Kunst und ökonomische Theorie | Buch | sack.de

Kunst und ökonomische Theorie



1998, 324 Seiten, Kartoniert, Paperback, Format (B × H): 148 mm x 210 mm, Gewicht: 455 g
ISBN: 978-3-8244-0389-9
Verlag: Deutscher Universitätsverlag


Kunst und ökonomische Theorie

Die Autorin zeigt, wie Entscheidungen von Künstlern, Nachfragern und Kunstmittlern ökonomisch untersucht werden können. Sie analysiert die öffentliche Kunstförderung, das Kunstsponsoring sowie Produktions- und Angebotsentscheidungen von Künstlern.

Zielgruppe


Upper undergraduate


Autoren/Hrsg.


weitere Mitwirkende

Weitere Infos & Material


Gegenstand und Eigenschaften des Kunstmarktes - Öffentliche und private Kunstförderung - Der Künstler: Ökonomische Intraelementenanalyse - Die Nachfrage nach Kunst: Ökonomische Intraelementenanalyse - Ökonomische Analyse des Galeristen


Landwehr, Manuela
Dr. Manuela Landwehr promovierte 1997 bei Professor Dr. Dr. h.c. Rudolf Gümbel, Universität Frankfurt/M.


WIR VERWENDEN COOKIES

Einige Cookies sind notwendig für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, Ihnen ein optimales Erlebnis unserer Webseite zu ermöglichen.