Suck | Erneuerbare Energien und Wettbewerb in der Elektrizitätswirtschaft | Buch | sack.de

Suck Erneuerbare Energien und Wettbewerb in der Elektrizitätswirtschaft



Staatliche Regulierung im Vergleich zwischen Deutschland und Großbritannien

2008, 587 Seiten, Kartoniert, Paperback, Format (B × H): 170 mm x 244 mm, Gewicht: 1034 g
ISBN: 978-3-531-15826-6
Verlag: VS Verlag für Sozialwissenschaften


Suck Erneuerbare Energien und Wettbewerb in der Elektrizitätswirtschaft

„Kraft macht keinen Lärm, sie ist da und wirkt“ (Albert Schweizer). Wegen der zuletzt sehr dynamischen Entwicklung der energiewirtschaftlichen R- menbedingungen war die Fertigstellung dieser Dissertation mit einem besonderen Zeita- wand verbunden. Gerade in den letzten Jahren hat sich der politische, rechtliche und insti- tionelle Kontext für eine Markteinführung erneuerbarer Energien mit der Einführung von Wettbewerb in die nationalen Energiesektoren fortlaufend und grundlegend verändert. Deshalb bin ich sehr vielen Personen zu besonderem Dank verpflichtet. In chronologischer Reihenfolge ist zuerst Fr. Prof. Héritier zu erwähnen, die mir als frühere Ko-Direktorin der Max-Planck-Projektgruppe „Recht der Gemeinschaftsgüter“, Bonn, den Einstieg in dieses Promotionsvorhaben ermöglichte. Aus der Bonner Zeit danke ich auch Hr. Prof. Engel, der mir eine Fortsetzung meines Vorhabens ermöglicht hat. Für die äußerst fruchtbaren Diskussionen zur Strukturierung meines Vorhabens sind schließlich besonders folgende Kolleginnen und Kollegen zu nennen: Dr. Michael Bauer, Dr. Dominik Böllhoff, Dr. Dieter Kerwer, Prof. Dr. Katharina Holzinger, Prof. Dr. Knill, Dr. Arnold und Dr. Raimund Bleischwitz. Ein ganz besonderer Dank gilt schließlich meinem Erstbetreuer Hr. Prof. Benz, der mich bis zuletzt fachlich stets unterstützt und mir durch die spätere Einbindung in die Forschungstätigkeit des Fachbereichs Politikwissenschaft der Fernu- versität in Hagen zu einer kontinuierlichen inhaltlichen Auseinandersetzung meiner Arbeit mit anderen politikwissenschaftlichen Themenstellungen motiviert hat. In diesem Zus- menhang danke ich auch den dortigen Kolleginnen und Kollegen für das stets fruchtbare Diskussionsklima. Ein besonderer Dank gilt Dr. Nathalie Behnke, Dr. Rainer Eising und Anna Meincke.

Zielgruppe


Research


Autoren/Hrsg.


Weitere Infos & Material


Die Regulierung von Nachhaltigkeit und Innovation in zunehmend liberalisierten Energiemärkten als Forschungsschwerpunkt - Der theoretische Rahmen: Ein historisch-institutionalistischer Vergleich der Erneuerbaren-Energien-Politik - Ein britisch-deutscher Vergleich der Entwicklung der energiepolitischen Rahmenbedingungen und der Forschungspolitik für erneuerbare Energien (1973-1990) u.a.


Suck, André
André Suck ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl "Vergleichende Policyforschung und Verwaltungswissenschaft" der Universität Konstanz.


Ihre Fragen, Wünsche oder Anmerkungen

Ihre Nachricht*
Wie möchten Sie kontaktiert werden?
Anrede*
Titel
Vorname*
Nachname*
Ihre E-Mail-Adresse*
Firma
Telefon
Fax
Bestellnr.
Kundennr.
Lediglich mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Wenn Sie die im Kontaktformular eingegebenen Daten durch Klick auf den nachfolgenden Button übersenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihr Angaben für die Beantwortung Ihrer Anfrage verwenden. Selbstverständlich werden Ihre Daten vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können der Verwendung Ihrer Daten jederzeit widersprechen. Das Datenhandling bei Sack Fachmedien erklären wir Ihnen in unserer Datenschutzerklärung.