Schneider / Schumann / Kahlo | Festschrift für Manfred Seebode zum 70. Geburtstag am 15. September 2008 | Buch | sack.de

Schneider / Schumann / Kahlo Festschrift für Manfred Seebode zum 70. Geburtstag am 15. September 2008



1. Auflage 2008, 612 Seiten, Gebunden, HC runder Rücken kaschiert, Format (B × H): 160 mm x 236 mm, Gewicht: 1086 g
ISBN: 978-3-89949-438-9
Verlag: De Gruyter


Schneider / Schumann / Kahlo Festschrift für Manfred Seebode zum 70. Geburtstag am 15. September 2008

Die Festschrift ist dem Leipziger Professor Manfred Seebode zu seinem 70. Geburtstag gewidmet.

Zielgruppe


Wissenschaftler, Rechtsanwälte, Richter/Gerichte, Institute, Bibliotheken / Scholars, Lawyers, Judicature, Academic Departments, Libraries Criminal Law

Weitere Infos & Material


I. Grundlagen des Strafrechts Nestor Courakis: Strafrecht und Utopie; Minoru Honda: Rechtslogik der Rückwirkung nachträglich verschärfter Strafgesetze; Erhard Kausch: Ungerechtigkeit, Unrecht und Unglück - Einige Anmerkungen zum Thema Gerechtigkeit aus Anlass studentischer Erfahrungen von Ungerechtigkeit; Kristian Kühl: Anmerkungen zum Bestimmtheitsgrundsatz; Harro Otto: Die Bedeutung des Bestimmtheitsgrundsatzes für die Auslegung nicht strafrechtlicher Bezugsnormen. II. Strafrecht und Strafverfahrensrecht Volker Erb: Zur strafrechtlichen Behandlung von "Folter" in der Notwehrlage; Walter Gropp: Mord und Totschlag - Die BGH-Rechtsprechung vor einem Wandel? Uwe Hellmann: Das Steuerstrafrecht als Testfall des Nemo-tenetur-Prinzips; Michael Kahlo: Bestimmt, wer "aufstiftet", zur Tat des schweren Delikts? - Zugleich ein Beitrag zum Unrecht der Anstiftung; Diethelm Klesczewski: Gewinnabschöpfung mit Säumniszuschlag - Versuch über die Rechtsnatur der Verbandsgeldbuße (
30 OWiG); Wilfried Küper: Über grausames Töten - Zur tatbestandlichen Koordination von "Tötung" und "Grausamkeit"; Klaus Lüderssen: Desavouierung kartellrechtlicher Monopolverbote durch Strafvorschriften? Am Beispiel des neuen Hessischen Glücksspielgesetzes; Andreas Mosbacher: Der Spielraum des Tatrichters bei Wertungs- und Wahrscheinlichkeitsurteilen; Hans-Ullrich Paeffgen: Fürsorgliche Erschießung - Über einige Pragmata hoheitlicher Grundrechts-Eingriffe - und das Glück, heute zu leben; Rainer Paulus: Gerichtsüberzeugung als Prozesshandlungsvoraussetzung; Henning Radtke: Der Begriff der "Tat" im prozessualen Sinne in Europa; Uwe Scheffler/Kamila Matthies: Rechtsbeugung und Immunität; Hendrik Schneider: Unberechenbares Strafrecht - Vermeidbare Bestimmtheitsdefizite im Tatbestand der Vorteilsannahme und ihre Auswirkungen auf die Praxis des Gesundheitswesens; Heribert Schumann/Antje Schumann: Sicherheitsdenken, Strafrechtsdogmatik und Verfassungsrecht im Jugendmedienschutz - Anmerkungen zu
184c StGB und
4 Abs. 2 S. 1 Nr. 1, S. 2 JMStV; Günter Spendel: Zum Vergehen der unterlassenen Hilfeleistung; Dionysios Spinellis: Darf Folter als Nothilfe in extremen Fällen angewandt werden? Detlev Sternberg-Lieben: Rechtliche Grenzen einer Patientenverfügung; Thomas Vormbaum: Probleme des
353d Nr. 3 StGB (Verbotene Mitteilungen über Gerichtsverhandlungen); Ulrich Weber: Untreue durch Verursachung straf- und bußgeldrechtlicher Sanktionen gegen den Vermögensinhaber? Jan Zopfs: Begründet die Sachgefahr einen Unglücksfall im Sinne des
323c StGB? III. Strafvollzug und Kriminologie Rolf Herrfahrdt: Niedersächsisches Justizvollzugsgesetz - Fortschritt oder Rückschritt; Matthias Kahl: Privatisierung von Strafsanktionen; Klaus Laubenthal: Alterskriminalität und Altenstrafvollzug; Wolfgang Mitsch: Rechtliche Aspekte teilweiser Privatisierung des Jugendstrafvollzugs; Hans Joachim Schneider: Die Renaissance der Freiheitsstrafe - Strafhaft in Europa, Nordamerika und Japan; Hans-Dieter Schwind: Tiere im Strafvollzug; Wolfgang Wohlers: Zur gerichtlichen Beiordnung eines Rechtsbeistands in Strafvollstreckungs- und Strafvollzugssachen; Rainer Zaczyk: Die Bedeutung der Strafbegründung für den Strafvollzug.


Schneider, Hendrik
Hendrik Schneider, Universität Leipzig; Michael Kahlo, Universität Leipzig; Diethelm Klesczewski, Universität Leipzig; Heribert Schumann, Universität Leipzig.



Ihre Fragen, Wünsche oder Anmerkungen

Vorname*
Nachname*
Ihre E-Mail-Adresse*
Kundennr.
Ihre Nachricht*
Lediglich mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Wenn Sie die im Kontaktformular eingegebenen Daten durch Klick auf den nachfolgenden Button übersenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihr Angaben für die Beantwortung Ihrer Anfrage verwenden. Selbstverständlich werden Ihre Daten vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können der Verwendung Ihrer Daten jederzeit widersprechen. Das Datenhandling bei Sack Fachmedien erklären wir Ihnen in unserer Datenschutzerklärung.