Quesel | Soziologie und Soziale Frage | Buch | sack.de

Quesel Soziologie und Soziale Frage



Lorenz von Stein und die Entstehung der Gesellschaftswissenschaft in Deutschland

1989, 276 Seiten, Kartoniert, Paperback, Format (B × H): 155 mm x 235 mm, Gewicht: 441 g
ISBN: 978-3-8244-4014-6
Verlag: Deutscher Universitätsverlag


Quesel Soziologie und Soziale Frage

Die vorliegende Arbeit versteht sich als Beitrag zur Entste­ hungsgeschichte der Soziologie. Ihr liegt die These zugrunde, daß diese Wissenschaft in einem bestimmten historischen Kontext mit einer konkreten politischen Orientierung entsteht: Die So­ ziologie konstituiert sich in der Formierungsphase der kapita­ listischen Gesellschaft im 19. Jahrhundert als konservativ motivierte theoretische Reaktion auf deren Integrationsproble­ matik. Pauperismus und soziale Bewegung sind die Manife­ stationsformen dieser Problematik, die sozialistische Gesell­ schaftskritik ist ihre intellektuelle Expression. Die Emanzipa­ tionsideale des Bürgertums, insbesondere das liberalökonomische Harmoniepostulat, geraten im Laufe des 19. Jahrhunderts in eine prekäre Konfrontation zu einer sozialen Realität, die sich durch ökonomische POlarisierung und durch die Genese eines revolutionären Konfliktpotentials auszeichnet, das aus dieser Polarisierung gespeist wird. Es erweist sich, daß mit dem Untergang des Feudalismus eine vollkommene Ordnung der Dinge keineswegs erreicht worden ist: Der Fortschritt des Bürgertums fällt nicht mit der Durchsetzung gesellschaftlicher Eintracht zusammen. Kapital, Industrie und Konkurrenz bewähren sich nicht als Garanten allgemeinen Glücks; die Strategie der Verfolgung des wohlverstandenen Eigennutzes gebiert nicht ein Gemeinwohl, das diese Bezeichnung wirklich verdient hätte: Wächst auf der einen Seite der Reichtum, so im gleichen Zuge auf der anderen die Not.

Zielgruppe


Research


Autoren/Hrsg.


Weitere Infos & Material


I Die Soziale Frage als Gegenstands- und Aufgabenbestimmung der Gesellschaftswissenschaft bei Lorenz von Stein.- II. Arbeit, Eigentum und Herrschaft: Zur Konstituierung der Gesellschaft und zur Logik Ihrer Geschichte.- III. Kapital und Arbeit: Zur Genese und zur Struktur der "Industriellen Gesellschaft".- IV. Sozialismus und Soziale Bewegung.- V. Soziale Reform.- Ausblick.- Anmerkungen.- Literatur.


Ihre Fragen, Wünsche oder Anmerkungen

Ihre Nachricht*
Wie möchten Sie kontaktiert werden?
Anrede*
Titel
Vorname*
Nachname*
Ihre E-Mail-Adresse*
Firma
Telefon
Fax
Bestellnr.
Kundennr.
Lediglich mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Wenn Sie die im Kontaktformular eingegebenen Daten durch Klick auf den nachfolgenden Button übersenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihr Angaben für die Beantwortung Ihrer Anfrage verwenden. Selbstverständlich werden Ihre Daten vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können der Verwendung Ihrer Daten jederzeit widersprechen. Das Datenhandling bei Sack Fachmedien erklären wir Ihnen in unserer Datenschutzerklärung.