Säcker | Säcker, F: Marktabgrenzung, Marktbeherrschung, Markttranspar | Buch | sack.de

Säcker Säcker, F: Marktabgrenzung, Marktbeherrschung, Markttranspar



1. Auflage 2011, Band: 25, 138 Seiten, Gebunden, Format (B × H): 148 mm x 210 mm, Gewicht: 290 g Reihe: Veröffentlichungen des Instituts für deutsches und europäisches Wirtschafts-, Wettbewerbs- und Regul
ISBN: 978-3-631-61586-7
Verlag: Lang, Peter GmbH


Säcker Säcker, F: Marktabgrenzung, Marktbeherrschung, Markttranspar

Die vom Bundeskartellamt vorgelegte Sektoruntersuchung Stromerzeugung und Stromgrosshandel hat die bislang vom Amt vertretene Auffassung einer duopolitischen Beherrschung des Grosshandelsmarktes fuer Elektrizitaet durch E.ON und RWE durch eine neue Sicht modifiziert. Es geht nunmehr von einem Viereroligopol, bestehend aus RWE, E.ON, Vattenfall und EnBW, aus. Aufgrund marktstrukturierter Besonderheiten des Strommarktes seien die vier Unternehmen aber in der Lage, trotz Einrichtung des EEX-Boersenhandels und trotz wachsender Stromimporte als quasimonopolistische Marktbeherrscher zu agieren. Die Studie unterwirft die Marktanalyse des Bundeskartellamtes kritischer Betrachtung und kommt angesichts der durch erneuerbare Energien und neue Marktdaten gepraegten Situation zu anderen Ergebnissen.

Weitere Infos & Material


Inhalt: Auseinandersetzung mit der neuen Sektorenuntersuchung des Bundeskartellamtes - Sachliche und räumliche Abgrenzung der Elektrizitätsmärkte - Wettbewerbliche Kräfteverhältnisse auf den Elektrizitätsmärkten - Wirkungen des europaweiten EEX-Börsenhandels - Wachsende Bedeutung erneuerbarer Energien.


Säcker, Franz J.
Franz Jürgen Säcker studierte Rechts- und Wirtschaftswissenschaften an den Universitäten Münster, Köln, Bonn und Genf und promovierte in beiden Fächern. Er habilitierte sich für die Fachgebiete Zivilrecht, Handels-, Wirtschafts- und Arbeitsrecht. Es folgten Rufe an die Universitäten Augsburg, Berlin, Bielefeld, Innsbruck, Hamburg, Kiel und Tübingen. Er war 10 Jahre Richter am Kartellsenat des Kammergerichts und ist seit 1994 Direktor des Instituts für deutsches und europäisches Wirtschafts-, Wettbewerbs- und Regulierungsrecht der Freien Universität Berlin. Der Autor leitet zugleich das Institut für Energie- und Regulierungsrecht Berlin e.V. und ist Mitglied im Wissenschaftlichen Arbeitskreis für Regulierungsfragen der Bundesnetzagentur.


Ihre Fragen, Wünsche oder Anmerkungen

Ihre Nachricht*
Wie möchten Sie kontaktiert werden?
Anrede*
Titel
Vorname*
Nachname*
Ihre E-Mail-Adresse*
Firma
Telefon
Fax
Bestellnr.
Kundennr.
Lediglich mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Wenn Sie die im Kontaktformular eingegebenen Daten durch Klick auf den nachfolgenden Button übersenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihr Angaben für die Beantwortung Ihrer Anfrage verwenden. Selbstverständlich werden Ihre Daten vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können der Verwendung Ihrer Daten jederzeit widersprechen. Das Datenhandling bei Sack Fachmedien erklären wir Ihnen in unserer Datenschutzerklärung.