Pilny | Asia 2030 | Buch | sack.de

Pilny Asia 2030



Was der globalen Wirtschaft blüht

1. Auflage 2018, 328 Seiten, Gebunden, GB, Format (B × H): 145 mm x 224 mm, Gewicht: 534 g
ISBN: 978-3-593-50833-7
Verlag: Campus Verlag GmbH


Pilny Asia 2030

Die neue Weltmacht Asien

Die Weltwirtschaft steht vor einer Zeitenwende: Asien ist dabei, endgültig die Vorherrschaft im globalen Wettbewerb zu übernehmen. Der Kontinent, auf dem über die Hälfte aller Menschen lebt, setzt sich als Technologiechampion an die Spitze - flankiert von den neuen Seidenstraßen, einem der ehrgeizigsten Infrastrukturprogramme in der Geschichte der Menschheit.
Der Asienexperte Karl Pilny führt uns in das Innere dieses neuen Wirtschaftswunders und erläutert, wer die neuen Mächte in Asien sind.
- Welche Allianzen und Rivalitäten gibt es?
- Welche Konflikte kommen auf uns zu?
- Wo entstehen neue Märkte, was sind die langfristigen Megatrends in Sachen Handel und Konsum, Demografie und Urbanisierung?

Pilnys Fazit ist anschaulich und belegt: Es entsteht eine multipolare Welt, in der schon bald vier der fünf mächtigsten und reichsten Länder asiatische Länder sein werden.

Autoren/Hrsg.


Weitere Infos & Material


InhaltEinleitung 9I. Neue MächteEinführung 14Neue Herausforderungen für Deutschland und Europa16Wie Asiens Aufstieg Deutschlands Zukunft prägen wird 16China Inc. - von der Weltfabrik zur globalen Supermacht 24Der neue Kaiser von China 24Hard Power 29Soft Power 56Smart Power 57Chinas neue Ära 60Incredible India - Karma und Kaste in the Modi 63India Shining - die Kongresspartei unter Manmohan Singh bis zur Wahl von Narendra Modi 2014 66Modis Traum: Großmacht Indien, wohlhabend und sauber71Hard Power 73Soft Power 87Smart Power 88Japan Inc. 2.0 - Olympiade 2020 und Abenomics 99Die drei Pfeile der Abenomics 101Abes Traum 104Hard Power 106Soft Power 117Smart Power 119Korea Inc. - zwischen Wiedervereinigung und Atomkrieg 123Träumen Kim und Moon das Gleiche, wenn sie von Wiedervereinigung sprechen? 128Hard Power 130Soft Power 138Smart Power 140Die Tiger Südostasiens - sind sie noch auf dem Sprung? 145Die historische Entwicklung 146Die ASEAN-Staaten 151Indonesien - das neue Indien? 155Malaysia 164Die Philippinen 167Myanmar 171Vietnam - das neue China 173Singapur 181ASEAN und die EU 184II. Neue MärkteEinführung 190Die Seidenstraßen-Initiative 194Leibniz' Traum 196Chinas dritter Weg 197Neue Seewege 208Digital God - Wandel im Handel 210China: digitale Supermacht 214Entwicklungen im Handel 219Green (R)Evolution - wird China grüner als Greenpeace? 225Umweltherausforderungen 227Grüne Wachstumschancen 229Chinas Maßnahmen zum Umweltschutz 231Rohstoffe, Ressourcen und der Wettlauf zum Mars 234Rohstoffe und Ressourcen 234Mission to Mars - ein gemeinsamer Traum für den Superorganismus Menschheit 245Neue Methoden - Industrie 4.0 und Additive Manufacturing 249Fabriken aus dem 3-D-Drucker, Roboterrestaurants und andere neue Methoden 249Industrie 4.0 und das Internet of Everything 254Organe aus dem 3-D-Drucker und synthetische Biologie 258III. Neue MenschenEinführung 262Kulturrevolution 2.0 - Mao und der neue Sozialismus 264"Neue Planwirtschaft" 264"Arbeit" im neuen Sozialismus 269Konfuzianismus 2.0 - Rückbesinnung und Zukunftsvision 272Der Neokonfuzianismus als gesellschaftliche Klammer 272Werte und Wirtschaft 278König Kunde, kleine Kaiser - Demografie und Urbanisierung 282Demografie in Asien 285Uralte Metropolen und Megacitys von morgen 287Smart Life 2030 292Smart Living 293Künstliche Intelligenz 298EURASIA - "ASEAN plus" versus "EU minus" 307Herausforderungen für die EU 308Alte Wege, neue Ziele? 310Epilog 315Literatur 318Register 322


Pilny, Karl
Dr. Karl Pilny ist einer der profundesten deutschen Asienkenner und hat viele Jahre in der Region gearbeitet. Der Wirtschaftsanwalt aus Berlin ist auch in Zürich als Investmentexperte für Emerging Markets und Unternehmer tätig und hat eine Professur für International Technology Transfer Management an der bbw Hochschule Berlin. Er ist Keynote Speaker, Cross Culture Coach und Autor unter anderem der bei Campus erschienenen Bücher "Das asiatische Jahrhundert" (2005), "Tanz der Riesen" (2006) und "Tiger auf dem Sprung" (2008).


EinleitungZwischen 2005 und 2007 erschien meine Trilogie Das asiatische Jahrhundert, bestehend aus Das asiatische Jahrhundert, Tanz der Riesen sowie Tiger auf dem Sprung. Sie untersuchte Wirtschaft, Gesellschaft und Politik in Ostasien, Südasien und Südostasien. Die Bestandsaufnahme nach einer Dekade zeigt: Die wesentlichen Prognosen sind eingetroffen. Meist sogar schneller und dramatischer als vorhergesagt.Wir leben in einer historischen Zeitenwende. Rund siebzig Jahre nach dem Ende der alten Nachkriegsordnung zeichnen sich Konturen einer neuen - hoffentlich - multipolaren Welt ab. Gleichwohl lässt der scheinbar unaufhaltsame Aufstieg Chinas zur globalen Supermacht viele ein "chinesisches Jahrhundert" befürchten.Diese tektonische Plattenverschiebung geht Hand in Hand mit gewaltigen technischen Umwälzungen, die immer häufiger ihren Ursprung in China haben, das nun offen "seinen Platz an der Sonne" geltend macht. Die Ablösung der gegenwärtigen Supermacht USA durch China und die Frage, ob dies friedlich geschehen wird, ist natürlich von zentraler Bedeutung. Doch die wachsende Rivalität ist vor dem Hintergrund eines noch größeren Trends zu sehen: 500 Jahre westliche Hegemonie neigen sich dem Ende zu, und Asien spielt bei der Ausgestaltung dieser neuen Normalität eine, wenn nicht gar die entscheidende Rolle.Der Einfluss der USA in der Welt nimmt seit Jahren kontinuierlich ab. Damit geht auch das "US-amerikanische Zeitalter" und mit ihm die alte atlantische Nachkriegsordnung ihrem Ende entgegen. China wird bis spätestens zum Ende dieses Jahrzehnts zur weltweit größten Volkswirtschaft aufsteigen, und sein immer selbstbewussteres Auftreten führt bereits jetzt zu Zerreißproben an vielen Fronten. Doch das Reich der Mitte ist auch der unerwartete, neue Champion von Freihandel, Klimaschutz und einer nachhaltigen sharing economy und propagiert einen neuen Sozialismus chinesischer Prägung, ja einen neuen Menschen- und Gesellschaftsentwurf. China will und wird nicht nur wirtschaftlich und militärisch, sondern auch eine "digitale" und "grüne" Supermacht sein.Aber Asien besteht nicht nur aus China. Dank Kim Jong-un und seinen unberechenbaren Plänen stehen auch Japan und die koreanische Halbinsel im Fokus. Der frühere US-amerikanische Außenminister John Hay konstatierte Anfang des 20. Jahrhunderts: "Das Mittelmeer ist der Ozean der Vergangenheit, der Atlantik ist der Ozean der Gegenwart und der Pazifik ist der Ozean der Zukunft." Diese Prognose gilt heute mehr denn je.Deshalb ist eine Bestandsaufnahme dessen, was in den letzten Jahren in Asien passiert ist, wo es heute steht und wo es 2030, in zwölf Jahren, stehen wird und was dies für uns bedeutet, dringend geboten. In wenigen Jahren werden zwei Drittel der Menschheit in Asien leben. Die Geschwindigkeit des wirtschaftlichen und sozialen Wandels in Asien ist dramatischer und rasanter als in jeder anderen Epoche oder Region der Welt.Auf dem größten Kontinent der Erde leben derzeit rund 3,8 Milliarden Menschen, schon jetzt stellen sie über 60 Prozent der Weltbevölkerung. Die Schere zwischen Arm und Reich wächst dort rasant, dazu kommen massive Umweltzerstörung, politische Probleme sowie zögerliche Fortschritte bei der Demokratisierung und im Kampf gegen die Korruption. Klimawandel und Rohstoffmangel verschärfen die Situation. Asien - und damit die Welt - steht vor enormen Herausforderungen: Wird in dieser dynamischen Wachstumsregion die politische Entwicklung weiter mit der wirtschaftlichen Erfolgsgeschichte Schritt halten können?Im Jahr 2030 werden nach Berechnungen der UNO rund 8,5 Milliarden Menschen auf der Erde leben, zwei Drittel davon in Asien. Ostasien wird voraussichtlich bis 2030 als wirtschaftlich erfolgreichster Teil Asiens die geringste Wachstumsrate aufweisen. Südostasien wird das Mittelfeld bilden, und das wirtschaftlich später gestartete Südasien unter Führung von Indien wird die höchsten Wachstumsraten verzeichnen. Eine regelrechte Bevölkerungsexplosion droht bestehende


Ihre Fragen, Wünsche oder Anmerkungen

Vorname*
Nachname*
Ihre E-Mail-Adresse*
Kundennr.
Ihre Nachricht*
Lediglich mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Wenn Sie die im Kontaktformular eingegebenen Daten durch Klick auf den nachfolgenden Button übersenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihr Angaben für die Beantwortung Ihrer Anfrage verwenden. Selbstverständlich werden Ihre Daten vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können der Verwendung Ihrer Daten jederzeit widersprechen. Das Datenhandling bei Sack Fachmedien erklären wir Ihnen in unserer Datenschutzerklärung.