Schilcher / Diekmann | Moderne Arbeitswelten | Buch | sack.de

Schilcher / Diekmann Moderne Arbeitswelten



Die Macht der Informatisierung und die Bedeutung des Wissens

2014, 45 Seiten, Kartoniert, Paperback, Format (B × H): 199 mm x 210 mm, Gewicht: 153 g Reihe: essentials
ISBN: 978-3-658-06789-2
Verlag: Springer


Schilcher / Diekmann Moderne Arbeitswelten

In welcher Weise geht die Ausdehnung informatorischer Modelle und Verfahren mit der wachsenden Bedeutung von wissensbasierten Handlungen und Entscheidungen einher? Wissen spielt in modernen Produktions- und Dienstleistungsprozessen eine wichtige Rolle, da Menschen nur so zwischen materialen Prozessen und Wertprozessen sowie zwischen Prozessen der uns unmittelbar umgebenden Wirklichkeit und ihrem informatorischen modellhaften Abbild vermitteln können. Christian Schilcher und Janis Diekmann betonen, dass aus der Inanspruchnahme der Subjektivität widersprüchliche Konsequenzen resultieren, und thematisieren Herausforderungen für eine kritische Betrachtung aktueller Entwicklungen. Abschließend skizzieren sie Entwicklungstendenzen hinsichtlich der Stellung des Individuums in der informatisierten und wissensgeprägten (Arbeits-)Gesellschaft.

Zielgruppe


Professional/practitioner

Weitere Infos & Material


Finanzmärkte, Informatisierung der Unternehmen, Veränderung von Arbeit und Organisation und die Bedeutung von Wissen.- Subjektivierungsprozesse, ihre Bedeutungen und Konsequenzen.- Ambivalenzen von wissensbasierter Arbeit in informatisierten Umwelten.


Schilcher, Christian
Dr. Christian Schilcher ist Projektmanager bei der Bertelsmann Stiftung, Gütersloh. Janis Diekmann ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im Competence Center Industrie- und Serviceinnovationen am Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI), Karlsruhe.


WIR VERWENDEN COOKIES

Einige Cookies sind notwendig für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, Ihnen ein optimales Erlebnis unserer Webseite zu ermöglichen.