Pleil / Werner / Rinsdorf | Verantwortung – Gerechtigkeit – Öffentlichkeit | E-Book | sack.de
E-Book

Pleil / Werner / Rinsdorf Verantwortung – Gerechtigkeit – Öffentlichkeit



Normative Perspektiven auf Kommunikation

1. Auflage 2016, 430 Seiten, eBook Reihe: Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft
ISBN: 978-3-7445-1052-3
Verlag: Herbert von Halem Verlag
Format: PDF
Kopierschutz: Kein



Pleil / Werner / Rinsdorf Verantwortung – Gerechtigkeit – Öffentlichkeit

Fragen nach und Debatten über Verantwortung und Gerechtigkeit in der Gesellschaft fallen in die Phase eines andauernden Wandels von Öffentlichkeiten, der maßgeblich durch die Digitalisierung geprägt ist. Die teilweise disruptiven Veränderungen führen dazu, dass normative Ansprüche an (mediale) Kommunikation auf unterschiedlichen Ebenen neu ausgehandelt werden müssen. Dieser Band mit ausgewählten Beiträgen zur 60. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft in Darmstadt reflektiert aktuelle Entwicklungen im Journalismus, in den traditionellen Medien und auf den neuen Medienmärkten analytisch wie kritisch aus dem Blickwinkel von Ethik und Verantwortung.

Weitere Infos & Material


1;Impressum;5
2;Inhalt;6
3;Verantwortung – Gerechtigkeit – Öffentlichkeit (Petra Werner, Lars Rinsdorf, Thomas Pleil und Klaus-Dieter Altmeppen);10
4;Teil 1 Qualität und politische Diskurse;26
5;Publizistische Qualität im medialen Wandel – eine normativ begru?ndete Standortbestimmung (Ralph Weiß, Melanie Magin, Uwe Hasebrink, Olaf Jandura, Josef Seethaler und Birgit Stark);28
6;Falsche Ausgewogenheit? Eine journalistische Berufsnorm auf dem Pru?fstand (Sven Engesser und Michael Bru?ggemann);52
7;Deliberation: zwischen normativer Theorie und empirischen Zugängen. Ein forschungsleitendes Modell (Dennis Frieß und Christiane Eilders);66
8;Durchsetzungsformen politikjournalistischer Macht (Philipp Weichselbaum);80
9;Selbstverständnis, Arbeitsweisen und normative Konflikte der Schu?lerpresse (Michael Hallermayer);94
10;Teil 2 Verantwortungsvolle Berichterstattung;108
11;„Rettungsfolter“ in der Diskussion: Ein Vergleich der öffentlichen und juristischen Kommunikation u?ber Rechtsfragen (Christian Strippel);110
12;Zukunftstechnologien und Medien – Wie (in)transparent kommunizieren Journalisten wissenschaftliche Ungesichertheit? (Lars Guenther und Georg Ruhrmann);126
13;Verräter, Held, Familienmensch – mediale Wertevermittlung am Beispiel der Gedenktagberichterstattung u?ber das Hitler-Attentat vom 20. Juli 1944. Eine Langzeitanalyse (1954–2014) (Martin Krieg, Franziska Pröll und Melanie Magin);138
14;Coming-Out im Profifußball = Eigentor? (Christiana Schallhorn und Anne Hempel);158
15;Gerechtigkeit und Anerkennung durch Bilder. Eine ethische Perspektive auf visuelle Kommunikation in den Medien (Elke Grittmann und Tanja Maier);172
16;Teil 3 Nutzung politischer Inhalte;184
17;Lernen aus Überzeugung. Die Bedeutung von subjektiver Medienqualität und Selbstwirksamkeit fu?r das politische Wissen (Josephine B. Schmitt);186
18;Illusion of Knowing durch Social Network Sites? SNS und tatsächliches und wahrgenommenes politisches Wissen (Patricia Mu?ller);196
19;Koorientierung der Nutzer auf News-Websites? (Ines Engelmann und Manuel Wendelin);214
20;Teil 4 Gerechtigkeit in einer mediatisierten Gesellschaft;226
21;Gesellschaftliche Verantwortung von Medienunternehmen: Selbstbild und Fremdwahrnehmung in der öffentlichen Kommunikation (Isabel Winkler);228
22;Gleichberechtigung kultureller Werte durch EU-Rundfunkquoten? Ein deutsch-französischer Vergleich (Marlen Bartsch);242
23;Soziale Kontrolle durch LaienkommunikatorInnen in sozialen Medien (Teresa K. Naab);260
24;Teil 5 Medienregulierung und Medienverantwortung;272
25;Digitale Medien als Werkzeuge des effizienten Menschen (Caroline Roth-Ebner);274
26;Solidarität in der digitalen Gesellschaft (Nina Köberer und Marc Sehr);286
27;Vertrauen und Solidarität im Kontext digitaler Medien (Thilo Hagendorff);298
28;Gerechtigkeit durch Kommunikation: Normativität in der indigenen comunicación propia in Cauca, Kolumbien (Peter Schumacher);308
29;Teil 6 Verantwortung in PR und Organisationskommunikation;320
30;Interdependente Moralen. Verantwortungsrelationen zwischen Kommunikator und Rezipient, zwischen Individuum, Organisation und Gesellschaft (Anne Linke und Stefan Jarolimek);322
31;Strategische Kommunikation als Agent der Befähigung? (Ulrike Röttger);338
32;Öffentliches Vertrauen als Mechanismus zur Beobachtung von Vertrauenswu?rdigkeit (Jens Seiffert-Brockmann);354
33;Teil 7 Verantwortung in der Kommunikationswissenschaft;372
34;Werte normen, Normen werten. Theoretische und methodische Herausforderungen ihrer Analyse (Claudia Riesmeyer, Arne Freya Zillich, Stephanie Geise, Ulrike Klinger, Kathrin Friederike Mu?ller, Cordula Nitsch, Liane Rothenberger und Annika Sehl);374
35;Kommunikationswissenschaftliche Forschungsethik im internationalen und interdisziplinären Vergleich (Katrin Döveling, Denise Sommer, Nicole Podschuweit, Stephanie Geise und Thomas Roessing);396
36;Autorinnen und Autoren;422


Altmeppen, Klaus-Dieter
Prof. Dr. Petra Werner lehrt Journalistik an der FH Köln. Prof. Dr. Lars Rinsdorf lehrt Journalistik an der Hochschule der Medien Stuttgart. Prof. Dr. Thomas Pleil lehrt Public Relations an der Hochschule Darmstadt. Prof. Dr. Klaus-Dieter Altmeppen lehrt Journalistik an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt.


Ihre Fragen, Wünsche oder Anmerkungen

Vorname*
Nachname*
Ihre E-Mail-Adresse*
Kundennr.
Ihre Nachricht*
Lediglich mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Wenn Sie die im Kontaktformular eingegebenen Daten durch Klick auf den nachfolgenden Button übersenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihr Angaben für die Beantwortung Ihrer Anfrage verwenden. Selbstverständlich werden Ihre Daten vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können der Verwendung Ihrer Daten jederzeit widersprechen. Das Datenhandling bei Sack Fachmedien erklären wir Ihnen in unserer Datenschutzerklärung.