Stahl | Organisationaler Wandel durch Koalitionsbildung | Buch | sack.de

Stahl Organisationaler Wandel durch Koalitionsbildung



Eine anreiz-beitrags-theoretische Erklärung mitarbeiterinduzierter Veränderungsprozesse

2014, 342 Seiten, Kartoniert, Paperback, Format (B × H): 141 mm x 206 mm, Gewicht: 470 g
ISBN: 978-3-658-03498-6
Verlag: Springer


Stahl Organisationaler Wandel durch Koalitionsbildung

Organisationaler Wandel wird in der Literatur meist aus einer Top-down-Perspektive heraus diskutiert, obwohl in der Unternehmenspraxis die Verantwortung für die erfolgreiche Weiterentwicklung des Unternehmens in einer sich ständig verändernden Umwelt häufig allen Mitarbeitern
zugesprochen und daher erwartet wird, dass sie sich mit eigenen Ideen
einbringen, auf Fehler und Verbesserungspotenziale hinweisen und somit selbst zu Initiatoren von Veränderungsprozessen werden. Juliane Stahl
greift Mitarbeiterinitiativen als Ausgangspunkt für organisationalen Wandel auf und liefert eine umfassende und tiefgreifende organisationstheoretische Analyse von Bottom-up-Wandel. Zur Erklärung, wie mitarbeiterinduzierte Veränderungsprozesse erfolgreich durchgesetzt werden können, werden die Koalitions- bzw. Anreiz-Beitrags-Theorie herangezogen, wonach hierfür notwendige Unterstützungsleistungen von den zu Beteiligenden nur dann erbracht
werden, wenn sie von der Vorteilhaftigkeit überzeugt sind. Die vorgestellte anreiz-beitrags-theoretische Konzeption wird anschließend in ein agentenbasiertes Simulationsmodell überführt und ihre Schlüssigkeit belegt. Die Ergebnisse zeigen, dass es für erfolgreiche Veränderungsprozesse auf wandlungsfördernde Rahmenbedingungen und besondere Konstellationen der zu Beteiligenden ankommt, und
lassen sich somit in konkrete Gestaltungsempfehlungen umsetzen.

Zielgruppe


Dozenten und Studenten der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften mit den Schwerpunkten Organisation und Organisationaler Wandel;
Fach- und Führungskräfte des Personalwesens und der Organisationsentwicklung


Autoren/Hrsg.


Weitere Infos & Material


_Grundlagen organisationaler Veränderungsprozesse.- Anreiz-Beitrags-Theorie/Koalitionstheorie.- Konzeption des Koalitionsgewinns und Spezifizierung der Anreiz- und Beitragssphäre.- Multiagentensimulation des Koalitionsgewinns_.


Stahl, Juliane

Juliane Stahl studierte Betriebswirtschaftslehre an den Universitäten Düsseldorf und Göteborg und promovierte als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachgebiet Unternehmensführung/ Organisation bei Prof. Dr. Norbert Bach an der Technischen Universität Ilmenau.



WIR VERWENDEN COOKIES

Einige Cookies sind notwendig für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, Ihnen ein optimales Erlebnis unserer Webseite zu ermöglichen.