Baier | Die Finanzierung von (öffentlichen) Krankenhäusern in Deutschland. | Buch | sack.de

Baier Die Finanzierung von (öffentlichen) Krankenhäusern in Deutschland.



Eine EU-beihilfenrechtliche Untersuchung.

1. Auflage 2021, Band: 61, 408 Seiten, Gebunden, Format (B × H): 162 mm x 234 mm, Gewicht: 730 g Reihe: Schriften zum Gesundheitsrecht
ISBN: 978-3-428-18175-9
Verlag: Duncker & Humblot GmbH


Baier Die Finanzierung von (öffentlichen) Krankenhäusern in Deutschland.

'The Financing of (Public) Hospitals in Germany. An EU State Aid Law Analysis'

The study examines the extent to which hospital financing in Germany respects the restrictions imposed by EU State Aid Law. The analysis is extended to the common forms of financing inpatient care. In addition, the participation in medical care centres (MVZ) and the provision of services outside the inpatient sector will be examined. Finally, currently discussed reform options are taken into cosideration.

Autoren/Hrsg.


Weitere Infos & Material


Einführung1. Öffentliche Krankenhäuser und ihre Finanzierung im Konzept staatlicher DaseinsvorsorgeDie Rolle öffentlicher Krankenhäuser im Konzept staatlicher Daseinsvorsorge - Die Lage öffentlicher Krankenhäuser auf dem deutschen Gesundheitsmarkt2. Das EU-Beihilfenrecht im Kontext der KrankenhausfinanzierungMaterieller Rechtsrahmen des EU-Beihilfenrechts - Beihilfenkontrolle und Rechtsschutz vor den Gerichten3. Die Finanzierung von (öffentlichen) Krankenhäusern im Lichte des EU-BeihilfenrechtsDie Krankenhausfinanzierung in Deutschland - Beihilfenrechtliche Analyse einer Finanzierung von (öffentlichen) Krankenhäusern4. Aktuelle Reformvorschläge und ihre beihilfenrechtliche Würdigung - ein AusblickVorschläge für eine Reform der dualen Krankenhausfinanzierung - Empfehlung des Ausbaus einer sektorenübergreifenden Versorgung - Beihilfenrechtliche WürdigungSchlussüberlegungen: Grenzen einer beihilfenrechtskonformen Finanzierung von GemeinwohlaufgabenThesenförmige ZusammenfassungLiteraturverzeichnisÜbersicht der wichtigsten zitierten europäischen Sekundärrechtsquellen und Veröffentlichungen der KommissionSachwortverzeichnis


Baier, Johannes
Johannes Baier studierte als Stipendiat des Evangelischen Studienwerkes Villigst an der Universität Augsburg und arbeitete ebenda als wissenschaftlicher Mitarbeiter. Im Oktober 2019 begann er sein Rechtsreferendariat am Landgericht Augsburg.



Ihre Fragen, Wünsche oder Anmerkungen

Vorname*
Nachname*
Ihre E-Mail-Adresse*
Kundennr.
Ihre Nachricht*
Lediglich mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Wenn Sie die im Kontaktformular eingegebenen Daten durch Klick auf den nachfolgenden Button übersenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihr Angaben für die Beantwortung Ihrer Anfrage verwenden. Selbstverständlich werden Ihre Daten vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können der Verwendung Ihrer Daten jederzeit widersprechen. Das Datenhandling bei Sack Fachmedien erklären wir Ihnen in unserer Datenschutzerklärung.