Moesenfechtel / Thrän | Das System Bioökonomie | Buch | sack.de

Moesenfechtel / Thrän Das System Bioökonomie



1. Auflage 2020, 391 Seiten, Gebunden, HC runder Rücken kaschiert, Format (B × H): 173 mm x 246 mm, Gewicht: 864 g
ISBN: 978-3-662-60729-9
Verlag: Springer


Moesenfechtel / Thrän Das System Bioökonomie

Dieses Buch ist eine prägnante Gesamtschau auf den Status Quo der Bioökonomie und ihre zukünftigen Entwicklungen – in Deutschland und darüber hinaus. Zahlreiche Praktikerinnen und Praktiker aus Wirtschaft, Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Politik zeigen, wie die Bioökonomie den globalen Problemen der Zukunft begegnet. Auf der Basis nachwachsender Rohstoffe und Energien entwickelt die Bioökonomie neue Produkte und Verfahrensweisen und möchte so eine ökologisch und ökonomisch nachhaltigere Zukunft gestalten. Doch kann ihr das gelingen? Wo liegen ihre Möglichkeiten und Grenzen? Welche Rahmenbedingungen beeinflussen sie? Das Buch beantwortet diese Fragen mit einer systemischen Sicht auf die Bioökonomie und ermöglicht so eine schnelle Orientierung in diesem Thema. Das wird durch zahlreiche Grafiken zusätzlich unterstützt. Somit lädt das Buch dazu ein, die Zukunft der Bioökonomie mitzugestalten.

Zielgruppe


Professional/practitioner

Weitere Infos & Material


Einführung in das System Bioökonomie.- Teil 1 Teilbereiche der Bioökonomie.- Sektoren der Bioökonomie.- Pflanzenbasierte Bioökonomie.- Holzbasierte Bioökonomie.- Tierbasierte Bioökonomie.- Bioökonomie der Mikroorganismen.- Marine Bioökonomie.- Abfall- und reststoffbasierte Bioökonomie.- Digitale Bioökonomie.- Teil 2 Organisationsformen der Bioökonomie.- Akteure der Bioökonomie.- Cluster, Netzwerk, Plattform: Organisationsformen der Bioökonomie.- Bioökonomie in Nordrhein-Westfalen.- Bioökonomie in Mitteldeutschland.- Bioökonomie in Baden-Württemberg.- Bioökonomie in Bayern.- Bioökonomie-Netzwerke in Europa.- Teil 3 Rahmenbedingungen und Wegweiser der Bioökonomie.- Der deutsche Bioökonomiediskurs.- Innovation und Bioökonomie.- Szenarien und Modelle zur Gestaltung einer nachhaltigen Bioökonomie.- Monitoring der Bioökonomie.- Berufsfelder der Bioökonomie.- Governance der Bioökonomie am Beispiel des Holzsektors in Deutschland.- Governance der Bioökonomie im weltweiten Vergleich.- Nachhaltigkeit und Bioökonomie.- Standortbestimmung des Systems Bioökonomie in Deutschland.


Moesenfechtel, Urs
Prof. Dr.-Ing. Daniela Thrän ist Leiterin des Departments Bioenergie am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung GmbH - UFZ (Standort Leipzig) und gleichzeitig Bereichsleiterin "Bioenergiesysteme" am Deutschen Biomasseforschungszentrum gemeinnützige GmbH - DBFZ in Leipzig. An der Universität Leipzig hat sie den Lehrstuhl für Bioenergiesysteme inne. Von 2012 bis 2019 war sie Mitglied des Bioökonomierats und von 2012 bis 2017 Leiterin der wissenschaftlichen Begleitforschung im "Spitzencluster Bioökonomie".

M.A. Urs Moesenfechtel studierte Erwachsenenpädagogik und Germanistik in Köln und Leipzig und ist seitdem an den Schnittstellen von Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Veranstaltungsorganisation und Bildungsmanagement tätig. Die Vermittlung von Umwelt- und Naturschutzthemen bildet dabei einen Schwerpunkt seiner Arbeit. So war er u.a. am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung GmbH - UFZ als Presse- und Öffentlichkeitsreferent für die Projekte TEEB DE (Naturkapital Deutschland), BonaRes (Boden als nachhaltige Ressource für die Bioökonomie) sowie NeFo (Netzwerk-Forum zur Biodiversitätsforschung Deutschland) tätig. Er leitete die Wissenschaftskommunikation der Begleitforschung des Spitzenclusters Bioökonomie am UFZ und das UFZ-BioökonomieInformationsBüro (BIB). Im Rahmen des Projekts SYMOBIO (Systemisches Monitoring und Modellierung der Bioökonomie) führte er mehrere Veranstaltungen mit Stakeholdern der deutschen Bioökonomie durch.



Ihre Fragen, Wünsche oder Anmerkungen

Vorname*
Nachname*
Ihre E-Mail-Adresse*
Kundennr.
Ihre Nachricht*
Lediglich mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Wenn Sie die im Kontaktformular eingegebenen Daten durch Klick auf den nachfolgenden Button übersenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihr Angaben für die Beantwortung Ihrer Anfrage verwenden. Selbstverständlich werden Ihre Daten vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können der Verwendung Ihrer Daten jederzeit widersprechen. Das Datenhandling bei Sack Fachmedien erklären wir Ihnen in unserer Datenschutzerklärung.