Britzelmaier / Menichetti / Geberl | Regulierung oder Deregulierung der Finanzmärkte | Buch | sack.de

Britzelmaier / Menichetti / Geberl Regulierung oder Deregulierung der Finanzmärkte



2. Liechtensteinisches Finanzdienstleistungs-Symposium an der Fachhochschule Liechtenstein

2002, 352 Seiten, Kartoniert, Paperback, Format (B × H): 155 mm x 235 mm, Gewicht: 1130 g
ISBN: 978-3-7908-1502-3
Verlag: Physica-Verlag HD


Britzelmaier / Menichetti / Geberl Regulierung oder Deregulierung der Finanzmärkte

Finanzdienstleistungen können durch den Einsatz neuer Technologien heute von jedem Ort der Welt aus angeboten werden. Nicht mehr allein Banken und Versicherungen bestimmen den Markt, sondern es treten vermehrt auch Nischenanbieter auf. Die wichtigsten Trends und Entwicklungen im Finanzdienstleistungssektor fasst dieser Band aus kurzen, leicht verständlichen Aufsätzen zusammen. Es geht dabei vor allem um die Regulierung oder Deregulierung der Finanzmärkte und um die Frage, wie die Finanzdienstleister adäquat auf den zunehmenden Internationalisierungsdruck reagieren können.

Zielgruppe


Research

Weitere Infos & Material


Manfred Schlapp:Im Kopf fangt alles an: Ist Regulieren ein Bedürfnis der Seele?.- Felix Lowinski, Eva Terberger:Der Transformationsprozess des chinesischen Finanzsektors -Staatliche Banken im Spannungsfeld zwischen öffentlichenAufgaben und wirtschaftlicher Nachhaltigkeit.- Alexander Baumeister:Aktionsplan fir Finanzdienstleistungen der EU als Rahmenbedingungder strategischen Positionierung von Finanzdienstleistem.- Stefan Laternser:Regulierende Regierungen, deregulierende Investoren -Strategieantworten einer Grossbank.- Michael Breuer:Finanzintermediäre - Grössennachteile und Spezialisierungsvorteile.- Otto A. Altenburger:Die Umsetzung der "Versicherungsgruppen-Richtlinie"in Liechtenstein - Ein Schritt zu mehr Regulierung?.- Thomas Wein:Hat die Deregulierung des deutschen Versicherungsmarktesmehr Wettbewerb verursacht?.- Waldfried Schliesser:Ansätze einer weltweiten Marktordnung für private Versicherung.- Ulrich Thielemann:Grundsätze fairen Steuerwettbewerbs - Ein wirtschaftsethischesPlädoyer für einen Steuerleistungswettbewerb.- Walter Müller:Die europäische Politik gegen den "schädlichenSteuerwettbewerb" - Aktuelle Entwicklung, Chancen und Risiken.- Jürgen Wagner:Salz in die Wunden: Drei zentrale Themenaus dem Finanzdienstleistungsbereich.- Klaudius Heda, Klaus Heine, Erich Oltmanns:Indexfonds: Zur Leistungsfähigkeit eines innovativen Finanzprodukts.- Marco Menichetti:Deregulation, Volatility, and Implications for Risk Management Concepts.- Udo Broll, Jack E. Wahl:Risikomanagement in Banken unter Berücksichtigung von Futures-Hedging.- Wolfgang Bessler, Thomas Book:Deregulierung und Börsenwettbewerb in Europa - Zur Bedeutung der Wertpapierdienstleistungs-Richtlinie für die Wettbewerbsstrategien von Terminbörsen.- Nicola Jentzsch:The Economics of Financial Privacy: Regulation of Networks of Private Information in Credit Markets.- Hermann Garbers:Grundsätzliches zur Modellierung eines Wechselkurses.- Jean-Pierre Château, Daniel Dufresne:Banks' Regulatory Capital Requirement: Pricing theCredit Risk of Short-Term Loan Commitments.- Dirk Schiereck:Kreditvergaben über Bürgschaftsbanken -Eine Vorteilhaftigkeitsanalyse aus der Sicht deutscher Geschäftsbanken.- Marcus A. Stutz:Credit Derivatives and the New Basel Capital Accord.- Thomas Breuer, Gerald Krenn, Filip Pistovcak:Stress Tests, Maximum Loss, and Value at Risk.- Gustav Raab:Auswirkungen der neuen Eigenkapital-Bestimmungen derBanken ("Basel II") auf die Unternehmensfinanzierung.- Christof Grabher, Daniel Wiesner:Kreditrisikomangement - Aspekte in der Bank - Kundenbeziehung.- Autorenverzeichnis.


Ihre Fragen, Wünsche oder Anmerkungen

Vorname*
Nachname*
Ihre E-Mail-Adresse*
Kundennr.
Ihre Nachricht*
Lediglich mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Wenn Sie die im Kontaktformular eingegebenen Daten durch Klick auf den nachfolgenden Button übersenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihr Angaben für die Beantwortung Ihrer Anfrage verwenden. Selbstverständlich werden Ihre Daten vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können der Verwendung Ihrer Daten jederzeit widersprechen. Das Datenhandling bei Sack Fachmedien erklären wir Ihnen in unserer Datenschutzerklärung.