Beecken | Weibliche Jugendstrafgefangene in Deutschland. | Buch | sack.de

Beecken Weibliche Jugendstrafgefangene in Deutschland.



Eine bundesweite Bestandsaufnahme mit vollzugspolitischen Reformvorschlägen.. Dissertationsschrift

Erscheinungsjahr 2021, Band: 24, 204 Seiten, Kartoniert, Format (B × H): 154 mm x 231 mm, Gewicht: 315 g Reihe: Kriminologische und sanktionenrechtliche Forschungen
ISBN: 978-3-428-18095-0
Verlag: Duncker & Humblot GmbH


Beecken Weibliche Jugendstrafgefangene in Deutschland.

'Female Juvenile Prisoners in Germany. A Nationwide Status Report Including Reform Proposals for the Juvenile Prison System'

This thesis provides a comprehensive status report of the female juvenile prison system in Germany. Based on a questionnaire survey of 260 young women, different key aspects like education and job perspectives, family background or drug abuse of female juvenile prisoners were researched. Due to these findings, reform proposals – especially for the accommodation of these young women – are presented.

Autoren/Hrsg.


Weitere Infos & Material


A. Einleitung: Zielsetzung und Forschungsfrage der Arbeit - Gang der Darstellung
B. Forschungsstand zum Jugendstrafvollzug an Frauen in Deutschland: Die Studien zu weiblichen Jugendstrafgefangenen im Überblick - Unterbringung - Herkunft und Familie - Bildungs- und Ausbildungssituation - Behandlungsangebote während der Haftzeit - Vorstrafen und aktuelle Inhaftierung - Suchtmittelabhängigkeit - Fazit
C. Datengrundlagen und Methodik: Das Projekt »GEWUSST« des Institutes für Kriminologie der Universität zu Köln - Anfrage bei den Justizministerien der Länder - Die Auswahl der analysierten Jugendstrafvollzugsgesetze
D. Bestandsaufnahme des Jugendstrafvollzuges an Frauen in Gesetz und Praxis: Zuständigkeiten der Anstalten und Unterbringung der weiblichen Jugendstrafgefangenen - Der familiäre und soziale Hintergrund der jungen Frauen - Bildung, berufliche Qualifizierung und Arbeit vor und während der Haftzeit - Vorstrafen und aktuelle Inhaftierung der Jugendstrafgefangenen - Suchtmittelkonsum der jungen Frauen vor und während der Inhaftierung
E. Veränderungsvorschläge für den weiblichen Jugendstrafvollzug: Zuständigkeit und Unterbringung der Jugendstrafgefangenen - Der familiäre und soziale Hintergrund der jungen Frauen - Bildung, berufliche Qualifizierung und Arbeit vor und während der Haftzeit - Vorstrafen und aktuelle Inhaftierung der Jugendstrafgefangenen - Suchtmittelkonsum vor und während der Inhaftierung
F. Zusammenfassung der Ergebnisse und Fazit: Zuständigkeit und Unterbringung der weiblichen Jugendstrafgefangenen - Der familiäre und soziale Hintergrund der jungen Frauen - Bildung, berufliche Qualifizierung und Arbeit vor und während der Haftzeit - Vorstrafen und aktuelle Inhaftierung - Suchtmittelkonsum der jungen Frauen - Zusammenfassung der Ergebnisse der Gruppenbildung - Bestehende Forschungsdesiderate - Fazit
Literaturverzeichnis, Internetquellen, Anhang, Stichwortverzeichnis


Beecken, Johanna
Johanna Beecken studierte Rechtswissenschaften an der Ernst-Moritz-Arndt Universität Greifswald mit dem Schwerpunkt Kriminologie und Strafrechtspflege. Nach dem ersten Staatsexamen arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kriminologie der Universität zu Köln und wurde bei Prof. Dr. Neubacher promoviert.



Ihre Fragen, Wünsche oder Anmerkungen

Ihre Nachricht*
Wie möchten Sie kontaktiert werden?
Anrede*
Titel
Vorname*
Nachname*
Ihre E-Mail-Adresse*
Firma
Telefon
Fax
Bestellnr.
Kundennr.
Lediglich mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Wenn Sie die im Kontaktformular eingegebenen Daten durch Klick auf den nachfolgenden Button übersenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihr Angaben für die Beantwortung Ihrer Anfrage verwenden. Selbstverständlich werden Ihre Daten vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können der Verwendung Ihrer Daten jederzeit widersprechen. Das Datenhandling bei Sack Fachmedien erklären wir Ihnen in unserer Datenschutzerklärung.