Sietz | Wärmefußabdrücke und Energieeffizienz | Buch | sack.de

Sietz Wärmefußabdrücke und Energieeffizienz



Nachhaltigkeit messbar machen

1. Auflage 2016, 212 Seiten, Kartoniert, Paperback, Format (B × H): 156 mm x 239 mm, Gewicht: 370 g
ISBN: 978-3-662-49934-4
Verlag: Springer


Sietz Wärmefußabdrücke und Energieeffizienz

-
Wie weit glauben Sie, fährt ein Mittelklasse-PKW, um irreversibel und mit einem nur ca. 30%igen Wirkungsgrad einen Eiswürfel von 10 x 10 x 10 cm Kantenlänge zu schmelzen?
Dieses Fachbuch befasst sich mit erfolgreicher und messbarer Nachhaltigkeit für Unternehmen – und auch mit Eiswürfeln. Erfolgreiches Nachhaltigkeitsmanagement hat das Ziel, Energieeffizienz (z.B. nach ISO 50001) umzusetzen und die erreichten Klimaschutzleistungen überzeugend zu visualisieren. Dafür wird der "Wärmefußabdruck" als neue Kennzahl vorgestellt. Die Leistungsfähigkeit dieser neuen Kennzahl wird in Praxisbeispielen dokumentiert. Der Wärmefußabdruck ist allgemein verständlich und findet Einzug in die Ausbildung bzw. Qualifizierung von Studierenden genauso wie bei der nachhaltigen Bewusstseinsbildung von Managern und Managerinnen, die sich mit dem Tagesgeschäft der Energieeffizienz und des Klimaschutzes beschäftigen.

Was ist der Wärmefußabdruck, ausgedrückt in mehr oder weniger großen Eiswürfeln? Der Wärmefußabdruck ist ein entropiebasierter Ansatz, bei dem Abwärme für das Schmelzen eines Eiswürfels unter festen Randbedingungen herangezogen wird.

Die Vorzüge des Wärmefußabdrucks sind:

- die Visualisierung der Klimaschutzleistungen von Unternehmen und Produkten zum besseren Verständnis beim Kunden

- die Aufdeckung von ökologischen und ökonomischen Einsparungspotenzialen

- die Nachhaltigkeit von Unternehmen und Produkten wird mess- und vergleichbar

- das Arbeiten mit einer (fast) alles umfassenden betrieblichen Nachhaltigkeitskennzahl

- die Motivation zur Effizienzsteigerung im Rahmen eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses

- die Identifikation von Marktchancen (Wettbewerbsvorteil).

Zielgruppe


Professional/practitioner


Autoren/Hrsg.


Weitere Infos & Material


Entropie - ein Indikator für Nachhaltigkeit.- Definition von Wärmefußabdrücken als Instrument messbarer Energieeffizienz und deren Bedeutung in Bezug auf den Klimawandel.- Praxisbeispiel: Einrichtung und Aufrechterhaltung eines Energiemanagementsystems nach ISO 50001 bei der Wentus Kunststoff GmbH, Höxter.- Praxisbeispiel Goeken backen, Bad Driburg.- Nachhaltigkeitsbewertung der Klimaschutzleistung von Produkten - Checkliste.- Die ISO 50001 als potenzieller Rahmen für messbare Nachhaltigkeit.- Entropic Score Print.- Zusammenfassender Ausblick.- Autorenverzeichnis.


Sietz, Manfred
Prof. Dr. Manfred Sietz lehrt an der Hochschule OWL Ostwestfalen-Lippe Umweltchemie und Umweltmanagement. Er ist als Diplom-Chemiker "Pionier der Nachhaltigkeit", Energieauditor nach
8 EDL-G und Umweltprüfer.


WIR VERWENDEN COOKIES

Einige Cookies sind notwendig für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, Ihnen ein optimales Erlebnis unserer Webseite zu ermöglichen.