Prion | Ingenieur und Wirtschaft: Der Wirtschafts-Ingenieur | Buch | sack.de

Prion Ingenieur und Wirtschaft: Der Wirtschafts-Ingenieur



Eine Denkschrift über das Studium von Wirtschaft und Technik an Technischen Hochschulen

1930, 174 Seiten, Kartoniert, Paperback, Format (B × H): 170 mm x 244 mm, Gewicht: 328 g
ISBN: 978-3-642-90274-1
Verlag: Springer


Prion Ingenieur und Wirtschaft: Der Wirtschafts-Ingenieur

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer Book Archives mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Zielgruppe


Research


Autoren/Hrsg.


Weitere Infos & Material


A. Das Problem..- 1. Der Ingenieur.- a) Die Reformen S..- b) Der technische Unterricht S..- c) Die Allgemeinbildung S..- d) Die wirtschaftliche Ausbildung S..- 2. Die Wirtschaft.- a) Wirtschaft im Sinne der Techniker S..- b) Wirtschaft und Technik S..- c) Wirtschaft und Betrieb (Unternehmung) S..- d) Wirtschaftliches Denken in der Wirtschaftslehre und in der Technik S..- 3. Der Ingenieur in der Wirtschaft.- a) Der Konstrukteur S..- b) Der Betriebs-Ingenieur S..- c) Der Wirtschafts-Ingenieur S..- d) Kaufmann oder Techniker in der Leitung von Betrieben S..- B. Das Studium..- 1. Die Wirtschaftslehre im Studium der Technik-Ingenieure.- a) In der Vorprüfung S..- b) Wahlfächer in der Hauptprüfung S..- c) Der Inhalt der Vorlesungen S..- d) Vorschläge von Haas, Wilhelm, Schilling S..- e) Die Promotion mit Wirtschaftslehre S..- 2. Das Studium Wirtschaft mit Technik.- I. Technische Hochschule Berlin.- a) Wirtschaft mit Technik S..- b) Der Studienplan S..- c) Der Inhalt der Vorlesungen S..- d) Die Prüfungen S..- II. Das wirtschaftlich-technische Studium an anderen Hochschulen.- a) Dresden S..- b) München S..- c) Vergleiche und Ausgleiche S..- III. Kritik und Antikritik.- a) Einwände der Techniker-Verbände S..- b) Zusammenspiel der drei Fächer: Technik, Wirtschaft und Recht S..- c) Die technischen Fächer insbesondere S..- d) Die Vorschläge Lippart-Frölich S..- IV. Die Titelfrage.- a) Die Ziele S..- b) Zusammenspiel der drei Fächer: Technik, Wirtschaft, Recht S..- 3. Der Verwaltungs-Ingenieur.- a) Der Technik-Ingenieur S..- b) Der Wirtschafts-Ingenieur S..- C. Die Praxis..- 1. Die Vorbildung.- 1. Die praktische Vorbildung der Technikstudenten.- Die Ausbildung im Siemens-Konzern.- 2. Der Wirtschaftsstudent als Praktikant.- Die Ausbildungsrichtlinien.- 3. Besichtigungen, Studienreisen und ihre Organisation.- 2. Die Ausbildung.- 1. Die Ausbildung der Kaufleute und der Ingenieure.- 2. Die zukünftige Ausbildung des Wirtschaftsingenieurs.- 3. Die Fortbildung.- 1. Ziele, Formen und Gebiete der Fortbildung.- 2. Die Fortbildung des Wirtschaftsingenieurs.- Namenverzeichnis.


WIR VERWENDEN COOKIES

Einige Cookies sind notwendig für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, Ihnen ein optimales Erlebnis unserer Webseite zu ermöglichen.