Kötter / Röder / Deppe | Rechtsstaatsförderung | Buch | 978-3-17-039026-3 | sack.de

Buch, Deutsch, 592 Seiten, Format (B × H): 159 mm x 243 mm, Gewicht: 986 g

Reihe: Recht und Verwaltung

Kötter / Röder / Deppe

Rechtsstaatsförderung

Handbuch für Forschung und Praxis

Buch, Deutsch, 592 Seiten, Format (B × H): 159 mm x 243 mm, Gewicht: 986 g

Reihe: Recht und Verwaltung

ISBN: 978-3-17-039026-3
Verlag: Kohlhammer


Die Rechtsstaatsförderung ist ein wichtiges Handlungsfeld deutscher Außen- und Entwicklungspolitik, das jedoch nicht beim Staat monopolisiert ist, sondern von zahlreichen deutschen Organisationen umgesetzt wird. Die Erfolgschancen eines Vorhabens und plausible Wirkungsannahmen setzen ein Wissen über Rechtsstaatsförderung voraus, das bislang weder in der deutschsprachigen Forschung noch in der Praxis systematisch erfasst und verarbeitet wird.
Das Handbuch füllt diese Lücke, indem es erstmals umfassend die Erfahrungen der Praxis zusammenführt und diese mit den Ergebnissen aktueller rechts- und sozialwissenschaftlicher Forschung verbindet. Die konzeptionellen und theoretischen Grundlagen der Rechtsstaatsförderung werden hierbei ebenso erörtert wie verschiedene Zielsetzungen und Instrumente. Dem liegt ein weiter Begriff der Rechtsstaatsförderung zugrunde, der die Schnittstellen zu anderen Politiken wie Menschenrechten, Demokratieförderung, Förderung guter Regierungsführung oder Sicherheitssektorreform einschließt.

Die 70 Autorinnen und Autoren bündeln langjährige Erfahrung aus der Praxis der Rechtsstaatsförderung und der rechts- und sozialwissenschaftlichen Forschung.
Kötter / Röder / Deppe Rechtsstaatsförderung jetzt bestellen!

Zielgruppe


Das Handbuch richtet sich gleichermaßen an Politik, Praxis und Forschung im Bereich der Rechtsstaatsförderung.

Weitere Infos & Material


Prof. Dr. Matthias Kötter, Gastprofessor für Öffentliches Recht an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin; Leiter des Projekts RSF Hub an der Freien Universität Berlin;
Dr. Tilmann J. Röder, Wissenschaftler, Berater und Gründer im Bereich der Rechtsstaatsförderung, zuletzt tätig bei der Freien Universität Berlin und dem Auswärtigen Amt (RSF Hub), davor Geschäftsführer der Max-Planck-Stiftung für internationalen Frieden und Rechtsstaatlichkeit (Heidelberg) und der Hamida Barmaki Organisation for the Rule of Law (Kabul);
Dr. Jens Deppe, Seniorfachplaner für Verwaltungsreformen und Antikorruption im Fach- und Methodenbereich der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), davor war er mehrere Jahre mit Rechts- und Justizreformprojekten in Transformationsstaaten befasst;
Dr. Julie Trappe, Beraterin für den EU-Erweiterungsprozess und Justizreformen insbesondere im Westbalkan tätig; bis 2016 war sie als Koordinatorin für EU-Twinning-Projekte bei der Deutschen Stiftung für internationale rechtliche Zusammenarbeit (IRZ) in Bonn beschäftigt;
Dr. Tillmann Schneider konzeptualisiert und evaluiert als freiberuflicher Berater Projekte in den Bereichen Rechtsstaatsförderung, Governance und Sicherheitssektorreform, unterstützt Organisationen im Veränderungsmanagement (Organisationsentwicklung) und moderiert Workshops.

Prof. Matthias Kötter is Visiting Professor of Public Law at the Berlin School of Economics and Law and Director of the RSF Hub project at the Free University of Berlin. Dr. Tilmann J. Röder is a researcher, consultant and founding figure in the field of the promotion of constitutional law. He worked most recently at the Free University of Berlin and the German Federal Foreign Office (RSF Hub), and was formerly Managing Director of the Max Planck Foundation for International Peace and Constitutional Law (Heidelberg) and the Hamida Barmaki Organization for Constitutional Law (Kabul). Dr. Jens Deppe is Senior Expert Planner for Administrative Reform and Anti-Corruption in the Technical and Methods Division of the Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ). He previously worked for several years on legal and judicial reform projects in transition states. Dr. Julie Trappe is a consultant working on the EU enlargement process and justice reforms, particularly in the western Balkans; until 2016, she was employed as coordinator for EU twinning projects at the German Foundation for International Legal Cooperation (IRZ) in Bonn. Dr. Tillmann Schneider develops and evaluates projects in the fields of promoting constitutional law, governance and security sector reform as a freelance consultant, supports organizations in change management (organizational development) and facilitates workshops.


Ihre Fragen, Wünsche oder Anmerkungen
Vorname*
Nachname*
Ihre E-Mail-Adresse*
Kundennr.
Ihre Nachricht*
Lediglich mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Wenn Sie die im Kontaktformular eingegebenen Daten durch Klick auf den nachfolgenden Button übersenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihr Angaben für die Beantwortung Ihrer Anfrage verwenden. Selbstverständlich werden Ihre Daten vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können der Verwendung Ihrer Daten jederzeit widersprechen. Das Datenhandling bei Sack Fachmedien erklären wir Ihnen in unserer Datenschutzerklärung.