Oelmann | Zur Neuausrichtung der Preis- und Qualitätsregulierung in der deutschen Wasserwirtschaft | Buch | sack.de

Oelmann Zur Neuausrichtung der Preis- und Qualitätsregulierung in der deutschen Wasserwirtschaft



1. Auflage 2005, Nachdruck 2019, 332 Seiten, Kartoniert, Paperback, Format (B × H): 168 mm x 240 mm, Gewicht: 591 g Reihe: Edition KWV
ISBN: 978-3-658-24677-8
Verlag: Springer


Oelmann Zur Neuausrichtung der Preis- und Qualitätsregulierung in der deutschen Wasserwirtschaft

In vielen bereits erschienenen Arbeiten werden wettbewerbliche Preisregulierungsverfahren auf ihre Eignung für den Einsatz in der Wasserwirtschaft hin untersucht. Diese Analysen greifen aber in zweifacher Hinsicht zu kurz.
Zum einen kann man wettbewerbliche Preisregulierungsverfahren für die Wasserwirtschaft nur unter der Voraussetzung empfehlen, dass es zu keiner unerwünschten Qualitätsdegression kommt. Ob dies zu erwarten ist bzw. wie dem ausreichend wirkungsvoll begegnet werden kann, ist ein Schwerpunkt dieser Arbeit. Im Kern kommt der Autor zu dem Schluss, dass ganzheitliche wettbewerbliche Verfahren zwar nur sehr bedingt mit der derzeit praktizierten Qualitätsregulierung in Deutschland kompatibel sind, dass es aber Gründe gibt, diese aktuelle deutsche Qualitätsregulierung ganz grundsätzlich zu überdenken. Indem eine Kompatibilität von Qualitätsregulierung und Preisregulierung hergestellt wird, ist die Grundvoraussetzung dafür geschaffen, überhaupt erst verschiedene Preisregulierungsverfahren in Erwägung ziehen zu können. Außerdem lässt sich die derzeitige Qualitätsregulierung bei fortbestehender Effektivität effizienter gestalten.
Zum anderen behebt die integrierte Behandlung von Qualitätsregulierung und Preisregulierung einen weiteren Schwachpunkt vorheriger Studien. Mittels eines solchen Vorgehens lassen sich substanziellere Aussagen darüber treffen, welches wettbewerbliche Verfahren tatsächlich für die deutsche Wasserwirtschaft empfohlen werden sollte.

Zielgruppe


Professional/practitioner


Autoren/Hrsg.


Weitere Infos & Material



Oelmann, Mark
Prof. Dr. Mark Oelmann (Volkswirt, Völkerkundler) arbeitete nach Studium und Promotion im Investment Banking, der Strategie-, Regulierungs- und internationalen Beratung. Seit 2011 ist er Professor für Wasser- und Energieökonomik und leitet den Bachelorstudiengang "Energie- und Wassermanagement (BWL)" an der staatlichen Hochschule Ruhr West in Mülheim/Ruhr. Mark Oelmann hat über 60 Publikationen zu wasserökonomischen Fragestellungen verfasst, sitzt in verschiedenen Arbeitskreisen wasserwirtschaftlicher Verbände und Ministerien und war als einziger Nicht-Brite Mitglied im "Advisory Panel on Future Regulation" des englischen Wasserregulierers OFWAT.


Ihre Fragen, Wünsche oder Anmerkungen

Vorname*
Nachname*
Ihre E-Mail-Adresse*
Kundennr.
Ihre Nachricht*
Lediglich mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Wenn Sie die im Kontaktformular eingegebenen Daten durch Klick auf den nachfolgenden Button übersenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihr Angaben für die Beantwortung Ihrer Anfrage verwenden. Selbstverständlich werden Ihre Daten vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können der Verwendung Ihrer Daten jederzeit widersprechen. Das Datenhandling bei Sack Fachmedien erklären wir Ihnen in unserer Datenschutzerklärung.