Walochnik | Bewertung von Eigentumswohnungen | Buch | sack.de

Walochnik Bewertung von Eigentumswohnungen



Entscheidungsorientierte Bewertung aus Sicht privater Investoren

1. Auflage 2021, 325 Seiten, Gebunden, Book, Format (B × H): 155 mm x 26 mm, Gewicht: 596 g Reihe: Finanzwirtschaft, Unternehmensbewertung & Revisionswesen
ISBN: 978-3-658-30839-1
Verlag: Springer


Walochnik Bewertung von Eigentumswohnungen

Der Kauf einer Eigentumswohnung ist wirtschaftlich vorteilhaft, wenn ihr Wert größer als der gezahlte Preis ist. Der zweckadäquate Wert wird „Entscheidungswert“ oder „Grenzpreis“ genannt und ruht auf künftigen Mietüberschüssen. Stephan Walochnik diskutiert in dem Open Access-Buch, wie diese wiederum durch schwer quantifizierbare Wohnungsmerkmale beeinflusst werden, deren Berücksichtigung mit Hilfe einer Nutzwertanalyse gelingt. Bewertungsrelevant sind ferner (Einkommen-) Steuerauszahlungen. Der Großteil deutscher Wohnimmobilien ist Eigentum natürlicher Personen, deren Steuersatz einkommensabhängig ist. Der Autor nimmt mit dem Zustands-Grenzpreismodell eine Gesamtbetrachtung vor.

Zielgruppe


Research


Autoren/Hrsg.


Weitere Infos & Material


Private Investoren zwischen Wohnungseigentums- und Einkommensteuerrecht.- Wohnungsbewertungsmodell ohne und mit Einkommensteuern.- Modellvariationen.


Walochnik, Stephan
Dr. Stephan Walochnik wurde von Prof. Dr. Thomas Hering am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbes. Investitionstheorie und Unternehmensbewertung an der FernUniversität in Hagen promoviert. Er ist Wohnungseigentumsverwalter, Börsenmakler und Vermieter. Zudem berät er private Vermieter und zeigt auf, wie sie erfolgreich investieren können.


WIR VERWENDEN COOKIES

Einige Cookies sind notwendig für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, Ihnen ein optimales Erlebnis unserer Webseite zu ermöglichen.