Kelsen / Jestaedt / Hans Kelsen-Institut | Hans Kelsen Werke | Buch | 978-3-16-149420-8 | sack.de

Buch, Deutsch, Band BD 1, 719 Seiten, LEINEN, Gewicht: 1234 g

Reihe: Werke

Kelsen / Jestaedt / Hans Kelsen-Institut

Hans Kelsen Werke

Band 1: Veröffentlichte Schriften 1905-1910 und Selbstzeugnisse

Buch, Deutsch, Band BD 1, 719 Seiten, LEINEN, Gewicht: 1234 g

Reihe: Werke

ISBN: 978-3-16-149420-8
Verlag: Mohr Siebeck


Hans Kelsen (1881-1973) gilt als der konsequenteste, innovativste und wirkungsmächtigste Rechtspositivist. In Prag geboren, in Wien aufgewachsen und dort bis 1930 als Professor und Verfassungsrichter tätig, musste er 1933 aus NS-Deutschland zunächst in die Schweiz, schließlich in die USA emigrieren. Sein Ruhm und Ruf als "leading jurist of the time" gründen sich vor allem auf seine bahnbrechenden rechtstheoretischen Arbeiten, die unter dem Namen "Reine Rechtslehre" Furore gemacht haben. HKW 1 enthält Kelsens Publikationen aus den Jahren 1905 bis 1910 und damit aus dessen "vorkritischer Phase": beginnend mit der noch zu Studienzeiten verfassten Monographie "Die Staatslehre des Dante Alighieri" (1905) über den seinerzeit einflussreichen "Kommentar zur österreichischen Reichsratswahlordnung" (1907) bis hin zu einigen Buchbesprechungen, die in dem von Werner Sombart und Max Weber herausgegebenen "Archiv für Sozialwissenschaft und Sozialpolitik" im Jahre 1910 erschienen sind. Hier präsentiert sich Kelsen noch ganz in den konventionellen Bahnen der zeitgenössischen Jurisprudenz. Nur Weniges deutet bereits zu dieser Zeit auf den die Rechtswissenschaft seiner Zeit radikal in Frage stellenden "Reinen Rechtslehrer" hin. Seinen frühesten Veröffentlichungen vorangestellt sind biographische Zeugnisse Kelsens, darunter die lange als verschollen geltende Autobiographie aus dem Jahre 1947.
Kelsen / Jestaedt / Hans Kelsen-Institut Hans Kelsen Werke jetzt bestellen!

Weitere Infos & Material


Kelsen, Hans
(1881-1973) 1919-30 Universitätsprofessor in Wien; 1919-1930 Verfassungsrichter; 1930-33 Professor in Köln; 1933-40 Professor in Genf; 1936-38 Professor in Prag; 1945-52 Professor in Berkeley.

Jestaedt, Matthias
ist Professor für Öffentliches Recht und Rechtstheorie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.

Hans Kelsen-Institut,
Das aus Anlass des 90. Geburtstages von Hans Kelsen am 11. Oktober 1971 von der Republik Österreich gegründete Hans Kelsen-Institut hat die Aufgabe, den wissenschaftlichen Widerhall der Werke Hans Kelsens und insbesondere seiner "Reinen Rechtslehre" zu dokumentieren, darüber zu informieren und die weitere Durchdringung, Fortführung und Entwicklung zu fördern sowie den Aufbau einer umfassenden Bibliothek vorzunehmen, die Kelsens vollständige Werke ebenso umfasst wie alle Werke, die sich mit diesen beschäftigen oder sich auf diese beziehen.

Jestaedt, Matthias: Geboren 1961; 1992 Promotion; 1999 Habilitation; Ordinarius für Öffentliches Recht, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg; seit 2006 Mitherausgeber der Juristenzeitung; seit 2006 Leiter der Hans-Kelsen-Forschungsstelle, Erlangen.
Kelsen, Hans:

Geboren 1881 in Prag; 1919-1930 Universitätsprofessor in Wien; 1919-1930 Verfassungsrichter; 1930-1933 Professur in Köln; 1933-1940 Professur in Genf; 1936-1938 Professur in Prag; 1940-1942 Lecturer in Harvard; 1945-1952 Professur in Berkeley; gestorben am 19. April 1973 in Berkeley, Kalifornien;
gilt als bedeutendster Rechtsgelehrter Österreichs des 20. Jahrhunderts und stellte mit seiner Reinen Rechtslehre den Rechtspositivismus auf eine neue Grundlage.


Ihre Fragen, Wünsche oder Anmerkungen
Vorname*
Nachname*
Ihre E-Mail-Adresse*
Kundennr.
Ihre Nachricht*
Lediglich mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Wenn Sie die im Kontaktformular eingegebenen Daten durch Klick auf den nachfolgenden Button übersenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihr Angaben für die Beantwortung Ihrer Anfrage verwenden. Selbstverständlich werden Ihre Daten vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können der Verwendung Ihrer Daten jederzeit widersprechen. Das Datenhandling bei Sack Fachmedien erklären wir Ihnen in unserer Datenschutzerklärung.