzelentscheidungen über die Abfallbewältigung.- 2. Ansätze zur Integration von Abfallbewältigungsentscheidungen in die operative Produktprogrammplanung.- a) Marginalanalytische Ansätze.- b) Programmierungsmodelle auf Basis stückbezogener Erfolgsgrößen.- (1) Grundmodelle der Produktprogrammplanung bei Kuppelproduktion.- (2) Die Integration von Abfällen, Abfallbewältigungsmaßnahmen und abfallbezogenen Restriktionen.- (3) Abfallbezogene Auswertungsmöglichkeiten und Anwendungsgrenzen.- (4) Die Verwendung von Ansätzen zur operativen Produktprogrammplanung im Rahmen struktureller Entscheidungen.- c) Die Planung der Abfallbewältigung mit Hilfe von Betriebsmodellen.- D. Die Bereitstellung abfallspezifischer Informationen im Industriebetrieb.- 1. Aufgaben und Quellen abfallspezifischer Informationen.- 2. Die Bereitstellung interner Abfallmengeninformationen.- a) Die Planung der Abfallmengen.- b) Die Erfassung der Ist-Abfallmengen.- c) Die Auswertung von Abfallmengeninformationen durch Bildung von Kennzahlen.- 3. Die Bereitstellung abfallorientierter Kosteninformationen.- a) Zweck und Inhalt der Ermittlung von Abfallkosten.- b) Die Erfassung von Abfallbewältigungskosten.- c)Abfallkostenorientierte Kennzahlen.- d) Abfall-Verrechnungspreise zur dezentralen Steuerung der Abfallbewältigung.- 4. Aufbau und Inhalt eines betrieblichen Abfall-Informationssystems.- V. Zusammenfassung der Untersuchungsergebnisse.- Anhang I: Staatliche Finanzierungshilfen im Umweltschutz.- Anhang II: Beispiele für Sensitivitätsanalysen im Rahmen struktureller Entscheidungen über die Abfallbewältigung.- Anhang III: Beispiel zur Produktprogrammplanung auf Basis von Stückerfolgen unter Berücksichtigung von Abfällen.- Anhang IV: Beispiel zur abfallorientierten Produktprogrammplanung mit Hilfe eines Betriebsmodells.


Ihre Fragen, Wünsche oder Anmerkungen

Vorname*
Nachname*
Ihre E-Mail-Adresse*
Kundennr.
Ihre Nachricht*
Lediglich mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Wenn Sie die im Kontaktformular eingegebenen Daten durch Klick auf den nachfolgenden Button übersenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihr Angaben für die Beantwortung Ihrer Anfrage verwenden. Selbstverständlich werden Ihre Daten vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können der Verwendung Ihrer Daten jederzeit widersprechen. Das Datenhandling bei Sack Fachmedien erklären wir Ihnen in unserer Datenschutzerklärung.