Dienstbach | Dynamik der Unternehmungsorganisation | Buch | sack.de

Dienstbach Dynamik der Unternehmungsorganisation



Anpassung auf der Grundlage des "Planned Organizational Change"

Softcover Nachdruck of the original 1. Auflage 1972, Band: 10, 157 Seiten, Kartoniert, Paperback, Format (B × H): 170 mm x 244 mm, Gewicht: 288 g Reihe: Die Betriebswirtschaft in Forschung und Praxis
ISBN: 978-3-409-31302-5
Verlag: Gabler


Dienstbach Dynamik der Unternehmungsorganisation

Nicht ganz zu Unrecht wird immer wieder darauf hingewiesen, daB es der deutschen betriebswirtschaftlichen Forschung im Vergleich zu den USA nicht in ausreichendem MaBe gelinge, der Praxis anwendbare Instrumente der Unternehmensfiihrung zur Verfiigung zu stellen. 1m wesentlichen griindet sich diese Kritik auf zwei Gesichtspunkte: einmal auf die mangelnde Aus schopfung der Verfahren der Unternehmensforschung und der damit eng verbundenen elektronischen Datenverarbeitung, zum anderen - und wohl noch haufiger - aber auch auf die ungeniigende Beriicksichtigung ver haltenswissenschaftlicher Ansatze. Die damit angedeuteten Verfahren, Methoden und Erkenntnisse sind zwar auch in Deutschland nicht vollig unbekannt geblieben und haben zum Teil sogar bereits in die betriebswirt schaftliche Ausbildung Eingang gefunden. Dennoch gibt es im angelsachsi schen Bereich nach wie vor Forschungsrichtungen, denen hierzulande bisher keinerlei Beachtung geschenkt worden ist. Ein typisches Beispiel hierfiir ist in der Konzeption des "Planned Organizational Change" zu erblicken, die als angewandte Verhaltenswissenschaft den Wandel und die Anpassung von Organisationen analysiert. Auf einem umfassenden deskriptiven Fundament aufbauend, ist es das Ziel dieser Konzeption, einen methodischen Bezugs rahmen zu entwickeln, der die Bewaltigung der mit der Anderung von Organisationen verbundenen schwierigen Gestaltungsprobleme ermoglicht. 1m Mittelpunkt steht dabei nicht das jeweilige sachliche Objekt der Anpas sung, sondern das Verhalten der in den AnpassungsprozeB einbezogenen Individuen. Meinem verehrten akademischen Lehrer, Herrn Prof. Dr. Edmund Heinen, bin ich fiir die groBziigige Forderung und das anregende Interesse, das er der Arbeit entgegenbrachte, zu groBem Dank verpflichtet.

Zielgruppe


Research


Autoren/Hrsg.


Weitere Infos & Material


Zum Anpassungsverhalten der Unternehmungsorganisation.- Zum Anpassungsverhalten der Unternehmungsorganisation - Einführung in den Problemkreis der Untersuchimg.- A.Einleitung.- I. Die Anpassimg als Problem der Organisatiönsgestaltuiig.- II. Die Konzeption des "Planned Organizational Change".- B. Hauptteil: Das Anpassungssystem der Unternehmungsorganisation.- I. Das Anpassungssystem als Subsystem der Unternehmungsorganisation.- 1. Die Unternehmung als sozio-technisches System.- 2. Organisatorische Subsysteme und Prinzip der Partialinkltision.- 3. Die Abgrenzung des Anpassungssystems.- II. Die Ziele des Anpassungssystems.- 1. Die Stellung der Anpassungsziele im Zielsystem der Unternehmung.- 2. Die Dimensionen der Anpassungsziele.- a) Der Inhalt der Anpassungsziele.- b) Das angestrebte Ausmaß der Anpassungsziele.- c) Der zeitliche Bezug der Anpassungsziele.- 3. Anpassungsstrategien zur Zielerreichung.- III. Die Elemente des Anpassungssystems.- 1. Funktionale Eigenschaften der Elementedes Anpassungssystems.- a) Der "Change Agent".- b) Das "Client System".- c) Der "Change Catalyst".- 2. Strukturelle Eigenschaften der Elemente des Anpassungssystems.- a) Strukturelle Eigenschaften personaler Systeme.- b) Strukturelle Eigenschaften sozialer Systeme.- 3. Relationale Eigenschaften der Elemente des Anpassungssystems.- IV. Der Anpassungsprozeß.- 1. Der Anpassungsprozeß als kollektiver Entscheidungsprozeß..- a) Die Phasen des Anpassungsprozesses.- b) Integrative und distributive Anpassungsprozesse.- 2. Diagnose der Anpassungswiderstände.- a) Grundsätzliches zur Entscheidung über die Anpassungs- bereitschaft.- b) Personale Ursachen der Anpassungswiderstände.- c) Soziale Ursachen der Anpassungswiderstände.- 3. Maßnahmen zur Überwindung der Anpassungswiderstände..- C. Schlußbetrachtung: Der Beitrag der Konzeption des "Planned Organizational Change" zur praktisch-normativen Betriebswirtschaftslehre.- C. Schlußbetrachtung: Der Beitrag der Konzeption des "Planned Organizational Change" zur praktisch-normativen Betriebswirtschaftslehre.


WIR VERWENDEN COOKIES

Einige Cookies sind notwendig für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, Ihnen ein optimales Erlebnis unserer Webseite zu ermöglichen.