Hieber / Sievering | Öffentliche Betriebswirtschaftslehre und Public Management. | Buch | sack.de

Hieber / Sievering Öffentliche Betriebswirtschaftslehre und Public Management.



Managementsysteme für die öffentliche Verwaltung, dargestellt am Beispiel der Objekte »Stuttgart 21«, »Berliner Flughafen (BER)« und »Elbphilharmonie«.

8., überarbeitete Auflage 2022, 162 Seiten, Format (B × H): 160 mm x 233 mm, Gewicht: 251 g
ISBN: 978-3-89673-773-1
Verlag: Wissenschaft & Praxis


Es gibt sie noch: Wirtschaftsbücher, die dem Leser schwierige und komplexe Zusammenhänge in einer immer stärker 'ökonomisierten' Welt einfach und verständlich erklären können.

Die vorliegende 8. Auflage löst das mit sieben Auflagen erfolgreiche Standardwerk 'Öffentliche Betriebswirtschaftslehre' ab, das bereits 1995 auf den Markt kam. Anlass für diese Veröffentlichung war damals der KGSt-Bericht 05/1995, in dem das 'Neue Steuerungsmodell' (Gründe, Konturen, Umsetzung) vorgestellt wurde. Die Verwaltungsreform entwickelte sich weiter – durch den Einfluss von 'Public Management' – von einem mehr betriebswirtschaftlich orientierten Reformkurs zu einem interdisziplinären (Ökonomie – Sozialwissenschaften sowie Politik und Recht) Gesamtsystem für die öffentliche Verwaltung.

Dabei wird der Versuch unternommen, den Betrieb nicht ausschließlich traditionell eindimensional, d. h. aus einzelwirtschaftlicher Sicht zu betrachten, sondern die interdisziplinäre (mehrdimensionale) Analyse in den Vordergrund zu stellen. Durch die interdisziplinäre Vernetzung mit Elementen des Public Management ergeben sich neue, zukunftsweisende Sichtweisen für die Entwicklung der Verwaltungsreform.

Weitere Infos & Material


Teil A: Öffentliche Betriebswirtschaftslehre und Public Management von Fritz Hieber
Entscheidungen in der Wirtschaft - der strukturelle Ansatz - Öffentliche Verwaltung und öffentliche Betriebe als Gegenstand der Betriebswirtschaftslehre - Ressourceneinsatz und Zielerreichung - Betriebswirtschaftliche Analyse einer Organisation im Public Sektor - Betrieb und Umfeld - Betriebstypologie - Zielsystem - Managementsysteme - Betriebliche Leistungsprozesse - Finanzprozesse - Betriebswirtschaftliches Rechnungswesen in der öffentlichen Verwaltung
Teil B: Öffentliche Investitionen - dargestellt am Beispiel der Projekte »Stuttgart 21«, »BER« und »Elbphilharmonie« von Oliver Sievering
Investitionsrechnung - Statische Verfahren - Dynamische Verfahren - Nutzen-Untersuchungen - Problembereiche öffentlicher Investitionen
Anhang: Finanzmathematische Tabellen
Literatur
Sachverzeichnis


Sievering, Oliver
Nach dem Studium der Volkswirtschaftslehre an der Universität in Paderborn arbeitete Oliver Sievering einige Jahre bei der Wirtschaftsförderung in Paderborn, wo er u.a. als Existenzgründungsberater tätig war und mehrere Projekte übernahm. Dem folgte eine Tätigkeit beim Finanzministerium des Freistaates Sachsen in Dresden. Seine Aufgaben dort waren u.a. der Länderfinanzausgleich, Solidarpakt II und der Haushaltsvollzug. Anschließend wechselte er zur Industrie- und Handelskammer in Düsseldorf; dort war er Referent im Bereich Recht und Steuern. Seit 2008 ist er Professor an der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen in Ludwigsburg, wo er Volkswirtschaftslehre und öffentliche Betriebswirtschaftslehre lehrt.


Ihre Fragen, Wünsche oder Anmerkungen

Vorname*
Nachname*
Ihre E-Mail-Adresse*
Kundennr.
Ihre Nachricht*
Lediglich mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Wenn Sie die im Kontaktformular eingegebenen Daten durch Klick auf den nachfolgenden Button übersenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihr Angaben für die Beantwortung Ihrer Anfrage verwenden. Selbstverständlich werden Ihre Daten vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können der Verwendung Ihrer Daten jederzeit widersprechen. Das Datenhandling bei Sack Fachmedien erklären wir Ihnen in unserer Datenschutzerklärung.