Zahnbrecher | Werkstorprinzip in der gesetzlichen Unfallversicherung? | Buch | sack.de

Zahnbrecher Werkstorprinzip in der gesetzlichen Unfallversicherung?



Eine kritische Betrachtung des Versicherungsfalls Wegeunfall. Dissertationsschrift

Neuausgabe 2014, Band: 5677, 238 Seiten, Kartoniert, Paperback, Format (B × H): 148 mm x 12 mm, Gewicht: 330 g Reihe: Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publications Universitaires Européennes
ISBN: 978-3-631-65739-3
Verlag: Peter Lang Ltd. International Academic Publishers


Zahnbrecher Werkstorprinzip in der gesetzlichen Unfallversicherung?

Seit jeher wird von Arbeitgeberseite gefordert, den Wegeunfall aus der gesetzlichen Unfallversicherung auszugliedern. Die Unternehmer tragen mit ihren Beiträgen das Risiko der Arbeitswege von Arbeitnehmern, obwohl diese dem Einfluss der Unternehmer weitgehend entzogen sind. Durch Einführung des Werkstorprinzips im Steuerrecht wird diese Ansicht bekräftigt. Die Entfernungspauschale wurde abgeschafft und die Arbeitswege der Privatsphäre zugeordnet. Das Werkstorprinzip wurde jedoch für verfassungswidrig erklärt. Der Autor macht deutlich, dass hinsichtlich der Versicherung des Wegeunfalls Reformbedarf besteht und geht der Frage nach, ob auch in der Unfallversicherung das Werkstorprinzip denkbar ist, sofern die Verfassungswidrigkeit des steuerrechtlichen Werkstorprinzips dem nicht entgegensteht.

Autoren/Hrsg.


Weitere Infos & Material


Inhalt: Historische Entwicklung des Wegeunfalls - Rechtsprechung zum Wegeunfall - Sozialpolitische Reformdiskussion - Objektives Nettoprinzip und Entfernungspauschale - Werkstorprinzip im Steuerrecht und dessen Verfassungswidrigkeit - Verfassungsrechtliche Zulässigkeit einer Reform des Wegeunfalls - Reformmöglichkeiten.


Zahnbrecher, Patrick
Patrick Zahnbrecher studierte Rechtswissenschaft an der Universität Regensburg mit der begleitenden Zusatzausbildung Unternehmenssanierung. Anschließend arbeitete er als Dozent für Zivilrecht an der Juristischen Fakultät der Universität Regensburg. Derzeit ist er am LG Regensburg tätig.



WIR VERWENDEN COOKIES

Einige Cookies sind notwendig für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, Ihnen ein optimales Erlebnis unserer Webseite zu ermöglichen.