Weber / Chasklowicz / Daunderer Ärztliche Aufklärungspflichten



Wie müssen Ärzte wann und worüber aufklären?

1. Auflage 2019, 216 Seiten, Format (B × H): 179 mm x 247 mm, Gewicht: 551 g
ISBN: 978-3-609-16523-3
Verlag: ecomed


Jeder Arzt ist verpflichtet, seine Patienten umfassend über die Erkrankungen und die daraus resultierenden Therapien zu informieren.
Der Behandlungsvertrag formuliert die Aufklärungspflicht als eine der Hauptpflichten des Arztes: Dadurch soll der Patient rechtzeitig erfahren, was medizinisch, mit welchen Mitteln, welchen Alternativen und mit welchen Risiken und Folgen geplant ist. Nur anhand der korrekten ärztlichen Aufklärung kann der Patient selbstbestimmend entscheiden, ob und wie die Behandlung durchgeführt werden kann.

Weitere Infos & Material


Rehmsmeier, Jörg
Alexander Chasklowicz, Fachanwalt für Strafrecht, Lehrbeauftragter an der FH Kempten, KaufbeurenJohannes Daunderer, Fachanwalt für Medizinrecht, Fachanwalt für Strafrecht, MünchenJörg Rehmsmeier, Fachanwalt für Strafrecht, BerlinHans-Jörg Weber, Fachanwalt für Medizinrecht, Fachanwalt für Strafrecht, München


Ihre Fragen, Wünsche oder Anmerkungen

Vorname*
Nachname*
Ihre E-Mail-Adresse*
Kundennr.
Ihre Nachricht*
Lediglich mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Wenn Sie die im Kontaktformular eingegebenen Daten durch Klick auf den nachfolgenden Button übersenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihr Angaben für die Beantwortung Ihrer Anfrage verwenden. Selbstverständlich werden Ihre Daten vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können der Verwendung Ihrer Daten jederzeit widersprechen. Das Datenhandling bei Sack Fachmedien erklären wir Ihnen in unserer Datenschutzerklärung.